SEO Beratung

Unsere SEO Beratung sorgt dafür, dass sich Ihre Suchmaschinenrankings verbessern. Kompetente SEO-Berater kümmern sich individuell um Ihre Seite und berücksichtigen dabei die neuesten Updates. Persönliche Betreuung steht für uns an erster Stelle. Wir arbeiten mit Leidenschaft für den nachhaltigen Erfolg Ihrer Website. Seit 2002 haben wir mit unseren seriösen Methoden zahlreichen Kunden zu besseren Rankings verholfen.

  +49(0)511 300 325-0
▶ SEO Beratung anfragen

Kamillo Kluth
Kamillo Kluth, Geschäftsleiter

Wenig Besucher auf Ihrer Seite?

Sie haben gute Produkte, die Kunden sind zufrieden mit Ihren Dienstleistungen, Ihre Website sieht optisch ansprechend aus und trotzdem besuchen nur sehr wenige User Ihre Homepage?

Dann ist Ihre Seite vermutlich nicht suchmaschinenoptimiert.

Eine SEO Beratung schafft hier Abhilfe. Dabei untersuchen kompetente Mitarbeiter die Technik und die Inhalte Ihrer Website.

Wichtig ist außerdem eine gründliche Keywordrecherche. Mit den passenden Suchbegriffen kommen genau die Besucher auf Ihre Seite, für die gute Chancen bestehen, dass Sie zu Ihren Kunden werden. Außerdem analysiert der SEO Berater das Suchvolumen der  Keywords. Nur wenn der Suchbegriff auch häufiger bei den Suchmaschinen eingegeben wird, lohnt sich die Optimierung für dieses Keyword. Außerdem stellt die Konkurrenzanalyse einen wichtigen Erfolgsfaktor in diesem Bereich dar. Schließlich erreichen Sie für zu umkämpfte Suchbegriffe meist keine guten Platzierungen. Dann empfiehlt sich das Ausweichen auf aussichtsreiche Nischenbegriffe.

Oft liegt es auch am Inhalt, wenn die Websitebesucher ausbleiben. Eine gute Content-Strategie trägt maßgeblich zum Erfolg einer Webpräsenz bei. Schreiben Sie einzigartige Texte für Ihre Zielgruppe. Achten Sie auf verschiedene Inhaltsarten und sorgen Sie für eine vernünftige Gliederung Ihrer Texte. Ergänzen Sie Ihre Inhalte außerdem mit informativen Grafiken.  Suchmaschinenroboter sehen die Quelltexte bzw. die Inhalte der Websites. Seiten mit wenig Content erreichen keine daher guten Rankings. Suchmaschinen brauchen Futter in Form von Texten und neuen Informationen. Nehmen Sie eine SEO Beratung in Anspruch, um Ihre Inhalte effizient zu gestalten.

Das Layout der Seite muss zur Firma passen. Nehmen Sie die Logofarben als Grundlage und gestalten Sie eine einfache und übersichtliche Seite. Ganz besonders wichtig ist eine gute Bedienbarkeit der Website. Finden sich Ihre Kunden nicht auf der Website zurecht, verlassen Sie diese schnell wieder. Die Verweildauer sinkt und die Absprungrate steigt. Anschließend wertet Google Ihre Seite eventuell ab und Sie verlieren Positionen im Suchmaschinenranking.

Verlinkungen erhöhen die Wertigkeit der Seite. Google wertet Links als Empfehlungen. Allerdings wirken Links von unseriösen oder thematisch nicht passenden Websites negativ. Deshalb gilt: Je mehr passende Links Sie haben, umso empfehlenswerter ist Ihre Seite. Tragen Sie Ihre Seite in seriöse Branchenbücher und Webkataloge ein, um ein Grundrauschen zu erzeugen. Anschließend kommen dann hochwertigere Links dazu, die für mehr Besucher und bessere Positionen im Suchmaschinenranking sorgen.

  +49(0)511 300 325-0
▶ SEO Beratung anfragen

SEA für Sie zu teuer?

SEO (Search Engine Optimization) bedeutet Suchmaschinenoptimierung, während das Kürzel SEA (Search Engine Advertising) für Suchmaschinenwerbung steht.

Manche Unternehmen investieren viel Geld, um mit Hilfe von SEA Kunden zu gewinnen. Bei dieser Methode schalten Sie bezahlte Anzeigen auf den Suchergebnisseiten der Suchmaschinen. Je nach Suchbegriff oder Position fallen für diese Anzeigen unterschiedlich hohe Kosten an. Bei jedem Klick auf eine Anzeige fällt eine Gebühr an.

Unter SEO versteht man dagegen Maßnahmen zur Steigerung der Positionen in den organischen Suchergebnissen. Durch die Integration von Keywords, die Verbesserung der Technik, das Hinzufügen von Backlinks und eine Erweiterung des Inhalts steigern Sie so Ihre Rankings.

Bei SEA fallen hohe Kosten an, allerdings sehen Sie sofort positive Ergebnisse. Ohne Bezahlung verschwinden die Anzeigen oft wieder und die Besucherzahl sinkt. Besonders bei umkämpften Suchbegriffen lohnt sich die Investition in vielen Fällen nicht.

Die organische Suchmaschinenoptimierung (SEO) verfolgt einen eher langfristigen Ansatz. Die guten Ergebnisse in den Rankings bleiben bestehen. Die Resultate sind hier nicht direkt von den getätigten Zahlungen abhängig. Bei der organischen Suchmaschinenoptimierung sind vergleichsweise hohe Anfangsinvestitionen fällig, die sich bei professioneller Arbeit aber langfristig auszahlen. Außerdem schauen viele Kunden nicht in den bezahlten Anzeigen, sondern richten ihr Augenmerk auf die organischen Suchbegriffe. Es vergeht bei dieser Optimierung eine gewisse Zeit bis zu den ersten Erfolgen. In vielen Fällen rechnen sich die SEO-Investitionen bereits nach wenigen Monaten. Eine nachhaltige SEO-Strategie verhilft Ihnen zu dauerhaften Erfolgen. Kurzfristige SEA Erfolge dagegen entpuppen sich oft als Strohfeuer. Den hohen Kosten stehen bei der Erfolgskontrolle in vielen Fällen vergleichsweise geringe Einnahmen gegenüber.

Durch unsere monatlichen SEO-Berichte behalten Sie die Entwicklung Ihrer Seite im Auge und vergleichen problemlos einzelne Unterseiten oder verschiedene Monate. Wir reagieren schnell auf Entwicklungen und sichern so den dauerhaften Erfolg Ihrer Webpräsenz. Die direkte Messbarkeit erleichtert Ihnen Ihre zukünftigen Marketingaktivitäten.

  +49(0)511 300 325-0
▶ SEO Beratung anfragen

Alan Webb
Alan Webb, Geschäftsführer

Ist Ihre Seite von Google Updates betroffen?

Google verändert von Zeit zu Zeit seinen Algorithmus und passt die Kriterien für gute Rankings an. Der Inhalt oder die Technik erhalten eine neue Gewichtung. Einige Aspekte erfahren eine Anpassung, neue Kriterien kommen hinzu und andere Bewertungsmaßstäbe fallen weg. Die neue Sortierung der Ergebnisseiten erfordert von Websiteinhabern bzw. SEO-Agenturen in regelmäßigen Abständen Anpassungen der technischen oder inhaltlichen Gegebenheiten der Website. Der Google Algorithmus legt fest, welche Kriterien erfüllt sein müssen, um eine gute Position auf den Ergebnisseiten zu erreichen.

Google verspricht sich von den Anpassungen eine Verbesserung der Suchergebnisse. Die Fragen der User sollen besser und schneller beantwortet werden. Die Änderungen orientieren sich am vorherigen Nutzerverhalten, schließlich steht die Erfüllung der Suchintention im Fokus.

Zahlreiche Updates sorgten in den vergangenen Jahren für Veränderungen: Das Penguin Update 2012 erhöhte die Qualität der Suchergebnisse. Das Update richtet sich gegen Webspam-Maßnahmen. 2013 wurde mit Penguin 2.0 konsequent gegen Link Spam vorgegangen. Das Hummingbird Update ermöglichte eine bessere Interpretation der Suchanfragen. Die Anzeige der qualitativ verbesserten Suchergebnisse erfolgte nun schneller. Seit 2018 wird der Mobile-First-Index ausgerollt. Google bewertet von nun an vorrangig die mobile Version der Website. Mit dem BERT-Update 2019 verbesserte Google erneut das Verständnis  von Suchanfragen. Der neue Algorithmus berücksichtigt bei zusammengesetzten Suchanfragen die semantische Beziehung der einzelnen Begriffe. Komplexe Suchanfragen werden nun besser interpretiert.

Wenn sich die Rankings von vielen Seiten verändern, deutet dies auf ein Google Update hin. Wir haben die Websites unserer Kunden ständig im Blick und können so mögliche Updates schnell erkennen. So bewahren wir unsere Kunden vor bösen Überraschungen. Durch gezielte Untersuchungen filtern wir Gemeinsamkeiten zwischen den Gewinnern und Verlierern der Updates heraus und finden so die Stellschrauben, an denen wir drehen müssen, um die Rankings wiederherzustellen. Unsere zahlreichen Tools erleichtern uns dabei die Arbeit. Häufig kommt es dabei auf Details an, die nicht auf Anhieb feststellbar sind. Google verschärft in regelmäßigen Abständen die Anforderungen an Websites. Die Bedeutung technischer und inhaltlicher Details steigt zusehends an. Zahlreiche Faktoren fließen in die Beurteilung ein. Korrekte HTTPS-Verschlüsselung, Mobiltauglichkeit und Ladegeschwindigkeit sind nur einige dieser wichtigen Kriterien.

 

Anna Pianka
Anna Pianka, Leitung SEO Offpage Team

Ranken die falsche Seiten?

Oftmals ranken Seiten, bei denen gute Rankings nicht erforderlich oder nicht erwünscht sind. Beispielsweise rankt eine Erklärseite statt einer Produktseite oder ein Blogbeitrag statt einer Kategorieseite. Sie haben dann zwar Traffic auf der Seite, aber keine nennenswerten Conversionrates oder Verkaufszahlen. Doch woran liegt es, wenn falsche Seiten gute Positionen in den Rankings haben?

Manchmal liegt schlicht ein Versehen vor. Unabsichtlich wurde das Keyword auf der Seite erwähnt oder die unpassende Seite verfügt über qualitativ hochwertige Backlinks. Inhaltlich ist auch alles korrekt. Während all diese Optimierung auf der „richtigen“ Seite nicht durchgeführt wurden. Beide Seiten ähneln sich oft sehr stark und die falsche Seite ist informativer und besser geschrieben als die eigentlich zu optimierende Seite.

Einige Sofortmaßnahmen haben sich in der Praxis bewährt: Eine Zusammenlegung von inhaltlich sehr ähnlichem Content auf eine URL bietet sich in diesem Fall als einfache Lösung an. Außerdem besteht die Möglichkeit, die überflüssige Seite zu löschen und dann per 301-Weiterleitung auf die passende Seite weiterzuleiten. Setzen Sie überflüssige URLs gegebenenfalls auf noindex und nehmen Sie sie so aus dem Google-Index. Die Deoptimierung der irrtümlich rankender Seiten nimmt einen besonderen Stellenwert ein. Betrachten Sie die einzelnen Bestandteile der Seite und entfernen bzw. verändern Sie schädliche Elemente. Dabei nehmen Sie den Suchbegriff aus den Texten der Seite heraus und passen die Meta-Tags oder Alt-Tags der Seite an. Die Entfernung der Keywords aus Überschriften hat dabei einen großen Effekt. Steuern Sie außerdem die interne Verlinkung so, dass Sie die wichtigen Seiten besonders berücksichtigen. Ergänzen Sie die zu optimierende Seite durch Infografiken oder sonstige Inhalte, um die inhaltliche Relevanz zu steigern. Stärken Sie außerdem durch interne und externe Links die Bedeutung der für Sie wichtigen Unterseite.

Sind 2 Seiten einer Domain auf ein identisches Keyword optimiert, sprechen Fachleute von Keyword Kannibalisierung. Diese Form der Überoptimierung führt dazu, dass die falschen Seiten Besucher bekommen und die eigentlich wichtigen Seiten kaum Traffic erhalten. Die Suchmaschine kann in diesem Fall nicht einschätzen, welche Unterseite für den Seitenbetreiber eine höhere Wertigkeit hat. Ranken verschiedene Seiten für einen Suchbegriff oder Seiten wechseln sich mit dem Ranking für ein Keyword ab, dann liegt vermutlich Keyword-Kannibalismus vor.

  +49(0)511 300 325-0
▶ SEO Beratung anfragen

SEO alleine machen oder eine Agentur beauftragen?

Einige Unternehmer sparen sich die Kosten für eine SEO-Agentur und führen die erforderlichen Optimierungsarbeiten in Eigenregie durch. Dies geht allerdings nur, wenn Grundkenntnisse und die nötige Zeit vorhanden sind. Außerdem sollten die erforderlichen SEO-Tools zur Verfügung stehen, um verlässliche Aussagen zur Websiteentwicklung treffen zu können.

Bedenken Sie: Das SEO-Wissen ändert sich ständig. Sie müssen daher in regelmäßigen Abständen Anpassungen vornehmen. Außerdem bestraft Google Tricks (Black-Hat-SEO) konsequent, die betreffenden Seiten erfahren dann eine Abstufung. Suchmaschinenoptimierung ist komplizierter geworden. Mittlerweile sind fast alle Firmen online und sehr viele Seiten optimiert. Um wirkliche Rankingverbesserungen zu erreichen, müssen Sie Feinheiten verändern, die für Laien oder Anfänger kaum erkennbar sind. Vertrauen Sie im Zweifel lieber auf den Dienstleistungen einer renommierten SEO-Agentur.

Qualitativ hochwertiger Content gilt als wichtiger Erfolgsfaktor. Inhalte, Struktur und Technik müssen gleichzeitig ein hohes Niveau haben. Eine bloße Verbesserung der Texte bringt keine langfristige Steigerung der Rankings. Alle anderen Punkte sollten auch hohen Qualitätsstandards genügen.  Beim Content sind Details wie Überschriften, Metatags oder die Keyworddichte besonders wichtig. Führen Sie eine gründliche Erst-Analyse Ihrer Seite durch und checken Sie auf technische Fehler oder inhaltliche Unzulänglichkeiten. Machen Sie sich mit den wichtigsten SEO-Tools vertraut und konzentrieren Sie sich auf die für Sie wichtigen Kennzahlen. Führen Sie eine Keywordrecherche durch, um anschließend für die richtigen Suchbegriffe zu optimieren, testen Sie die mobile Tauglichkeit Ihrer Website und messen Sie die Ladegeschwindigkeit. Bessern Sie bei diesen beiden Punkten unbedingt sofort nach, falls sich hier Probleme ergeben. Sorgen Sie für eine ausreichende Verlinkung und checken Sie zudem die bestehenden Links auf Ihre Seite. Entwerten Sie schädliche Links und achten Sie auf eine ausgeglichene Linkstruktur Ihrer bestehenden Backlinks. Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen die Erfolge Ihrer durchgeführten Maßnahmen. Lassen Sie die Seite von fremden Personen auf Bedienbarkeit,  logischen Aufbau und verständliche Sprache testen. Oftmals sehen betriebsfremde Personen Fehler, die Ihnen nicht auffallen.

Bedenken Sie, dass falsche Einstellungen unter Umständen Abwertungen durch Google nach sich ziehen. Gehen Sie daher unbedingt mit größter Sorgfalt vor und vertrauen Sie bei Unklarheiten den fachmännischen Urteilen von Experten mit langjähriger Berufserfahrung. SEO ist keine Fließbandarbeit, die individuelle Betrachtung der Besonderheiten jeder einzelnen Seite bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung.

Bonnie Küster
Bonnie Küster, Leitung Marketing

Wie finden Sie neue Themen für Ihre Website?

Viele Websitebetreiber haben Schwierigkeit, regelmäßig neue  Inhalte für ihre Website oder ihren Blog zu finden. Verändern Sie die Website längere Zeit nicht, drohen Abstrafungen und sinkende Besucherzahlen. Suchmaschinen bewerten regemäßig erneuerte Seiten positiv. Das spricht für Aktualität und erhöht unter Umständen die thematische Relevanz der Website.

Eine einfache Möglichkeit neuen Content zu erstellen, bietet das Recycling bereits vorhandener Beiträge. Überarbeiten, verbessern bzw. ergänzen Sie  bestehende Artikel und veröffentlichen Sie diese neu. Schon haben Sie einen vermeintlichen aktuellen Beitrag für die Suchmaschinen und neuen Content für Ihre User.

Orientieren Sie sich bei neuen Themen an der betrieblichen Praxis. Welche Fragen tauchen bei potentiellen Kunden häufiger auf? Welche Produkte oder Dienstleistungen muss der Vertrieb häufiger erläutern? In erster Linie schreiben Sie für Ihre Kunden, auch wenn Sie die Auswirkungen auf die Suchmaschinen immer im Hinterkopf behalten sollten.

Informieren Sie sich fortlaufend über News aus Ihrer Branche und verarbeiten Sie diese anschließend auf Ihrer Website. Ihre Kunden merken dann, dass Sie auf dem neuesten Stand sind und die Suchmaschinen bewerten Ihre Seite als aktuell und innovativ. Als Nebeneffekt vertiefen Ihre Mitarbeiter das neu erworbene Wissen.

Schauen Sie außerdem bei der Konkurrenz und recherchieren Sie auch im Ausland zu neuen Entwicklungen in Ihrer Branche. Ausführliche und gut aufgebaute Artikel steigern die Autorität Ihrer Website und festigen Ihren Ruf als Experten.

Gewähren Sie Ihren Kunden einen Blick in die Abläufe Ihres Unternehmens. Bieten Sie Einblicke in die Prozesse und steigern Sie so das Vertrauen. Tendenziell erhöht sich dann die Ausgabebereitschaft Ihrer potenziellen Kunden. Fügen Sie Videos oder Audios ein, um zusätzliche Content-Formate bereitzustellen. Geben Sie Anleitungen für häufig auftretende Probleme, Ihre Kunden werden es Ihnen danken. Erstellen Sie ein Fach-Lexikon, um Ihre Expertise zu verdeutlichen und zusätzlichen hochwertigen Content zu schaffen. Achten Sie darauf für jeden Begriff eine eigene URL zu erstellen und schreiben Sie einzigartige Lexikonbeiträge mit interessanten Informationen.

Verwenden Sie außerdem Tools, um die Suche nach neuem Content zu erleichtern Das W-Fragen-Tool zeigt Ihnen W-Fragen (Wer?, Wie?, Warum?) zu einem bestimmten Suchbegriff an. Dadurch entstehen wichtige Anregungen für zusätzliche Inhalte. Ein Tool wie AnswerThePublic arbeitet ähnlich und erzeugt häufig gesuchte Fragen zu einem bestimmten Suchbegriff.

  +49(0)511 300 325-0
▶ SEO Beratung anfragen

Melanie Lange
Melanie Lange, SEO Offpage Team

Ablauf einer ABAKUS SEO Beratung

Am Anfang einer jeden SEO Beratung steht die erste Kommunikation zum persönlichen SEO-Ansprechpartner. Es ist hilfreich, in den ersten Schritten die Zugänge für die Analyse-Software auszutauschen. So verschafft sich unser SEO Berater einen ersten Überblick über die aktuellen Werte Ihrer Website. In der Folge wird im Rahmen des SEO-Set-Ups die Ist-Situation begutachtet. Analysen werden erstellt und sich ggf. auf Schwerpunkte der Beratung festgelegt. In einer einmaligen SEO Beratung werden die Ergebnisse der angestellten Analysen mit konkreten Handlungshinweisen schriftlich aufgearbeitet.

Bei einer kontinuierlichen monatlichen SEO Beratung erkennen wir durch Analyse des Ist-Zustandes SEO Potenziale und entwickeln darauf aufbauend eine für Sie passende SEO-Strategie, die wir während der der Zusammenarbeit umsetzen. Die Ergebnisse des Set-Ups stellen wir bei einem Kickoff-Meeting vor und besprechen Sie mit Ihnen. Innerhalb der monatlichen Beratung werden kontinuierliche Handlungsempfehlungen entlang der SEO-Strategie erstellt. Die Empfehlungen können je nach Wunsch vom Kunden selber oder von ABAKUS direkt im CMS umgesetzt werden. Der Vorteil einer dauerhaften SEO Beratung ist, dass wir auf kurzfristige Ereignisse wie Google Updates flexibel eingehen und entsprechende Maßnahmen nach vorherigen professionellen Analysen durchführen.

Monatlich erhält der Kunde einen SEO-Report mit

  • Angaben zum Ist-Zustand,
  • Ergebnissen der aktuellen Analysen
  • einem Überblick über die Entwicklung der Webseite
  • den Handlungsempfehlungen
  • und einen Ausblick für die Analysen im kommenden Monat.

Inhalte einer SEO Beratung bei ABAKUS

In den ersten Zügen tragen wir stets Ergebnisse über den Ist-Zustand im Rahmen eines SEO-Set-Ups einer Webseite zusammen. Diese bezieht sich unter anderem auf technische Voraussetzungen des Systems, Content, Usability, die Wettbewerbs-Situation und das Backlinkprofil der zu optimierenden Domain. So sammeln wir die wichtigsten Eckdaten und stellen Sie für den Kunden  übersichtlich zusammen. Auf Basis dieser Ergebnisse ermitteln wir einen SEO-Fahrplan, auf dessen Grundlage die Website in den kommenden Monaten optimiert wird.
Stets Teil einer kontinuierlichen SEO Beratung sind eine professionelle Keywordanalyse und das Keywordmapping. Mit Hilfe der Keywordanalyse wird nach Phrasen gesucht, nach denen  potenzielle Kunden suchen. Im Rahmen der Beratung ist außerdem das Keywordmapping wichtig, um zu erkennen, ob Inhalte fehlen, die richtigen Seiten ranken, Content optimiert werden muss und die Website-Struktur zielführend ist. Kombiniert kann so eine effektive und zielführende Content-Optimierung vorgenommen werden, wonach eine Empfehlung zur Optimierung bestehender Inhalte oder zum Aufbau neuer Texte erarbeitet wird.
Innerhalb der Beratung wird auch ein Augenmerk auf die Technik gelegt. Wir befassen uns intensiv mit der Beseitigung von Schwachstellen:

  • Steuerung der Indexierung
  • Ladezeit
  • Mobilfreundlichkeit
  • Template-Strukturen, Website-Struktur
  • interne Verlinkungslogik
  • Duplikate
  • URL-Formate

 

Inhalte einer SEO Beratung

90 Prozent der Nutzer suchen online

Der Trend der Online-Suchanfragen nimmt nicht ab. Daher ist es für Unternehmen wichtig,  ihre Leistungen online anzubieten, um so eine vielversprechende Möglichkeit zu haben potenziellen Kunden im Rahmen ihres Marketingkonzeptes zu begegnen. Während Telefonbücher in der Praxis nicht mehr gebraucht werden, nutzen mittlerweile eigentlich alle Generationen die Onlinesuche, um an Informationen über Produkten zu kommen. Dabei nutzen im Durchschnitt neun von zehn Personen Google. Jeder von ihnen sucht nach einer Lösung für sein individuelles Problem. In einem Produkt oder einem Service findet der Suchende dann die ideale Lösung. Wem es gelingt mit seinen SEO-Maßnahmen seine Webseite in den Google-Suchergebnissen weit oben zu platzieren (möglichst auf der ersten Ergebnisseite), der investiert direkt in den Wachstum des Unternehmens.

Bei Google oben stehen und die Akquise neuer Kunden fördern

SEO ist eine klassische Pull-Strategie im Marketing. Das heißt die potenziellen Kunden kommen auf das Unternehmen zu. Wer seine Webseite im SEO-Bereich so optimiert, dass diese bei den entscheidenden Keywords bei Google oben steht, wird erwarten können, dass potenzielle Kunden „ganz automatisch“ den Weg zu seinem Produkt oder seiner Leistung finden. Gute SEO-Arbeit gilt als  hervorragendes Vertriebstool und kann den Absatz auf ein neues Niveau heben.

Content SEO Strategie

SEO ist kosteneffizient und nachhaltig

Für viele Unternehmer ist die Investition in SEO auf den ersten Blick nicht attraktiv. Die hohe Kosten und die verzögerte Wirkung der Maßnahmen tragen entscheidend zu diesem Eindruck bei. Anders als bei SEA sieht man die positiven Ergebnisse erst mit einiger Verzögerung. Doch die Investitionen lohnen sich. Eine Spitzenposition in den Googlerankings kann für ein Unternehmen ein erhebliches Wachstum bedeuten. Schafft man es auf der ersten Seite bei Google für „seine“ Keywords zu stehen, sind Klicks die natürliche Folge. Die Seite stellt so nachhaltig einen enormen Mehrwert für den Vertrieb dar und hat das Potenzial die Umsätze des Unternehmens deutlich zu pushen. Die in SEO getätigten Investitionen werden so leicht wieder „zurückgeholt“. Am Ende gewinnt Derjenige, der in professionelle SEO-Optimierungen investiert und die oberen Rankingplätze seiner Webseite für seinen Absatz nutzt.

Jede Webseite kann durch SEO profitieren

In der organischen Suche oben stehen: Jede Webseite hat die theoretische Voraussetzung dieses Ziel zu erreichen. Sollte man also selber das Bestreben haben, die eigene Webseite zu optimieren, stehen einem die Türen offen. In den gängigen Content-Management-Systemen gibt es in der Regel Möglichkeiten der Erleichterung für eine SEO-Optimierung. Hier kann als Beispiel das Plugin YOAST bei WordPress genannt werden. Es gibt viele nützliche Artikel zu Themen rund um die SEO-Welt und nicht zuletzt kann man auch in SEO-Foren nach Antworten ungeklärter Fragen suchen. Wer sich darüber hinaus intensiver mit dem Thema SEO auseinandersetzen möchte, kann z.B. bei einer SEO Agentur einen Workshop buchen, um am Beispiel der eigenen Webseite in der Praxis SEO-Techniken zu lernen. Wer darüber hinaus eine professionelle Optimierung seiner Seite wünscht, um sich selber auch um andere Themen im Geschäftsbetrieb zu kümmern, arbeitet mit einer SEO Agentur fest zusammen und lässt sich professionell von dieser im SEO Bereich betreuen.

  +49(0)511 300 325-0
▶ SEO Beratung anfragen

Usability bzw. Conversion-Optimierung

Ein weiterer Bestandteil der SEO Beratung ist die Usability- und Conversion-Optimierung. Dazu wird nach Möglichkeit der Zugriff auf die Web-Analytics-Software benötigt, um Werte wie bspw. Bounce Rate, Verweildauer und Klickrate zu eruieren und diese wichtigen Indikatoren zur Identifizierung von etwaigen Schwachstellen zu finden.

Die Nutzerfreundlichkeit einer Website hängt von technischen und psychologischen Faktoren ab. Eine lange Ladezeit sorgt in vielen Fällen für einen vorzeitigen Abbruch des Websitebesuchs, ein unübersichtliches Menü beeinträchtigt die Nutzerzufriedenheit und schlecht lesbare Schrift erhöht tendenziell die Absprungrate. All diese Punkte verringern die Usability.

Besonders für Onlineshops sind Usability und Conversionsrate von großer Bedeutung. Lassen sich die angebotenen Produkte nicht problemlos bestellen und sind die Bezeichnungen oder Funktionen nicht eindeutig, führt dies zu vermehrten Bestellabbrüchen. Potentielle Kunden springen ab und besuchen diesen Onlineshop womöglich nie mehr.

Eine hohe Besucherzahl an sich, ist noch kein Erfolgsgarant. Nur wenn die Besucher auch zu Kunden werden, rechnet sich eine Website oder ein Onlineshop. Genau da setzt die Conversion-Optimierung an. Platzieren und gestalten Sie die Ihre Bestell-Buttons richtig, formulieren Sie Ihre Texte zielgerichtet und entwickeln Sie Landingpages für aussichtsreiche Suchbegriffe. Unser kompetenten Mitarbeiter erkennen die Schwachstellen Ihrer Webpräsenz und schlagen konkrete Maßnahmen zur Verbesserung vor. Zahlreiche Tools unterstützen bei der Analyse und stellen Maßzahlen zur Erfolgsmessung der Veränderungen bereit.

Conversion Optimierung

SEO Beratung für einen guten Start

Für eine neue Website oder einen neuen Onlineshop schnell gute Rankings zu erreichen, ist selbst für erfahrene Experten eine komplizierte Aufgabe. Mit etwas Geduld und harter Arbeit stellen sich jedoch manchmal schon nach wenigen Wochen erste Erfolge ein. Die Wahl des Domainnamens bedeutet dabei den ersten Schritt. Versuchen Sie nach Möglichkeit Ihren Firmennamen als Domain zu verwenden, ergänzen Sie diesen eventuell durch Ihren Tätigkeitsbereich oder ein wichtiges Keyword.

Überlegen Sie sich vorher, für welche Suchbegriffe Sie gefunden werden möchten. Nehmen Sie eine SEO Beratung in Anspruch, falls Sie die Chancen und Möglichkeiten für einzelne Suchbegriffe nicht beurteilen können. Entscheiden Sie dann, welche Inhalte Sie auf Ihrer Website präsentieren wollen. Versuchen Sie, interessanten Content zu entwickeln, der Ihre potentielle Kunden interessiert. Denken Sie nach, ob Sie unterschiedliche Content-Arten wie Videos, Audios, Infografiken, Anleitungen oder Rezepte in der Hinterhand haben. Schreiben Sie unbedingt in der Sprache Ihrer User und vermeiden Sie unverständliche Ausdrücke. Schreiben Sie keine sehr kurzen Texte und veröffentlichen Sie keine Seite mit wenig Inhalt. Überlegen Sie sich von vorneherein einen übersichtliches Aufbau und gliedern Sie Ihre Seite nach logischen Gesichtspunkten.

Nachdem Sie den Content geschrieben haben, kümmern Sie sich um die Metatags. Der Titel-Tag und die Meta Description haben hier eine besondere Bedeutung. Informieren Sie sich unbedingt über die korrekte Länge und die Inhalte dieser beiden wichtigen Tags. Vergessen Sie nicht, Ihre Grafiken mit dem alt-Attribut anzureichern. Entwickeln Sie eine sinnvolle interne Verlinkungsstrategie. Legen Sie die robots.txt Datei an und richten Sie ein Statistiktool (Matomo, Google Analytics) zur Messung Ihrer Besucherzahlen ein. Falls Sie sich unsicher sind, beauftragen Sie besser eine SEO Agentur, um langfristige Schäden zu vermeiden.