Webanalytics mit Matomo

Sie wollen wissen, wie viele Besucher Ihre Website hat und wie sich diese genau verhalten? Sie legen großen Wert auf Datenschutz und möchten dahingehend die Probleme mit Google Analytics vermeiden? Dann haben wir die optimale Lösung für Sie: Nutzen Sie die Webanalytics-Software Matomo zur Analyse Ihrer Website.

3 Gründe für ABAKUS

  • Mehr Sichtbarkeit
  • Mehr Traffic
  • Mehr Umsatz

Kostenlose Erstberatung
Kontakt

Wir bei ABAKUS nutzen seit geraumer Zeit Matomo zur Analyse unserer Webseitenzugriffe. Wegen unserer guten Erfahrungen haben wir beschlossen Webanalytics mit Matomo als Produkt anzubieten. Profitieren auch Sie zukünftig von den Vorteilen dieser Software.

  • Matomo befolgt konsequent die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Software kann so eingerichtet werden, dass die Daten anonymisiert bzw. pseudonymisiert werden und auf einem Server in Deutschland bleiben.
  • Matomo liest u.a. out of the Box die Server Logfiles ein und ermöglicht einen noch tieferen Einblick in die Website-Daten.
  • Matomo verfügt über eine übersichtliche Nutzeroberfläche.
  • Die Datenqualität von Matomo ist hoch. Die Software wird seltener von Adblockern blockiert als vergleichbare Tools.
  • Matomo hat keine Speicherlimits und ermöglicht somit umfangreiche Langzeitauswertungen.
So funktioniert es
Wir bieten Ihnen eine bequeme Mandantenlösung an. Matomo wird auf unserem Server gehostet. Sie brauchen sich um datenschutzrechtliche Dinge nicht zu kümmern. Sie erhalten lediglich einen kleinen Code zur Einbindung auf Ihre Website und schon startet die umfassende Datenanalyse. Wir richten den Matomo-Account für Sie ein und greifen hierbei auf unsere jahrelange Erfahrung mit der Software zurück.

Basispaket
Webanalytics mit Matomo
jährliche Gebühr 60,00 € zzgl. MwSt.
einmalige Einrichtungspauschale 30€ zzgl. MwSt.

▶ Webanalytics mit Matomo anfragen

Wir kennen die für den Erfolg Ihrer Webseite wichtigen SEO Daten und wissen, dass eine gründliche Websiteanalyse die Basis für eine wirkungsvolle Suchmaschinenoptimierung bildet.
Wir arbeiten datenbasiert und berücksichtigen jederzeit die aktuellen Entwicklungen Ihrer Website, um effektive Verbesserungen zu erreichen.
Schließlich gilt: Ohne entsprechende Kennzahlen ist eine gründliche Analyse nicht möglich.
ABAKUS hilft Ihnen bei der Erhebung und Auswertung Ihrer Daten.
So erhalten Sie umfassende Einblicke in das Besucherverhalten, welches Ihnen wertvolle Erkenntnisse liefern. Im erweiterten Paket erhalten Sie monatlich Auswertungen und Optimierungshinweise für Ihre Webseite. Fragen Sie uns gerne danach.

Matomo Funktionen

Im übersichtlichen Dashboard haben Sie die wichtigen Daten jederzeit im Blick. Informieren Sie sich über Besucherzahlen, Konversionen oder das Besucherverhalten. Die verschiedenen Widgets lassen sich ganz einfach arrangieren und kombinieren, egal, ob Nutzerherkunft oder Nutzerverhalten.

Im Besucher-Log erhalten Sie genaue Auskunft über das Verhalten Ihrer Besucher.  Welche Seiten wurden besucht? Wie erfolgte der Zugriff (direkt, Suchmaschine, Verlinkung)? Wie lange hat sich der User auf der Seite aufgehalten? Nutzen Sie diese Daten, um den Nutzer besser zu verstehen und Ihre Website zu verbessern.

 

Kombinieren Sie beispielsweise über externe Datenquellen Suchbegriffe aus der Google Search Console und den Bing Webmaster Tools und erstellen Sie Ihr eigenes Segment. Segmente bieten Ihnen die Möglichkeit die Daten in Matomo zu filtern. So können Sie z.B. Nutzer nach Sprache oder Device genau betrachten.

Mit der Anbindung an die Google Search Console und/oder die Bing Webmaster Tools haben Sie einen breiteren Blick auf die Nutzerdaten Ihrer Webseite.

Analysieren Sie mit Transitionen die vorherigen bzw. nachfolgenden Aktionen Ihrer Besucher für Ihre Unterseiten.

Sprechen Sie uns gerne an, falls Sie Fragen zu DSGVO-konformem Webanalytics mit Matomo haben.

FAQs

Was spricht für Matomo im Vergleich zu Google Analytics?

Ein entscheidendes Argument für Matomo ist die Möglichkeit des Self-Hostings. Mit Datenschutzsorgen im Hinblick auf Google Dienste ist es ein klarer Vorteil die eigenen Daten an einem sicheren Ort abspeichern und abrufen zu können. Während dies für viele Unternehmen ein akzeptabler Austausch für die praktische Nutzung von Analytics ist, legen ebenso viele Unternehmer Wert auf den Schutz privater Daten und würden Matomo bevorzugen. Sowohl die Google Search Console als auch die Bing Webmaster Tools können mit Matomo verknüpft werden, was mit der allgemein geringeren Blockierung durch Ad-Blocker von Matomo zu insgesamt höherer Datenqualität führen kann.

Ist Matomo DSGVO-konformer als Google Analytics?

Generell ist Matomo DSGVO-konform, was bei Google Analytics aktuell jedoch angefochten wird. Verschiedene Datenschutzbehörden im europäischen Raum zweifeln genau das an; Google Analytics entspreche durch die Datenübertragung an Google in den USA nicht den Richtlinien der DSGVO und sei somit unzulässig. Matomo hat diese Probleme nicht; durch die lokale Datenspeicherung liegt die Verantwortung für diese Daten direkt bei Ihnen. Daher ist es allerdings umso wichtiger sich rechtlich dazu beraten zu lassen.

Welchen Nachteil bringt Matomo mit sich?

Matomo ist für den durchschnittlichen User schwieriger einzurichten und zu konfigurieren als es bei Google Analytics der Fall ist. Google Analytics funktioniert meist schon „out of the box“, während Matomo mit etwas mehr Aufwand verbunden ist. In der späteren Nutzung unterscheiden sich beide jedoch kaum im Hinblick auf die Schwierigkeit für den User.

Welches Tool ist für meine Website das richtige?

Matomo ist die sinnvolle Entscheidung für Unternehmen, die besonderen Wert auf den Schutz der eigenen Daten legen, und generell zwar für die Zusammenarbeit mit Google durch Suchmaschinenoptimierung offen sind; nicht aber für die vollständige Abhängigkeit von Google. Auf der anderen Seite kann Google Analytics durch einfache Implementierung und unkomplizierter Konfiguration punkten. Auch der Aufwand, der mit einem Wechsel verbunden ist, ist erwähnenswert, allerdings auch lohnenswert, da durch aktuelle rechtliche Prozesse und der in 2023 kommenden Abschaltung der Universal Analytics mit dem Umstieg auf Google Analytics 4 eine gewisse Unsicherheit gegeben ist.