Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Supergau - Alle Daten gelöscht

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
SandraEmpire
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 7
Registriert: 03.04.2016, 16:28

Beitrag von SandraEmpire » 19.01.2019, 18:16

Hallo, ich habe jetzt schmerzlich den Supergau erlebt. Mein Hoster hat mir alle meine Daten samt Backups gelöscht. Zum Thema Backups und Rechtliches möchte ich hier nicht ansprechen, sondern:

Wie gehe ich jetzt am besten vor (vielleicht hatte jemand schon diese Erfahrung gemacht), damit ich "seo-verlustfrei" wieder zurück komme.

Ich muss ca. drei Jahre Kontent manuell in Wordpress wieder einfügen. Ist es nun besser alle Artikel ab heute fortlaufend mit dem aktuellen Datum online zu stellen und die noch indexierten Links von Google nutzen um Weiterleitungen zu erstellen?
Oder ist es besser, das original Datum der Veröffentlichungen manuell in WordPress der jeweiligen Seite einzustellen?

Leider oder zum Glück hatte ich bisher noch nie so eine Erfahrung machen müssen, wäre jetzt aber um jede Hilfe dankbar!

arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1447
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 19.01.2019, 20:44

SandraEmpire hat geschrieben: Wie gehe ich jetzt am besten vor (vielleicht hatte jemand schon diese Erfahrung gemacht), damit ich "seo-verlustfrei" wieder zurück komme.

Ich muss ca. drei Jahre Kontent manuell in Wordpress wieder einfügen. Ist es nun besser alle Artikel ab heute fortlaufend mit dem aktuellen Datum online zu stellen und die noch indexierten Links von Google nutzen um Weiterleitungen zu erstellen?
Oder ist es besser, das original Datum der Veröffentlichungen manuell in WordPress der jeweiligen Seite einzustellen?
Kontrolliere die Links und den Inhalt bekommst du eventuell aus dem Archiv. (Cache)

Wie war denn die original Seite eingestellt? Permalinks oder Kategorie mit Datum? Je mehr du wiederherstellen kannst desto weniger musst du umleiten.

Was du daraus lernen wirst ist selbst regelmäßig Backups zu machen.
Datenbank sowie Dateien.
Arnego2 <VideoContent>

SandraEmpire
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 7
Registriert: 03.04.2016, 16:28

Beitrag von SandraEmpire » 19.01.2019, 20:51

Vielen Dank für deine Antwort.
Ja, mit viel Fleiß und Schweiß ist da tatsächlich einiges zu retten - Dank des Daten hungrigen Internets ;)

Was die Umleitungen betrifft, denke ich schon an einer Optimierung meiner Datenstruktur. Ich arbeite mit Kategorien, die ich jetzt anpassen kann.

Ich bin gespannt, was dieser Supergau für Folgen haben wird. Mittlerweile schon seit Mittwoch komplett vom Netz.

Ja, Backups werde ich nie wieder nur beim Hoster speichern :oops:

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1693
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 19.01.2019, 23:09

Zum Thema Backup: Viele hier denken wahrscheinlich, dass sie sich keine Sorgen machen müssen, weil sie ja Backups beim Hoster haben. Das stellt aber einen Single Point of Failure dar, denn wenn man mal Probleme mit dem Hoster kriegt (Bankrott, großer Hackerangriff auf Hoster, Hacker kapert Hoster-Account und kündigt, Zahlungsprobleme, Fehler/„Unfall“ beim Hoster, ...), dann sind schnell Daten + Backups weg. Darum ist es wirklich wichtig, seine Backups zusätzlich noch woanders zu haben, z. B. bei einem anderen Hoster und/oder lokal. Ich beispielsweise nutze Hetzner für meinen Server und spiegele die Backups auf Speicher von Strato.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag