Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

VG Media will Google schröpfen Dank neuem EU Copyright Law

Suchmaschinenmarketing bzw. Suchmaschinenoptimierung Infos und News
[btk]tobi
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 890
Registriert: 11.10.2004, 06:02
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von [btk]tobi » 23.04.2019, 15:17

SchSch hat geschrieben:In Spanien wurde Google-News schon abgeschaltet. Die Verlage / News-Seiten hatten danach 10-15% weniger Besucher.
Das ist doch das Ziel des ganzen. Wenn es kein Google News mehr gibt gehen die Leute wieder direkt zu bild.de um News zu lesen. So hat dann Springer langfristig wieder mehr Besucher und gegen Fakenews hilft es auch.

Gruß Tobi

supervisior
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 967
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 23.04.2019, 17:02

[btk]tobi hat geschrieben:
SchSch hat geschrieben:In Spanien wurde Google-News schon abgeschaltet. Die Verlage / News-Seiten hatten danach 10-15% weniger Besucher.
Das ist doch das Ziel des ganzen. Wenn es kein Google News mehr gibt gehen die Leute wieder direkt zu bild.de um News zu lesen. So hat dann Springer langfristig wieder mehr Besucher und gegen Fakenews hilft es auch.

Gruß Tobi
Bild.de gabs glaub ich nie in Google News, aber wer bild.de aufruft der lässt sich auch sonst alles aufschwatzen. Den Google News Lesern unterstelle ich einen höheren IQ als den klassischen BILD Lesern....

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4054
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 23.04.2019, 21:48

[btk]tobi hat geschrieben: ... gehen die Leute wieder direkt zu bild.de
... gegen Fakenews hilft es
Bild ist mir ja eher als quelle von fake news, panikmache und propaganda bekannt. :o

[btk]tobi
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 890
Registriert: 11.10.2004, 06:02
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von [btk]tobi » 23.04.2019, 23:46

nerd hat geschrieben:Bild ist mir ja eher als quelle von fake news, panikmache und propaganda bekannt. :o
Aus Sicht der Bild sind eher kleinere Newsseiten/Blogs und was sonst so bei Google-News auftaucht Fakenews.

Gruß Tobi

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5113
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag von Vegas » 28.04.2019, 13:34

Rem hat geschrieben:Es resultiert lediglich eine Umverteilung zu den fetten, unflexiblen, deutschen Verlagen hin.
Solche Subventionen erhalten letztendlich ein Geschäftsmodell aufrecht, das sich mangels Innovation nicht trägt, weil Online nicht wie Offline funktioniert. Es sind die bösen Nutzer, die nicht bereit sind für Inhalte zu zahlen, die bösen Suchmaschinen, die keine Lizenzgebühren zahlen, es sind immer die anderen.

Die Verlage erinnern zunehmend an Pferdekutschenverkäufer in Zeiten des Automobils...so wird das nichts, auch nicht mit der zehnten Novelle des Leistungsschutzrechts und neuen Subventionstöpfen unter dem Deckmantel der Urheberrrechts.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3817
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 29.04.2019, 22:34

@Vegas: ich will eventuell auch an diese Töpfe. Darum stelle ich fest, dass VG Media recht abstruse Vorstellungen davon hat, wer sich überhaupt anzumelden getrauen soll.

Klar ist online nicht offline, aber "online" ist eben auch nicht "nur google". Google geriert sich wie der unverschämte Platzhirsch, macht Werbemärkte mit Dumpingpreisen kaputt, behält interessante Werbung bei sich und verschiebt Suchmaschinennutzer zu YouTube... etc.

Kulturell und inhaltlich macht es durchaus Sinn, Geld von Google einzutreiben und schlecht finanzierten Nischenseiten zur Verfügung zu stellen. Oder Kulturprojekte oder Inhalte für Behinderte. Die Krux ist einfach, dass eine VG Wort das nicht entscheiden will, da deren Idee ja nicht "Förderung" ist, sondern Abzocke. Aber wer soll das dann entscheiden?

Trotzdem: Früher oder später muss Geld von Google und sonstigen Hightech-Firmen (z.B. Robotik) auch unser Allgemeinwesen finanzieren, da etliche Leute wegrationalisiert werden. Es gibt bereits Bücher, die nicht mehr vom Mensch geschrieben, editiert etc. wurden. Was sollen nun arbeitslose Autoren tun? Strasse fegen? Dafür gibt es irgendwann auch einen Roboter. Oder die ganzen Kassiererinnen? Da würde ich konsequent die Self-Scanning-Kassen besteuern.

Ohne eine konsequente Gewinnbesteuerung bei Firmen wird künftig nichts mehr laufen. Aber zur Zeit passiert das Gegenteil. Immer weniger Steuern.

Die Google-Besteuerung könnte auch das Allgemeinwesen finanzieren, dann wäre diese unverschämte VG-Wort auch aussen vor.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

superolli
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 721
Registriert: 22.07.2007, 15:17
Kontaktdaten:

Beitrag von superolli » 30.04.2019, 08:17

supervisior hat geschrieben:Den Google News Lesern unterstelle ich einen höheren IQ als den klassischen BILD Lesern....
Inwiefern? Worauf basierend?
Bei bild.de kenne ich wenigstens die mindere Qualität der Berichte. Bei Google News meistens nicht auf den ersten Blick. Zumindest nicht der normale Leser ohne Nerd Status.

Finde ich wesentlich schlimmer und dümmer.

superolli
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 721
Registriert: 22.07.2007, 15:17
Kontaktdaten:

Beitrag von superolli » 30.04.2019, 08:18

Vegas hat geschrieben: Die Verlage erinnern zunehmend an Pferdekutschenverkäufer in Zeiten des Automobils...so wird das nichts, auch nicht mit der zehnten Novelle des Leistungsschutzrechts und neuen Subventionstöpfen unter dem Deckmantel der Urheberrrechts.
Was wird wie nicht??

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag