Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Paypal: Versehentlich Geld erhalten

Informationen & SEO Tipps zum Einsatz und Verwendung von Blog-, Wiki und Content Management Systemen wie Drupal, Typo3, Wordpress, Reddot, Joomla, Moin Moin, phpWiki sowie Shop-Systemen wie z.B. XT-Commerce, Magento, ePages, Intershop, 1&1 Shops.
kevin-und-chantal
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 42
Registriert: 19.07.2019, 19:38

Beitrag von kevin-und-chantal » 29.08.2019, 09:44

Hallo, ich habe per PayPal versehentlich Geld erhalten. Nun hat mir die Person per Mail geschrieben, das ich bitte den Beitrag rücküberweisen soll:
"Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben von mir kürzlich 32€ via PayPal erhalten. Dies war eine fehlerhafte Zahlung, weil mir der eigentliche Empfänger eine falsche e-mail Adresse angegeben hat. [...]"

Kann das eh kein Trick sein? Wie muss ich überweisen das keine Gebühren anfallen?
LG

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1834
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 29.08.2019, 10:31

Google ist dein Freund:
https://www.paypal.com/de/smarthelp/article/FAQ780

Wenn die Zahlung tatsächlich in deinem PayPal-Account erscheint (und nur dann solltest du sie zurücksenden), sieht das für mich "sauber" aus.

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4167
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 29.08.2019, 10:33

Bist du 100% sicher das dudas geld auf deinem konto hast, und die mail ("zahlung erhalten" von paypal) echt ist?
Hast du dich denn erstmal auf paypal eingeloggt um dich zu ueberzeugen das das geld wirklich eingegangen ist?

Ich kenne sowas nur als scheckbetrug, wo der scheck eingeloest wird, das geld steht auf deinem konto, nach ein paar tagen platzt der scheck und die bank zieht dir das geld nachtraeglich wieder vom konto ab. Das geld was du an die andere person ueberwiesen ist ist dann auch weg.

kevin-und-chantal
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 42
Registriert: 19.07.2019, 19:38

Beitrag von kevin-und-chantal » 29.08.2019, 10:35

betrag war auf meinem paypal-konto. habs zurücküberwiesen so wie hanzo beschrieben

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1834
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 29.08.2019, 12:27

Wichtig ist hier, denke ich, dass man die offizielle PayPal-Funktion zum Zurückzahlen nutzt und nicht eine eigenständige Zahlung durchführt. Wenn man das macht, dürfte ein Betrug nicht möglich sein.

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag