Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Fremde Domains werden direkt auf meine Webseite geleitet!

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
besucher
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 4
Registriert: 13.08.2010, 09:17

Beitrag von besucher » 02.01.2014, 19:05

Hallo,

ich bin mir nicht sicher ob das Posting hier richtig ist, aber da ich annehme das es um doppelten Content geht, probiere ich es einfach einmal hier.

Ich habe mehrere .de Webseiten und diese sind auch ganz normal über bei der DENIC beantragten Domains aufrufbar.

Durch Zufall habe ich nun erfahren, dass eine meiner Domains - eine relativ erfolgreiche Webseite, die schon länger als 10 Jahre online ist - unter mir komplett fremden Domainnamen aufrufbar ist? In zwei Fällen zumindest habe ich mir Details (Inhaber und Ansprechpartner u.s.w.) über die Domainabfrage bei der DENIC besorgt.
Die mir natürlich vollkommen unbekannten Domaininhaber sind unterschiedlich. Registriert sind aber beide Domains bei 'marbis.net'.

Da ich auf diesem Gebiet wirklich Laie bin, würde mich zu allererst das Anliegen dieser Domainbesitzer interessieren! Ich gehe davon aus, dass das doch auf jeden Fall für mich sehr ungünstig ist, da diese direkten Weiterleitungen doch sicher doppelter Content sind und zumindest von Suchmaschinen abgestraft wird. Oder entspricht das nicht den Tatsachen?

Was aber sollten die beiden (deutschen) Domaininhaber davon ansonsten davon haben, wenn sie die 'Linkaufrufer' ihrer domains direkt auf meine Seite lenken? Pagerankvererbung?

Was kann man nun dagegen tun! Es ist wohlgemerkt keine 'einfache' Verlinkung auf diese Seite, sondern beim Anklicken dieser 'fremden' Damains wird direkt meine Seite aufgerufen (Vermutlich mit einer direkten Weiterleitung?).

Kann man sich dagegen wehren und ggf. rechtlich etwas ausrichten?

Über eine Antwort, eine Rat oder weiteren Infos wäre ich euch dankbar .-)

PS: Da ich das Alles erst gestern erfahren habe, habe ich noch nichts Weiteres unternommen. Also auch keinen Versuch, mit den mir unbekannten Domaininhaber schriftlich in Verbindung zu setzen.

Anzeige von:

Content Marketing Strategie von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3878
Registriert: 14.09.2003, 21:46
Kontaktdaten:

Beitrag von ErwinRommel » 02.01.2014, 19:21

Also per se ist so etwas nicht zwingend schädlich.

Was für eine Art Weiterleitung ist es denn: via 301/302 oder via Frame?

IT-Knecht
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 772
Registriert: 13.02.2004, 09:04
Wohnort: ~ Düsseldorf

Beitrag von IT-Knecht » 02.01.2014, 20:19

Vielleicht wollen die "nur" durch die Weiterleitung den PR "erben" und dann einen Dummen (jeden Morgen steht ein neuer auf) übers Ohr hauen?

Das Wettbewerbsrecht verbietet die Übernahme fremder Leistungen, kann man abmahnen. (keine Rechtsberatung)

- Martin

web_worker
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 893
Registriert: 12.12.2005, 13:00
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von web_worker » 02.01.2014, 20:50

Falls Du wirklich schon über 10 Jahre online bist mit dieser Webseite brauchst Du Dir zumindest SEO-technisch (DC/Rankingverluste etc.) wahrscheinlich wenig Gedanken zu machen. Content einfach so zu kopieren/scrapen und unter eigener Domain auszuliefern ist natürlich schon dreist und sollte bestraft werden. Ich würde den Besitzer der Domain(s) mal nett anschreiben und ggf. die Einschaltung eines Anwalts erwähnen...

Allen ein frohes, erfolgreiches und gesundes 2014!
ww

mtx93
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2011, 00:35

Beitrag von mtx93 » 02.01.2014, 21:49

Die elegante Lösung des Problems ist dies (Apache/htaccess):


RewriteCond %{HTTP_HOST} ^www.MYDOMAIN.de(:80)?$
RewriteRule ^/(.*) https://www.MYDOMAIN.de/$1 [L,R=301]

Und voila wird alles per 301 auf die richtige Domain umgeleitet.
Bei subdomains wird es komplizierter, geht aber auch.

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


chris21
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2763
Registriert: 10.04.2005, 19:17

Beitrag von chris21 » 02.01.2014, 22:12

@mtx93:

fast ;)

Wenn schon, dann:

Code: Alles auswählen

RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www.example.com(:80)?$
RewriteRule ^(.*)$ http://www.example.com/$1 [L,R=301] 
(www.example.com durch eigene Domain ersetzen)

Da fehlte der not-Operator.

mtx93
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2011, 00:35

Beitrag von mtx93 » 02.01.2014, 22:15

Oopps, stimmt. Der Code war vom non www zu www. Mit dem not Operator stimmts.

besucher
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 4
Registriert: 13.08.2010, 09:17
Wohnort: Kleinmachnow
Kontaktdaten:

Beitrag von besucher » 02.01.2014, 22:52

Hi,

ich möchte mich erst einmal recht herzlich für eure zahlreichen Antworten bedanken. Ist toll, dass einem hier - ohne zum Stamm zu gehören - soviel Hilfe widerfährt. Klasse!

Auch per PN habe ich mich hier schon ausgetauscht. Anscheinend bin ich mit dem Thema zu naiv umgegangen. Denn ich bin immer von einer Weiterleitung ausgegangen - was in meinen Augen schon schlimm genug ist. Aber erst hier habe ich erfahren, dass höchstwahrscheinlich die komplette Seite 1.1 übernommen wurde!!???

Ruft man diese fremde Domain auf, erscheint mein normaler Header, aber mit dieser Zeile:

<base href="https://xxxxxxxxxxxxxx.de/" />

Den Namen habe ich erst einmal ausgeixxt, falls ich doch Strafanzeige erstatten muss, möchte ich hier zum jetzigen Zeitpunkt nichts vermasseln. Ich hoffe, Ihr habt Verständnis dafür.

Das mit dem Code werde ich dann gleich morgen mit meinem Techniker austauschen. Grundsätzlich aber überlege ich wirklich, da es ja lt. DENIC mindestens noch eine andere Domain mit anderem Inhaber gibt, die ebenfalls strikt auf meine Webseite verweist, bzw. auch 1.1 übernommen wurde. :( :( :(

Wer weiß, vielleicht sind es ja noch mehr?? Kann man das mit einer 'doppelten Content Abfrage' herausfinden???

Zurzeit bin ich komplett verwirrt. Meine Seite ist übrigens seit September 2001 online.

Abgesehen von der technischen Lösung weiß ich momentan wirklich nicht, ob man wirklich nur höfflich diese Domaininhaber anschreibt? Hätte es ggf. Sinn den techn. Mitarbeiter des Hosters zu informieren, auf dem die beiden Seiten registriert sind?


PS:
Hi Martin, ist mir klar, dass dein Beitrag keine Rechtsberatung ist, aber vielleicht ist es wirklich das Richtige?

Diese eine Domain ist lt. Eintrag in der DENIC das letzte Mal im Februar 2013 aktualisiert worden! Habe einmal nach dem Pagerank geschaut, ist gleich "0". Unser ist "4"!

Miquel
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 768
Registriert: 04.07.2013, 15:44

Beitrag von Miquel » 03.01.2014, 10:22

Wenn deine Seite 1:1 gescrapt / geklaut wurde, Anwalt einschalten und keine großen Kompromisse machen. Wenn du die gut erreichen kannst und die sich kooperativ zeigen, dann würde ich denen einfach sagen, 48h dann ist die Seite vom Netz - wenn nicht, Anwalt.
  • <br />
  • E-Commerce SEO & Online Marketing (B2C) since 2001
    <br /><br /><br />
  • Schwerpunkte: Retail / Gaming / Gambling
    <br /><br /><br />
  • Stationen in Europa & Asien
    <br /><br /><br />
  • Aktuell in der Presse: https://www.onlinemarketingrockstars.de/ ... moga-exit/
    <br /><br /><br />

mtx93
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2011, 00:35

Beitrag von mtx93 » 03.01.2014, 13:44

Als erstes DMCA stellen, damit die Seite aus Google fliegt. Denn ohne Google kein Organic Traffic und damit sind die Einnahmen weg.

https://support.google.com/legal/troubl ... 14905?rd=2

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag