Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Länge der H1-Überschriften

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
Anasef
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 2
Registriert: 08.05.2017, 18:33

Beitrag von Anasef » 08.05.2017, 21:51

Gibt es bei H1-Überschriften einen Längenbereich, der eingehalten werden soll?

Ein SEO-Analyse-Tool gibt mir "Warnungen" wegen kurzer H1-Überschriften (sollen angeblch aus mehr 1 Wort bestehen und bis 120 Zeichen lang sein).

Wie ernst sind diese Warnungen zu nehmen?

Vielen Dank!

Cin Media
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 273
Registriert: 29.01.2017, 19:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Cin Media » 10.05.2017, 15:44

Anasef:

Unabhängig von der Warnung. Warum schreibst Du nur ein "Wort"? Nutze doch die Zeichenlänge aus. Schreibe doch ein paar Wörter in den Überschrift.
Hättest Du jetzt hier im Forum "H1" geschrieben, dann hätte doch keiner verstanden, was Du damit genau meinst.

Viele Grüße

arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1447
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 10.05.2017, 16:19

jup SEO Tools geben eine Menge an sinnfreien Warnungen. Im gleichen Sinne sind die Ampeln zu bewerten die so schön grün sind wenn man 350 Worte mit 3% Keywort Dichte einhält. :=)
Arnego2 <VideoContent>

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4037
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 11.05.2017, 02:16

Anasef hat geschrieben:Gibt es bei H1-Überschriften einen Längenbereich, der eingehalten werden soll?
Es geht wohl nur darum, dass deine ueberschrift bei 120 zeichen noch vollstaendig auf der ergebnisseite bei google angezeigt wird. Bei laengeren ueberschriften schneidet google gerne mal deinen titel zurecht...

allerdings sehe ich es haeufig das google den seitennamen von sich aus mit in den titel wirft, gerade wenn es um themen mit viel konkuenz geht wo extrem viele seiten den exakt gleichen titel verwendet wird. Also z.b. aus "Buchtitel + Author" wird un den google ergebnissen dann "Seitenname: Buchtitel + Author".

Ob du auf deiner seite mit 120 zeichen noch hinkommst solltest du selbst ausprobieren.

/Affilitiv/
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 435
Registriert: 11.08.2015, 12:50
Kontaktdaten:

Beitrag von /Affilitiv/ » 11.05.2017, 19:45

Cin Media hat geschrieben:Warum schreibst Du nur ein "Wort"?

Nutze doch die Zeichenlänge aus.
vielleicht WörterBuch?
oder KeywortAuflistSeiten

ABC--------------------XYZ.7eo.de/pqrs/S/SEO.html

Und da als Überschrift

Alle meine Seiten zu ApfelKuchen sind hier gelistet
Alle meine Seiten zu PlaumeMuss sind hier gelistet
Alle meine Seiten zu NussNuggatAufstrich sind hier gelistet
Alle meine Seiten zu KamilleTee sind hier gelistet

wäre jetzt noch ****lange*** nicht 120 Zeichen
Wäre schlechtes SEO weil Keywort erst das 5. Wort
Wäre schlecht weil bei Bookmarks (oder SitenTabs)(da sehe ich oben jetzt nur "Antwort sc.." wäre dann zu sehen "Alle meine S" alles Tabs das selbe, Du siehst icht wo ....

nerd hat geschrieben:Ob du auf deiner seite mit 120 zeichen noch hinkommst solltest du selbst ausprobieren.
tools.webspeyer.de/String.html eine kleine SPielerei ala STringEMiL (also, von dem Insoiriert)
87 Zeichen lang

für eine Überschrift (also, größere Schrift, schon etwas viel)

Cin Media
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 273
Registriert: 29.01.2017, 19:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Cin Media » 12.05.2017, 10:28

/Affilitiv/:

Er hat nur ein einziges Wort geschrieben und das ist nicht zu empfehlen.
Und das was Du schreibst ist auch nicht zu empfehlen.
Er soll einfach einen sinnvollen Überschrift schreiben.
Wie z.B. "Professioneller Elektriker in Hannover" oder "Länge H1 Überschriften"

Viele Grüße

/Affilitiv/
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 435
Registriert: 11.08.2015, 12:50
Kontaktdaten:

Beitrag von /Affilitiv/ » 13.05.2017, 10:23

Cin Media hat geschrieben:Und das was Du schreibst ist auch nicht zu empfehlen.
Bitte
empfähle mir mal empfehlenswerte H1 (abwechslungsreich; Das ist empfehlenswert) für ein Wörterbuch

in meinem das ist kein Duden; ist Wahrig) giobts glaub 65.ooo Wörter


Wie setz ich das um, das Jedes Wort eine mehrWortH1 bekommt und das kein
"mein Wörterbuch zum Wort xyz"

M2
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 230
Registriert: 05.04.2012, 22:01

Beitrag von M2 » 13.05.2017, 14:07

/Affilitiv/ hat geschrieben: Wie setz ich das um, das Jedes Wort eine mehrWortH1 bekommt und das kein
"mein Wörterbuch zum Wort xyz"
Evtl. mit dem dazugehörigen Pronomen und der Wortart oder so...

Cin Media
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 273
Registriert: 29.01.2017, 19:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Cin Media » 13.05.2017, 14:18

/Affilitiv/:

Dieses Zeichenlänge was die SEO's so erzählen interessiert mich nicht.
Eine Überschrift muss den Besucher zu die Seite "ziehen". Es muss Prägnant sein und nicht nur das Thema ansprechen. Natürlich kann man das nicht pauschalisieren.
Nimm Dir doch Zeitschriften als gute Beispiele. Z.B. Spiegel. Auf der Heft-Hülle steht meistens so brisante Überschriften, wie z.B. "Wir sind Papst". Das reicht doch schon, um den Leser dazu zu leiten, um das Heft zu kaufen. Der wird es bestimmt interessiert lesen. Wenn da stünde, "Papst", dann würde doch der Besucher(Käufer) gar nicht als brisant bezeichnen und es nicht kaufen(lesen)

In diesem Fall. Also, hier im Forum. Ist doch die Überschrift sehr gut gewählt. Da steht "Länge der H1-Überschriften". Wenn da nur "H1" stünde, dann würde doch kein Mensch das Ding lesen. H1 kann doch alles sein.

Es ist wieder dasselbe. Warum streitet Ihr SEO's über Zeichenlänge? Sorry, aber ich verstehe es nicht. Meistens wird sowieso die Zeichenlänge von 120 kaum erreicht, weil es keinen Sinn macht.

Viele Grüße

daytrader
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 875
Registriert: 12.04.2006, 10:35

Beitrag von daytrader » 14.05.2017, 20:22

Cin Media hat geschrieben:/Affilitiv/:



Es ist wieder dasselbe. Warum streitet Ihr SEO's über Zeichenlänge?
Wie willst du Besucher auf Seite 8 "ziehen"? Da hinten sieht das halt niemand mehr, egal wie geil du deine H1 findest.

Wenn man in der organischen Suche ein wenig mitmischen möchte, dann muss man auch Google ein wenig gefallen.

/Affilitiv/
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 435
Registriert: 11.08.2015, 12:50
Kontaktdaten:

Beitrag von /Affilitiv/ » 14.05.2017, 20:34

daytrader hat geschrieben:Wie willst du Besucher auf Seite 8 "ziehen"? Da hinten sieht das halt niemand mehr, egal wie geil du deine H1 findest.

Wenn man in der organischen Suche ein wenig mitmischen möchte, dann muss man auch Google ein wenig gefallen.
https://www.google.de/search?q=Atari

Nur 1 Wort
und bis Wikipedia muste ich auf Seite 800 Klicken?
Cin Media hat geschrieben:Meistens wird sowieso die Zeichenlänge von 120 kaum erreicht, weil es keinen Sinn macht.
sag ich doch
Wenn du irgendwie ein "Wörterbuch" (z.B. KeyWOrd Auflistung) hast; Dann eben nur 1 Wort

pb
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 5
Registriert: 15.05.2017, 08:34

Beitrag von pb » 15.05.2017, 09:04

Die ganzen Statistiken/Auswertungen müssen interpretiert werden. Schwierig wirds immer dann wenn man die Aussagen dieser Auswertungen den technischen Laien (Kunden) erklären muss.

Das gilt für diese Aussage zu den zu kurzen oder zu langen H1 ebenso wie zu vermeindlich schlechten Anchor-Textem. Im Grunde zeigen dir diese Tools einfach jene Stellen auf, an denen Du mit einer Optimierung ansetzen kannst.
Natürlich kann man Seite ganz schnell so optimieren das Seobility (oder wer auch immer) in allen Bereichen 99% Wertung auswirft. Das ist aber keineswegs immer der beste Weg.

Und abschliessend noch: Diese Onpage-Tools können so viel Tipps geben wie sie wollen. Entscheident ist wo deine Webseite auftaucht wenn Du die Suchbegriffe hier eingibst: https://google.de

(:-

Cin Media
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 273
Registriert: 29.01.2017, 19:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Cin Media » 15.05.2017, 12:26

daytrader:

Zitat:" ...Wie willst du Besucher auf Seite 8 "ziehen"? Da hinten sieht das halt niemand mehr, egal wie geil du deine H1 findest...."

Ist jetzt diese Überschrift "Länge der H1-Überschriften" bei Abakus schlecht gewählt? Damit wir jetzt konkreter bleiben.

Viele Grüße

/Affilitiv/
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 435
Registriert: 11.08.2015, 12:50
Kontaktdaten:

Beitrag von /Affilitiv/ » 15.05.2017, 23:18

pb hat geschrieben:Die ganzen Statistiken/Auswertungen müssen interpretiert werden.

Natürlich kann man Seite ganz schnell so optimieren das Seobility (oder wer auch immer) in allen Bereichen 99% Wertung auswirft. Das ist aber keineswegs immer der beste Weg.
Die STatistik sagt das 30% eine 4Jahreszeiten essen; Und nur 2% wollen FrutiDEmare

nun nehmen wir die Fruti von der Karte ....
... dann noch die und die und die Pizza

Dann haben wir 99% Kunden die wir nicht fragen müßen welche Pizza sie wollen (die wollen alle 4Jahreszeiten)
pb hat geschrieben:Und abschliessend noch: Diese Onpage-Tools können so viel Tipps geben wie sie wollen. Entscheident ist wo deine Webseite auftaucht wenn Du die Suchbegriffe hier eingibst: https://google.de
aber die meisten kommen nicht alleine
und bei 3 die kommen und (siehe oben) 3 dann keine 4Jahreszeiten ....
... die gehen dann dorthin wo sie das gewünschte kriegen
und du kriegst den Kunden nicht der die 4Jahreszeiten will; Denn die will er nicht alleine, er will mit den Anderen


Wenn alle 99% bei den Tools erreichen, dann sind alle Seiten gleich
Damit wächst quasie die Konkurentz

oder
anders ausgedrückt
früher konntest ein Auto nach seiner Form aussuchen
Merzedes BMW Pougeot .... sahen sehr unterschiedlich aus
(auf 1000 Meter konntest den Hersteller erkennen)
Heute sehen alle gleich aus
(du mußt quasie hinten lesen wer das Teil gebaut hat)



Anmerkung
wie oft wird gesagt das die SERPs schrott sind
vielleicht weill 99% auf die Tools hören und dann nur noch 4 Jahreszeiten in den Ofen schieben?

Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 619
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag von Lollipop » 16.05.2017, 12:17

Da muss ich /Affilitiv/ voll zustimmen. Die meisten Teilzeit-SEOs setzen ein Wordpress auf, packen da dann die bekannten SEO Plugins drauf, checken mit dem ein oder anderen SEO-Tool ihre Kennwerte und optimieren darauf. Am Ende berauben sich die Leute alle an Optionen um sich von der Konkurrenz abzuheben. Dabei geht es im SEO doch, anders als im Sport, darum zu dopen und zu pimpen um einen Vorteil vor den anderen Konkurrenten zu gewinnen.

Naja, mich freuts da ich wenig Konkurrenz fürchten muss, weil ich mein eigenes CMS nutze, auf die ganzen SEO-Tools verzichte (naja außer einem SERPs Checker) und damit ohne großen offpage Aufwand gute Resultate in den SERPs erzielen kann.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag