Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Amazon Einnahmen eingebrochen

Erfahrungsberichte zu Affiliate-Programmen, Provisionen, Leads, Performance und Rendite.
Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 28.08.2018, 22:01

Seit in der Google-Suche Buchcover dargestellt werden, falls ein Buchtitel gesucht wird, und gleich ein paar Büchershops verlinkt werden, nehme ich nichts mehr über Amazon ein.

Das ist etwa so drastisch wie in der obigen Statistik. Insbesondere bei Amazon.com.
Die Klickzahlen sind nahezu konstant.
Ja, habe ich auch. Der konvertierende Traffik wird halt von Google direkt umgelenkt, damit Google die Provision erhält.
Gestern nochmal zwei Test-Buchungen mit zwei verschiedenen Amazon Partner-Accounts gemacht.

Es erfolgte bei beiden kein Vergütungsvermerk für eine Channel-Buchung...Das Problem existiert somit nachweislich accountübergreifend...

Leider hat hier wohl niemand Interesse mitzuwirken, obwohl dem ein oder anderen auch Nischen-Provisionen flöten gehen....
Die Provision wird nach Versand gutgeschrieben und zweitens kann es auch sein, dass das als Bestellung von Freunden ignoriert wird.

Wegen des Interesses: was soll das ändern? Wenn ich in Deinem "Ring" mitmache, gebe ich Geld aus und erhalte 4.5% wieder zurück. Es erschliesst sich mir nicht, wie man so Geld verdienen kann.

Ich seh das so: der Esel scheisst halt nicht mehr und man sollte Alternativen suchen. Scheissegal, ob Amazon Tracking-Probleme hat, ob Google den guten Traffik zurückbehält etc. Etwas anderes suchen. Jeder Testkauf ist ein Kauf zuviel.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

hubba
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 54
Registriert: 11.05.2010, 09:43
Kontaktdaten:

Beitrag von hubba » 29.08.2018, 12:10

stimmt, das ist dann zwar nicht wirklich gemessen, aber ein guter Indikator.

Und ich habe gerade mal auf meiner größten Seite geguckt und da ist tatsächlich genau das +kaufen und +günstig Keyword über die letzten Monate leicht gesunken. Zwar nur um 3-4 Plätze, aber wenn man nicht mehr Platz 1-2 ist, merkt man das halt schon.

heinrich
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2777
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag von heinrich » 29.08.2018, 12:23

Smsworld hat geschrieben:Gestern nochmal zwei Test-Buchungen mit zwei verschiedenen Amazon Partner-Accounts gemacht.
Amazon hat ein raffiniertes System, das erkennt, ob jemand mit einem anderen Account Eigenbestellungen macht. Hatte das vor Jahren abgetestet - immer mit dem selben Ergebnis!

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 30.08.2018, 16:14

Ich habe übrigens wegen Affiliate-Marketing eh ein ungutes Gefühl. Im Reisesektor und bei Büchern greift Google bereits programmatisch Traffik ab wie Sau.

Das sind die zwei Sektoren, da würde ich einfach nichts mehr investieren.

Der Einbruch bei den Büchern (international) kam bei mir übrigens recht kurzfristig und beläuft sich auf einen Drittel. Wenn Google den bessern Drittel behält, erklärt sich die Null Provision problemlos.

Ich habe mal einen Screenshot von google.ch gemacht, nur weil ich gerade nicht sicher weiss, ob das bei Euch (de. at.) schon ausgerollt ist.
https://imgur.com/Xb2HhIg

Ich würde mich hier zwar lieber etwas besseren belehren lassen, aber ich denke, dass die meisten Buch-Affiliates am Arsch sind.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

heinrich
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2777
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag von heinrich » 30.08.2018, 16:25

Wenn ich nach Büchern + Thema suche, dann kommt das auch in at so!

Lyk
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2899
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 30.08.2018, 19:55

hubba hat geschrieben:stimmt, das ist dann zwar nicht wirklich gemessen, aber ein guter Indikator.

Und ich habe gerade mal auf meiner größten Seite geguckt und da ist tatsächlich genau das +kaufen und +günstig Keyword über die letzten Monate leicht gesunken. Zwar nur um 3-4 Plätze, aber wenn man nicht mehr Platz 1-2 ist, merkt man das halt schon.
ich wette mir dir, google hat deine webseite als Infoseite kategorisiert und deswegen gibs keine sales obwohl die besucherzahlen gleich sind.

Infos hoch, verkaufeseiten runter.

zu viel content ;)

Lyk
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2899
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 30.08.2018, 20:25

hier mal ein tipp von mir ;)
https://www.facebook.com/seomitkeywordd ... &__tn__=-R

habs vor 3 jahren veröffentlicht, gilt noch immer.
pack das, was da steht ins footer und schau dir das mal an.

Smsworld
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 135
Registriert: 29.09.2004, 18:28

Beitrag von Smsworld » 04.09.2018, 15:13

Ein Update zu meinen "Einnahmen-Problem". Es gibt aktuell definitiv eine Trackig-Problem bei einigen Amazon-Channels. Während Prime-Mitgliedschaften wie bisher vergütet werden, gibt es keine Provision mehr für diverse Channels. Dies sollte aber nicht sein (laut aktuellem Vergütungsmodell).

Das Problem haben inzwischen auch Wettbewerber von mir bestätigt...leider gibt es dafür keinen AP und ich kann weiterhin nur per Kontaktformular Kontakt aufnehmen :(

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 10.09.2018, 23:12

Ja, in Deinem Fall könnte es (auch) technische Probleme geben:
https://engagedforums.com/discussions/A ... v=messages

Wenn Dir da keine Lösung präsentiert wird, musst Du unterdessen andere Produkte oder Anbieter bewerben.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Smsworld
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 135
Registriert: 29.09.2004, 18:28

Beitrag von Smsworld » 17.09.2018, 14:04

Hallo allerseits,

das Problem mit Vergütungen von Prime und Amazon Channel ist seit Freitag behoben. Es handelt es sich tatsächlich um ein gloables Problem, wenn die Bestellung über diverse Amazon Channel Einsprünge efolgte. Nach 2 Monaten bin ich endlich zu Mitarbeitern mit Kompetenz vorgedrungen....

Könnt ja mal eure Einnahmen seit Freitag überprüfen...vielleicht mertk der ein oder andere doch was. Bei mir waren die EInsprüunge bei 95%, daher habe ich es wohl am stärksten bemerkt.

Gruß

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 09.02.2019, 01:38

Ich will weder pro noch contra Amazon argumentieren. Ich vermute weiterhin, dass Google seine Finger im Spiel hat, und konvertierenden Traffik für sich selbst behält...

Das "Amazon-Influencer"-Programm kommt ja auch nicht von ungefähr? https://affiliate-program.amazon.com/influencers

Aber klar: selbst wenn das nicht der Fall ist, und Amazon z.B. technische Probleme hat: die Bewerbung von Amazon habe ich persönlich zurückgefahren. Leider kann ich nur Banner zurückfahren, und meine Zeit für Lesen von Büchern und das Verfassen von Buchrezensionen muss ich auf Null abschreiben... [eins ist klar: ich fasse keine Bücher mehr an, um dann eine Rezension zu schreiben]

Wir müssen uns darauf einstellen, dass die grossen Konzerne das Internet unter sich aufteilen. Da gibt es nur noch ein paar Brosamen, die vom Tisch herunterfallen. Genau daher würde ich zur Zeit eher Altersvorsorge aufbauen, als z.B. Domains oder Inhalte zu kaufen.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1150
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 09.02.2019, 10:05

> Wir müssen uns darauf einstellen, dass die grossen Konzerne das Internet unter sich aufteilen.

Wie man aktuell an den (noch) kleinen Rangeleien zwischen Apple, Facebook und Google sieht scheint das Ziel der Konzerne zu sein, dass am Ende nur einer das Internet beherrscht.

Vielleicht ist das auch eine Chance, wenn sich die Großen zerfleischen.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 27.02.2019, 13:59

Vielleicht ist das auch eine Chance, wenn sich die Großen zerfleischen.
Für Verlage mit angegliedertem Fernsehsender ;-)

Ich will noch etwas anmerken zu Lyk, obwohl es zu spät ist:
https://www.facebook.com/seomitkeywordd ... &__tn__=-R

Wenn ich als Teil einer Infoseite Bücher zum Thema in irgendeiner Unterseite bespreche, dann kann ich nicht wirklich auf die Schnelle eine Art "Shop" draus basteln. Gilt insbesondere für die Homepage. Ich versuche einmal, "Kaufen" vermehrt in die Texte einzubauen. Eventuelle eine Art Anleitung am Ende des Textes, wie und wo man ein spezifisches Buch kaufen kann. Aber das ist dann programmatisch immer der selbe Text... Tja. Schaden tut's nicht mehr.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag