Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Content Umzug - mehrere Seiten auf eine Einzelne?

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
Cybershark
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 11
Registriert: 14.06.2018, 16:32

Beitrag von Cybershark » 28.09.2018, 14:27

Guten Tag,

ich habe vor, den Content von ca. 10 Projekten auf eine einzelne, neue Seite zusammenzuführen. Alle bestehenden Projekte haben Traffic und neben der Startseite auch ein paar Unterseiten. Mein Plan ist es, unter der neuen Domain für jede Seite (die auch ein eigenes Thema hat) eine Unterseite anzulegen, um dort den gesamten Content der alten Seite inkl. Unterseiten anzulegen.

Also quasi DomainEins.de auf DomainZwei.de/DomainEinsThema

Wie gehe ich hier am Besten vor? Soll ich die alte Domain auf DomainZwei.de oder DomainZwei.de/DomainEinsThema umleiten?
Welche Einstellungen muss ich in der Search Console vornehmen?

Vielen Dank im Voraus :)
Zuletzt geändert von Cybershark am 29.09.2018, 11:09, insgesamt 1-mal geändert.

ABAKUS

von ABAKUS »

Anzeige



Professionelles und nachhaltiges Linkbuilding bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich zu den Themen Offpage-Optimierung und Linkaufbau beraten!
Jetzt anfragen unter: www.abakus-internet-marketing.de


Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 619
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag von Lollipop » 28.09.2018, 20:00

Ich würde auf DomainZwei.de/DomainEinsThema umleiten. Je Zielgenauer umso besser. Ich glaube allerdings nicht, dass deine Idee mit Erfolg gekrönt sein wird, wenn die Themen der 10 Domains nicht nah beieinander liegen. Seiten mit zusammenhanglosen Themenseiten mag Google eigentlich nicht besonders. Im Prinzip machst du nichts anderes als einen Artikelkatalog zu erstellen, wenn die Themen nicht verwand sind. Artikelkataloge ranken schon seit Jahren nicht mehr sonderlich gut, weil eben die Inhalte völlig inhomogen sind.

was spricht denn dagegen, die Inhalte auf den Einzeldomains zu belassen und dort zu erweitern? Du schreibst ja selbst, dass alle auch eigenen Traffic haben.

Google steht auf holistische Inhalte. Und die kannst du mit so einem Contentmix nicht bedienen.

Cybershark
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 11
Registriert: 14.06.2018, 16:32

Beitrag von Cybershark » 29.09.2018, 11:30

@Lollipop
Vielen Dank für deine Antwort!

Ausgangssituation ist, dass alle meiner Seiten von sehr hartnäckiger Malware befallen sind, die ich einfach nicht wegbekomme. Ich hatte eigentlich vor, bei einem anderen Hoster mit einer einzigen Seite komplett neu zu beginnen und nur die Inhalte mitzunehmen. Inspiration waren Seiten wie testenvergleichen.de, 10toptest.de, vergleich.org, dein-produktvergleich.de etc. Diese Seiten haben ja alle kein bestimmtes Thema und können trotzdem recht guten Traffic verzeichnen. (Bei vergleich.org ist es ja ein bisschen was anderes, da dieses Portal ja extrem gute Backlinks hat - aber mal die anderen Seiten betreffend.)

Also deiner Meinung nach sollten Seiten von Google generell immer in eine Nische eingeordnet werden können? Aber wie groß sollte die jeweilige Nische denn maximal sein? Angenommen ich habe Content zu Bluetooth-Radios. Wäre es dann sinnvoller ein Projekt nur über Radios zu eröffnen, oder eines mit dem generellen Thema "Elektronik", was ja viel weitläufiger ist.
Oder Beispiel 144hz Monitore: Ein Projekt nur zu 144hz Monitoren, eines zu allen Monitoren, oder eines zum allgemeinen Thema "Elektronik"? :)

Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 619
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag von Lollipop » 29.09.2018, 15:17

Wie groß du die Nische wählen solltest, kann man pauschal nicht wirklich beantworten. Eine schnelle Orientierungshilfe könnte der Keywordplaner bei Google Ads sein. Wenn du da dein HauptKW eingibst z.B. Bluetoothradio , spuckt dir das Tool als Default die Vorschläge nach Relevanz aus. Guck dir davon die ersten 50 bis 100KWs an und du hast einen ganz guten Rahmen. Achtung bei Mehrwortkombinationen! Gibst du z.B. Bluetooth Radio ein, spuckt es dir Vorschläge zu Bluetooth und Radio aus. Also auch zu nur Teilweise passenden Themenbereichen. Das fasst die Nische natürlich viel weiter und ist oft nicht aussagekräftig.



Ich habe selbst oft die Erfahrung gemacht, dass je weiter du deine Inhalte vom Kernthema entfernst, die erweiterten Themen immer schwerer zum Ranken zu bringen sind. Mit entsprechendem Aufwand und Backlinks und Marketing geht natürlich (fast) alles, vieles ist aber als One-Man-Show in der Breite nicht zu realisieren. Wenn du natürlich über viele Jahre guten Trust oder eine Brand aufgebaut hast, geht natürlich auch wieder einiges mehr was Rankings angeht.


Die Frage ist am Ende ja auch was Google als "Kernthema" deiner Webseite erkennt.

Machst du eine Seite zum weitgefassten Thema Elektronik, dann solltest du auch ne Menge Content zu den verschiedensten Elektronikbereichen anbieten um für ein so breites Thema "gesetzt" zu werden. Sagen wir mit 1000 Artikeln bist du dabei.

Nimmst du den Bereich "alle Monitore", solltest du auch über möglichst alle Monitortypen schreiben. Da wärst du dann mit vielleicht 100 Artikeln ganz gut aufgestellt.


Engst du das weiter auf 144Hz Monitore ein reichen dir dafür 1-10 Artikel um das Thema komplett abzudecken und als thematisch relevant von G eingestuft zu werden. Ist halt am Ende immer eine Frage des Aufwandes was man leisten kann und will. Obiges Beispiel heißt natürlich nicht, dass du erst dann anfängst zu ranken, wenn du 1000 Artikel online hast. Deine Rankingergebnisse sind nur viel einfacher zu steuern und vorherzusehen, wenn du dein Thema enger fasst, als wenn du dich auf einen riesigen Themencluster einlässt. Du wirst halt nur mit hohem Aufwand bei großen Themen eine Autorität in Googles Augen. Alles wird dazu auch von Google ganz dynamisch bewertet. Schreibst du erst 10 Artikel über 144Hz Monitore wirst du von Google als Seite zu 144Hz Monitoren eingestuft. Schreibst du jetzt weitere 10 Artikel über OLEd Displays (oder was weiß ich), "verwässerst" du dein Thema und bist für G nicht mehr eindeutig einzuordnen. In vielen Fällen werden deine Rankings für beide Themen leiden, wenn du nicht mit zusätzlicher Linkpower dagegensetzt.


P.S. Die oben genannte Anzahl Artikel ist nur ein Beispiel um dir die Unterschiede klar zu machen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag