Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Bilder zeitgemäß komprimieren

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
daytrader
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 871
Registriert: 12.04.2006, 10:35

Beitrag von daytrader » 13.06.2019, 08:43

Moin,

das Google Speed Test Tool meckert bei mir:

"Bilder in modernen Formaten bereitstellen"

Bildformate wie JPEG 2000, JPEG XR und WebP bieten oft eine bessere Komprimierung als PNG oder JPEG, was schnellere Downloads und einen geringeren Datenverbrauch ermöglicht.

Bislang habe ich meine JPG Bilder immer per PS runterkomprimiert so das ich visuell das Bild noch als scharf empfunden habe, der Punkt kam meist bei um die 50% +/-.

Nun habe ich gestern mal versucht ein paar bemängelte Bilder mit einem Online Tool in jp2 zum konvertieren.....mit dem Ergebnis das diese hinterher von der Datengröße her größer waren als vorher meine von Google bemängelten Bilder. :o

Welche Möglichkeiten habe ich noch um den Google Tool in diesem Punkt gerecht zu werden?

Edit: Mir fällt gerade ein, vielleicht hätte ich diese größeren jp2 Bilder mal hochladen sollen und mal schauen was das Tool sagt. Meckern wegen unmodernen Bildformate sollte ja wegfallen (trotz größerer KB!?)

PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 112
Registriert: 09.10.2010, 09:55

Beitrag von » 13.06.2019, 09:19

Hallo, damit hatte ich mich auch mal befasst. Ich handhabe es schon immer wie du: Die Grafiken via Photoshop als JPG komprimieren. Ich komme bei meiner Standardbreite (730 px) bei JPGs im Durchschnitt auf 65 kb Dateigröße (die bemängelt werden). Also viele Tools ausprobiert, mit dem Ergebnis, dass die nur sehr selten kleinere Dateigrößen schaffen (bei noch hinnehmbarer Bildqualität).

Ich habe es nun sein gelassen bzw. verfahre weiterhin wie zuvor.

Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 618
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag von Lollipop » 13.06.2019, 10:41

Ich komprimiere auch klassisch in .jpg. Seit ich die Bilder alle auf 50% komprimiere, meckert Google nicht mehr wegen der Dateigrößen. Und das Meckern wegen nicht zeitgemäßer Dateiformate ist mir egal. Viele der neuen Formate sind eh noch im Beta Stadium und werden nicht abwärtskompatibel von allen Browsern unterstützt. Und extra deswegen noch irgendwelche fallbacks zu basteln habe ich echt keine Lust.

Lass mal noch 3-5 Jahre ins Land gehen, dann schauen wir mal was sich flächendeckend an neuen Formaten durchgesetzt hat. :-)

P.S. Wichtig für eine gute Optik der auf 50% komprimierten Bilder ist immer ein sauberes Basisbild in guter Qualität. Wenn du schon mit minderwertigen Bildern vor der Komprimierung anfängst, kannst du das Ergebnis oft in die Tonne treten.

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4023
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 13.06.2019, 12:26

Ich benutze eigentlich immer tinypng/tingjpg fuer sowas, das findet die beste kompression ohne dass ich erst mit den optionen herrumspielen muss und reduziert wohl teilweise die farbtiefe ohne das man es bemerkt.

ansonsten:
Fotos, screenshots: jpg
Logos, strichzeichungen, alles was keine farbverlaeufe oder nur wenig farben hat: png/gif

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1692
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 13.06.2019, 12:50

Ich benutze ModPagespeed. Das komprimiert die Bilder automatisch und beachtet auch, welcher Browser welches Format unterstützt. Die komprimierten Bilder werden gecached. Ich kann theoretisch die Bilder in Originalqualität auf dem Server lassen und muss gar nicht darüber nachdenken.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag