Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

SEO Freelancer Einkommen

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
StephanBerlin
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 94
Registriert: 18.09.2017, 18:27
Wohnort: Berlin

Beitrag von StephanBerlin » 30.07.2019, 11:31

Bevor nun Entrüstung ausbricht...

Natürlich macht es aus Betriebswirtschaftlicher Sicht Sinn, ein Projekt [Kunden] dauerhaft zu betreuen. Zum Beispiel für das Pflegen der: Inhalte, Blogs, FAQ, Social Media Kanäle...Pflege / Überprüfung der gesetzten [organisch? herangewachsenen] Links etc...Wie wir alle wissen, liebt Google die Volatilität von Inhalten. Da wo was los ist, da wo Inhalte echten Mehrwert vermitteln, da wird auch gerankt...so jdf. die Theorie...

Ich habe einen Kunden, der sich aus Spaß ein Angebot hat machen lassen. Es war eine hier ansässige SEO Agentur. 400€ / Monat war hier als Einstieg angesagt. Und das ist auch für den Aufwand der SEO Agentur [der o.g. Determinanten] völlig gerechtfertigt. Aber führt das besser / schneller / beständiger zum Ziel?

Vielleicht und das wie schon erwähnt für größere Projekte / schwierige zu platzierende / hart umkämpfte Suchbegriffe..."SEO Cottbus" bedarf dem nicht! ;)

ABAKUS

von ABAKUS »

Anzeige



Professionelles und nachhaltiges Linkbuilding bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich zu den Themen Offpage-Optimierung und Linkaufbau beraten!
Jetzt anfragen unter: www.abakus-internet-marketing.de


hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6431
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 30.07.2019, 12:05

stephan.
ohne sichtung des projektes deines kunden kann man nicht beurteilen, ob das angebot (inhalte?) gut / spannend / werthaltig ist. so einfach ist das.
soviel dazu u. weiter gedacht:
man geht hier immer davon aus, dass pflegen der inhalte im sinne von "hochladen" irgendwas mit seo zu tun hat. das hat es nicht u. für sowas gibt es günstige alternativen.
noch weiter: ich verstehe nicht, was du für ein problem mit dauerhaften betreuungsmodellen hast. nochmal ... es gibt projekte u. es gibt projekte.
ich kenne zig projekte, wo man sich wenige stunden austauscht u. alles okay ist. dann kenne ich projekte mit ordentlichen arbeitsaufwand, wo eben viel zu tun ist ... täglich u. das wird entsprechend abgerechnet. ich meine aber damit nicht das hoffnunsgvolle startup, den einzelunternehmer o. den typischen selbermacher, sondern richtige projekte von richtigen firmen mit richtigen strukturen + realen problemen.
noch weiter:
ob nun "seo cottbus" hart ist, weniger hart ist o. mit einem müden arschrunzeln bedienbar ist, kann man nur sehen, wenn man sich das drumherum, den ist-zustand u.v.m. angeschaut hat UND ich halte nichts von vormeinungen.
zu der "eigentlichen kunst".
da ist keine kunst, wenn man den anfragenden erklären KANN, welchen mehrwert die dargebotene innovation (nix fotos bearbeiten, nix kanäle befüllen) denn im detail hat. ich besmalltalke hier aber nicht das ranking v. vmtl. geilen keywords bei google, sondern das geile ranking PLUS die optimale ansprache von zielgruppen. dazu gehört nämlich ein wesentlicher preistreiber. man muss sich mit dem friseur zusammen setzen, sich einearbeiten in das geschäft, den markt, die zielgruppen, die produkte, die dienstleistungen des friseurs u. daraus mit dem friseur div. marketingstrategien erarbeiten, die idealerweise noch variabel sind. mit "variabel" meine ich u.a. auch eine flexible anpassbarkeit an änderbare zielgruppen.
ich habe nicht den hauch einer ahnung, wie sowas ohne dauerhafte betreuung auch nur im ansatz funktionieren soll.
lg

StephanBerlin
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 94
Registriert: 18.09.2017, 18:27
Wohnort: Berlin

Beitrag von StephanBerlin » 30.07.2019, 13:27

Lieber Hannes,

Vorweg: es ist mir immer wieder eine Freude deine Texte lesen zu dürfen. Gerade diese die als Antwort auf meine von dir stammen 😉.....

Du hast in vielen Punkten recht. Einen würde ich gern nochmal aufgreifen:

Mit Kunst ist gemeint etwas nicht greifbares in materielle Werte zu fassen. Für einen guten Haarschnitt geben wir 10-20€ aus. Für die dachdecker stunde: 40-60€.

Wir erhalten danach entweder eine fesche neue Friseur oder eine intakte Gaube.

Beim SEO ist a) der Effekt nicht sofort zu sehen und b) der Aufwand für den Kunden nicht immer sichtbar Bzw. Nachvollziehbar.

Daher gibt es wohl auch Anbieter welche mit SEO für 99€ oder 2 backlinks zum Preis von einem Werbung machen.

Und hier finde ich es, nun vielleicht nicht kunstvoll, aber immer noch Herausfordernd dem Kunden den Wert einer guten SEO näher zu bringen....

Vielleicht kann ich mit längeren SEO Betreuungen nix anfangen, da ich solche noch nie hatte...bei ADS sieht es da anders aus.

Lg
Stephan

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6431
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 30.07.2019, 14:16

StephanBerlin hat geschrieben:
30.07.2019, 13:27
Du hast in vielen Punkten recht. Einen würde ich gern nochmal aufgreifen:
Mit Kunst ist gemeint etwas nicht greifbares in materielle Werte zu fassen. Für einen guten Haarschnitt geben wir 10-20€ aus. Für die dachdecker stunde: 40-60€.
dasselbe problem hast du bei steuerberatern, anwälten. da verkauft man auch zeit + kompetenz.
StephanBerlin hat geschrieben:
30.07.2019, 13:27
Beim SEO ist a) der Effekt nicht sofort zu sehen und b) der Aufwand für den Kunden nicht immer sichtbar Bzw. Nachvollziehbar.
das ist richtig u. ich rede nicht mit personen, die etwas anderes behaupten.
StephanBerlin hat geschrieben:
30.07.2019, 13:27
Daher gibt es wohl auch Anbieter welche mit SEO für 99€ oder 2 backlinks zum Preis von einem Werbung machen.
naja. für sowas gibt es halt märkte. ^^
StephanBerlin hat geschrieben:
30.07.2019, 13:27
Und hier finde ich es, nun vielleicht nicht kunstvoll, aber immer noch Herausfordernd dem Kunden den Wert einer guten SEO näher zu bringen....
das geht schon u. du kennst ja meine vorliebe für zielgruppenanalysen. damit habe ich bspw. die querverbindung auf die beratung zu den inhalten, den socials u. dann ist das thema des wertes schnell geklärt. gut ... gelegendlich werden natürlich auch erfahrungen in form von konkreteren referenzen genannt.
hier ein gedanke: es ist eine höllische kunst, sowas kleinen projekten zu erklären, sowas bspw. anfragenden aus klischeehaften fb-gruppen, xing etc. zu erklären. anders sieht es bei großen budgets aus. man fragt da übrigens durchaus sehr schnell nach dem faktor "dauerhaft" u. wünscht das auch aktiv.
StephanBerlin hat geschrieben:
30.07.2019, 13:27
Vielleicht kann ich mit längeren SEO Betreuungen nix anfangen, da ich solche noch nie hatte...bei ADS sieht es da anders aus.
das ist völlig okay u. die ADs haben sich ja - mangels fühlbaren alternativen - entsprechend positioniert. auch das ist okay u. für jede etablierte dienstleistung gibt es klare u. logische märkte.

gruß

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag