Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Cookies - Neues Urteil des EuGH

Suchmaschinenmarketing bzw. Suchmaschinenoptimierung Infos und News
supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1217
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 06.11.2019, 10:03

Hanzo2012 hat geschrieben:
06.11.2019, 09:55
Hat jetzt zwar nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun.....
... aber ich finde jede Diskussion über dieses gänzlich unausgegorene Thema obsolet. Kein EU-Land setzt die Bestimmungen bis jetzt zur Gänze um und das wird auch in Zukunft nicht anders sein, weil jedem geistigen Vordenker (==parlamentarischer Vertreter) bewusst ist, dass eine 1 zu 1 Umsetzung ungeahnte Folge haben wird.

ABAKUS Anzeige

von ABAKUS Anzeige »





SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich beraten!
Jetzt anfragen unter: SEO Consulting oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


SEO88
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 53
Registriert: 07.03.2019, 17:51

Beitrag von SEO88 » 06.11.2019, 10:59

Naja, Du bietest ja auf Deiner Seite was an, wo es sonst nirgends gibt,
und somit auch keine Konkurrenz hast.
Deshalb könntest Du auch die Werbung entfernen
und die Programme gegen Bezahlung anbieten.
Hanzo2012 hat geschrieben:
06.11.2019, 09:55
Hat jetzt zwar nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun, aber nur an Ratgeber-Websites zu denken ist zu kurz gedacht. Klar gibt es die wie Sand am Meer (Text schreiben kann halt prinzipiell jeder), und oft haben die Autoren nicht einmal Ahnung vom Thema. Da hätte ich auch nichts dagegen, wenn die verschwänden. Es geht aber auch anders ...

Ich betreibe beispielsweise einige „Web-Apps“ zum Thema Physik: Man gibt eine Aufgabe ein und kriegt die Lösung mit Herleitung, erklärenden interaktiven Diagrammen usw. - sehr beliebt bei Studenten zur Prüfungsvorbereitung. Auch einige Professoren nutzen diese Websites für ihre Vorlesungen/Übungen. Diese Websites benötigen nur minimale Wartung. Text bzw. Content im klassischen Sinne gibt es dort nicht. Der Content ist die Funktionalität. Ich musste halt einmal viel Arbeit in die Programmierung investieren, aber seitdem läuft es.

Viele der praktischen Tools, die nicht wenige von euch wahrscheinlich regelmäßig im Netz benutzen, sind von einzelnen Entwicklern wie mir gemacht. Da stecken nicht unbedingt große Firmen dahinter, die sich eine Schar von Anwälten leisten können. Ich fände es schade, wenn solche Websites, die uns allen das Leben leichter machen, verschwänden.

kyper
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 253
Registriert: 29.10.2007, 15:48

Beitrag von kyper » 10.11.2019, 17:19

supervisior hat geschrieben:
06.11.2019, 07:43
daniel5959 hat geschrieben:
06.11.2019, 01:16
@kyper: Sind die eigenen Seiten Ratgeber oder Pseudo-Ratgeber? Wenn es so wird wie vor 15-20 Jahren, als es viele Seiten aus Spaß an der Freude gab, die Anderen helfen wollten und nicht Werbeeinnahmen als Hauptzweck hatten, dann fände ich das gut.

daniel5959 :)
Deine Gedankengänge hinken etwas. Hätte es vor 20 Jahren schon die Möglichkeiten zur Monetarisierung einer Seite gegeben, dann wäre der Zustand damals nicht anders als jetzt.
DU hast mich glaube ich falsch verstanden. Es droht ja quasi der Rückfall in die Zeiten, in denen Webseiten nicht monetarisierbar waren. Damals fehlte es an Anbietern, die Werbung hätten ausliefern können, heute droht jedoch, dass es zwar Anbieter gibt, die Werbung ausspielen könnten, diese Werbung (so wie sie derzeit verfügbar ist) aber nicht mehr eingesetzt werden darf bzw abgeschaltet wird.
Wichtig wäre es, dass die Werbetreibenden einsehen müssen, dass die Auslieferung von Werbung nur dem Zwecke der Produktinformationen dienen darf und nicht 'by the way' dem Zwecke der Erlangung möglichst vieler Userdaten.
Ich finde es insgesamt kritikwürdig, dass Werbung perse als iwie 'etwas Schlechtes' angesehen wird.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag