Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Tod des Reiseaffiliates, wen trifft's als nächstes

Alles zum Thema Google Onebox, Knowledge Graph, Google-Shopping, Hotel- und Flugsuche, Maps, Youtube, News-Suche sowie aktuellen Suchtrends.
Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1002
Registriert: 20.04.2010, 23:25

Beitrag von daniel5959 » 16.08.2019, 20:28

Hallo,

@ErwinRommel: Die unten verlinkten Seiten - Testberichteblog und Reiseblog - sehen für mich optisch nach "08/15-Billig-Massen-Affliate" aus, welcher erfahrene Besucher würde sich da umsehen und ehrliche Reiseberichte erwarten?

Schlichtes Design, schön und gut, man kann es aber auch negativ übertreiben. Schlicht bedeutet nicht unbedingt ehrlich, sondern meistens nur "billig gemacht" - gut als Abschreckung vor Affliliate-Websites für die Besucher bei der Googlesuche.

Und wenn ich bei einer Finanzseite den Punkt "Kredit ohne Schufa" mit entsprechender Werbung finde, dann ist für mich die ganze Seite ein Fall "für die Mülltonne".
"Die Erfahrung zeigt: Kredite werden praktisch nie ohne entsprechende Bonitätsprüfung vergeben", so Verbraucherschützer Schaarschmidt. "Angebote, die schnelles Geld ohne Sicherheiten versprechen, sind normalerweise unseriös. Entweder soll der Kunde durch Gebühren im Vorfeld geschröpft werden und es wird ihm anschließend gar kein Kredit verkauft, oder aber der Kunde muss fehlende Sicherheiten durch hohe Zinsen beim Kredit wettmachen."

Quelle: https://www.verbraucherzentrale-branden ... /node/8702
Ohnehin schon klamme Schuldner noch weiter in Schuldenfalle treiben, das ist für mich auch im Affiliate-Bereich das Allerletzte.

Nachtrag:

Über Google 25 Websites gefunden, viele Affiliate mit 08/15-Billig-Design und etliche Uralt-Websites (z.B. Muffinsbacken (c) 2008) mit durchaus gutem Design, aber ohne Datenschutzerklärung. Bei 3x "08/15-Billig-Massen-Affliate" musste es noch mehr geben.

Die meisten Websites (habe jetzt nicht alle geprüft) haben den Hinweis "Wir werden anwaltlich beraten und vertreten durch" - solche "Warnungen" würde ich von Leuten erwarten, die Verbotenes tun und das auch wissen, aber ihren Ruf wahren wollen.

daniel5959 :)
FindeLinks.de - gute Infoseiten, redaktionell geprüft!

ABAKUS Anzeige

von ABAKUS Anzeige »





SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich beraten!
Jetzt anfragen unter: SEO Consulting oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3833
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 17.08.2019, 15:06

Also schade finde ich es nicht, wenn Google diesen Wikipedia-Kopierern und bezahlten Lobhudlern die Geschäftsgrundlage entzieht. Ich hätte gerne Seiten mit ehrlichen Reiseberichten gehabt, aber sowas gibt es wohl nur selten.
Finde ich auch nicht schade, aber wie soll Google zwischen mir - ich habe 2000 EUR ausgegeben, um in Stadt X zu reisen, Fotos zu schiessen und hatte dann drei Wochen Arbeit, um Texte zu schreiben (die durchaus auf Infos von Wikipedia basieren, weil ich Geschichtliches unmöglich selbst erfinden kann) - und reinen Kopierern unterscheiden. Die Motivation von Google ist ja eh, selbst zum Kopierer zu werden und alle (unten dran) über den gleichen Kamm zu scheren.

Ich finde Deine daniel5959 Sichtweise teilweise reichlich weltfremd. Du stellst woanders staatlich-geförderte Webseiten von Tourismusbehörden mit Grossbudget als Vorbild vor, denen imho Resultate völlig egal sind und dann wirst Du alle Bemühungen von kleinen Webmastern in denselben "Affiliate"-Topf. Wie vermutlich auch Google. Google's Motivation kann ich verstehen, weil Google mit der Taktik Geld verdient, die Deine nicht.

Und ja, einige Vorredner erfassen es schon richtig, man kann mit Informationen (Sehenswürdigkeiten etc.) durchaus Traffik generieren, aber tausende Besucher ohne irgendeine Conversion sind einfach nur Müll.

Wie heisst das: in Schönheit sterben.

Ich bleib dabei: ich fasse gewisse Themengebiete aufgrund der aktuellen Serp-Umstellung überhaupt nicht mehr an. Bei 2 Grossprojekten, die mich ernähren und 20 Kleinseiten (unter anderem Tourismus), die aktuell so gerade eine Rendite haben, die ich mit Aktien auch hätte, investiere ich künftig lieber in Aktien.

Das Internet wird immer wie mühsamer, weil abseits von Google (als Renditestaubsauger) und den nützlichen Idioten bei Wikipedia nicht wirklich noch genug Restrendite für Kretti und Pletti übrigbleibt. Und für Spassblogs, wo ich mich freue, wenn der Besucherzähler 100 überschreitet, bin ich nicht bereit.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1002
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel5959 » 17.08.2019, 22:20

Hallo,
Rem hat geschrieben:
17.08.2019, 15:06
Das Internet wird immer wie mühsamer, weil abseits von Google (als Renditestaubsauger) und den nützlichen Idioten bei Wikipedia nicht wirklich noch genug Restrendite für Kretti und Pletti übrigbleibt. Und für Spassblogs, wo ich mich freue, wenn der Besucherzähler 100 überschreitet, bin ich nicht bereit.
Ich bin vielleicht ein wenig weltfremd und träume noch von den Spaßblogs und kleinen Websites aus der Anfangszeit des Internets. Aber ich erinnere mich auch daran wie es anfing, dass jede kleine Website mit Werbebannern zugepflastert wurde und ein Wettlauf, um die Werbeeinnahmen und die dafür erforderliche Platzierung bei Google begann. Plötzlich musste alles massentauglich sein und die Optimierer tauchten auf, um an jedem noch so kleine Stellrädchen zu drehen.

Das Ganze gipfelte dann in den Massen an Affiliate-Seiten, die fast nur noch auf Googleplatzierung, Besucherzahlen und Werbeeinnahmen schielten und größtenteils Affiliate-Müll produzierten.

Google hat gesehen, dass sich das immergleiche Schema "Affiliate" in einen Algo stecken lässt und die Affiliates überflüssig sind.

Und wenn ich mal weiter träumen und fragen dürfte - warum können es die Affiliates nicht wie gute Zeitschriften machen?

Ein ansprechendes Design, recherchierte Infos redaktionell bewertet, gut lesbare Texte (keine Wikipedia-Kopien, Unwahrheiten und kein Werbegefasel), dazu passende Bilder (weder zuviel 08/15-Bilderdatenbank-Fotos noch öde Mondlandschaftsbilder) - es würde gar nicht viel fehlen und ich wäre zufrieden, auch mit Werbung (wenn nicht von dubiosen Firmen, die sich seriös geben).

daniel5959 :)
FindeLinks.de - gute Infoseiten, redaktionell geprüft!

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6556
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 18.08.2019, 11:19

daniel5959 hat geschrieben:
17.08.2019, 22:20
Und wenn ich mal weiter träumen und fragen dürfte - warum können es die Affiliates nicht wie gute Zeitschriften machen?
du darfst das natürlich sehr gern fragen u. eigentlich ist die antwort erschreckend simpel.
diese lautet ....

sie können es nicht, weil sie es halt nicht können.

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4100
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 09.10.2019, 04:30

Rem hat geschrieben:
04.07.2019, 13:28
Ich persönlich würde keine Reise-Seiten für spezifische Städte mehr online nehmen.
In google chrome war heute ganz dezent unten im fenster diese seite verlinkt:

https://www.google.com/travel/

HelgeSchneider
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 29
Registriert: 11.07.2019, 11:25
Kontaktdaten:

Beitrag von HelgeSchneider » 17.10.2019, 15:17

Die Seite von Google finde ich bei Optik und UX gar nicht schlecht.

Aber alle SEOs schreien: Du brauchst UNIQUE Content, aber schaue ich mir die Seite an, dann sehe ich folgendes:

* DIe Pauschalreise Angebote sind simple Widgtes mit knappen Infos über Hotel und Reise
* Unter "Entdecken" gibts Bilder und bissel Text. Beispiel Istanbul, da steht: "Istanbul ist eine bedeutende türkische Stadt am Bosporus, die an der Nahtstelle zwischen Europa und Asien liegt. Die ..:". Suche ich danach mal bei Google, dann findet sich dieser Text auf vielen Reiseseiten, also nix mit Unique Content.
https://upfliegen.de - Pauschalreisen Preisvergleich

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag