Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Erfahrungen mit the moneytizer?

Merchant News - Informationen und Erfahrungen zu den bekannten Affiliate Portalen.
Radio
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 29.12.2018, 14:38

Beitrag von Radio » 30.12.2018, 18:41

Uns wurde heute 15 Euro Gutschrift angeboten
:lol: :lol: :lol:

Support ist aber echt OK.

Dennoch ist das nicht hinnehmbar..
Die Adcodes scheinen eine tickende Zeitbombe zu sein.

Ist ja fast so als würde man ein Ladengeschäft öffnen und jemand klebt ein Zettel mit Heute Geschlossen an die Tür.

So gehen die Besucher einfach wo anders hin und meiden künftig diese Adresse.

Slicky
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 4
Registriert: 01.01.2019, 17:52

Beitrag von Slicky » 01.01.2019, 18:01

Ich habe hier genau die gleichen Probleme mit den mobilen Weiterleitungen, wie die anderen User auch! Das ist eine hochgradig inakzeptable Spam Werbung, die da erscheint :(

Ich hoffe die beheben das recht schnell.
Wie ein anderer User ja auch schon sagte, man deaktiviert das Ganze ja nicht einfach mal eben so :/

Lieben Gruß,
Karim.

themoneytizer
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 11
Registriert: 17.08.2018, 11:34

Beitrag von themoneytizer » 02.01.2019, 18:37

Liebe Publisher,

Ganz grundlegend zu Beginn: Wir fungieren ja sozusagen als Meta-SSP und bündeln die programmatische Nachfrage seitens der Demand-Side-Partner, die an die SSPs angekoppelt sind. Es sind uns als „Publisher Network“ also Ebenen / Netzwerke vorgeschaltet. Problem: Wir können die bösartigen Werbungen nicht schon auf den uns vorgeschalteten Netzwerken ausklammern. Diese vorgeschalteten Netzwerke haben Verifzierungsverfahren, die teilweise nicht rigide genug sind. D.h. auch bösartige Werbebetreibende können sich in solch einem Netzwerk registrieren, oder vielmehr aus unserer Sicht "einschleichen". Selbst die vermeintlich saubersten SSPs haben mit dem Einschleichen von Bösartigkeit zu kämpfen. Wir von The Moneytizer fallen den unausreichenden Verifizierungsmethoden jener vorgeschalteter Netzwerke zum Opfer, können erst zwischen Ad Call und Rendern (Auslieferung) dafür kompensieren und eingreifen: Wir lassen jeden Ad Call durch www_confiant_com (Anti-Malware-Technologie, die wir teuer bezahlen) überprüfen. Wir scannen also unser gesamtes Netzwerk nach diesen unerwünschten Weiterleitungen. Sie werden also dann nicht ausgeliefert. Zudem unterrichten wir alle SSPs über die "infizierten" Creatives und liefern Ad Traces, sodass ein permanentes Blocken auf Netzwerkebene erfolgen kann.

Leider sind die Filter in unserer Branche auf keiner Ebene 100 % sensitiv, weswegen "bösartige" Creatives in ganz seltenen Fällen noch durchkommen - jetzt gerade im Dezember leider gehäuft. Und damit spreche ich von im Durschnitt 2 Tagen, in denen ein Bestandteil unserer Publisher damit zu kämpfen hatte.

Wir stehen in engem Kontakt mit Confiant, die teilweise eben doch, aufgrund (noch unzureichend) intelligenter Filter, Weiterleitungen durchlassen. Das Gute mit Confiant: Deren Software wohnt eine künstliche Intelligenz inne. Die Software wird mit der Zeit immer intelligenter, d.h. sensitiver im Filtern. Wir können also davon ausgehen, dass mit zunehmender Zeit die Redirect-Symptomatik abnimmt.

So weit so gut. Wir verschreiben uns den nahezu perfekten (aber leider seltenst dann doch durchlässigen) Filtern von Confiant. Ein vernichternd geringer Anteil (gemessen am Gesamtvolumen an Impressions in unserem Netzwerk) an Redirects kommt also noch durch. Und das sind die Redirects, über die ihr euch beschwert – zurecht. Ich nenne diesen Anteil mal zur Einfachheit „Fouls“. Diese Fouls gilt es also zu unterbinden* oder zu detektieren und zu blocken, nachdem diese unerkannt Unheil bringen: Ihr verliert potentiell eure Glaubwürdigkeit und Nutzer, die euch im schlimmsten Fall den Rücken kehren. Natürlich wirkt sich das u.U. negativ auf Monetarisierung eurer Seite aus. All das ist keinesfalls weder in eurem noch unserem Interesse – seid euch da sicher.

Zurück zu den Fouls: Damit sind wir, von The Moneytizer, im Dezember offen gesagt nicht optimal umgegangen. Wir haben zu sehr die "Zeit Wunden heilen lassen".

Wir haben nun einen neuen Lösungsansatz zum schnelleren Detektieren und Blocken dieser Fouls erarbeitet, der (allerdings) eure Mithilfe bedarf. Betroffene Publisher wurden schon per E-Mail in Kenntnis gesetzt.

Einige Weiterleitungs- / Popup-Angriffe sind latent und wiederkehrend. Vor allem in Ferienzeiten / Wochenenden können diese bis zu 48 Stunden andauern, bis sie seitens Confiant erkannt werden. Und manchmal werden sie von Confiant gar nicht erkannt und treten in Wellen für einen ganz kurzen Zeitraum auf. Wir müssen also gegensteuern. Du als Publisher kannst dabei helfen, Weiterleitungen zu erkennen und zu erfassen, damit diese so schnell wie möglich geblockt werden:

Mit www_httpwatch_com kannst du eine Sitzung, derer eine Weiterleitung unterliegt, in einem Log File aufzeichnen und protokollieren. Dieser Log file sollte dann an uns gesendet werden. Unser Anti-Malware-Partner Confiant wird benachrichtigt und bemüht sich umgehend - basierend auf der durch dich detektierten Weiterleitung samt Dokumentation - die malicious Ad zu blocken.

HttpWatch funktioniert für Desktop bspw. für Chrome. Doch Desktop-Weiterleitungen treten verhältnismäßig relativ selten auf. Hauptsächlich beklagen sich Publisher über die Mobile-Problematik.

HttpWatch funktioniert für Mobilgeräte nur unter iOS. Wir stellen fest, dass die meisten Weiterleitungs-Angriffe auf iOS-spezifischen Mobilgeräten (iPhone bzw. iPad) und nicht auf Android-Geräte abzielen.

Darum sollte HttpWatch auf jeden Fall für iOS installiert werden. Genaue Anweisungen zur Verwendung von HttpWatch können gerne über confiant@themoneytizer.com angefordert werden.

Es gibt jedoch zudem die Möglichkeit, den Android-Traffic mithilfe von Charles zu überwachen. Anweisungen zur Verwendung können ebenfalls über confiant@themoneytizer.com angefordert werden.

Abgesehen vom Log File werden zu den Weiterleitungen im Idealfall noch folgende Informationen mitgeteilt:

Launch Page der Weiterleitung (Source Page)

Gerät / Plattform / Browser

Ort (Postleitzahl oder Ort / Bundesland)

Zielseite (Landing Page)

-----------------------------------------------

Zusammenfassend der Handlungsplan, sobald es zu Weiterleitungen kommt:

1) Mit HttpWatch Sitzung aufzeichnen, in der es zu einer Weiterleitung kommt. Die Sitzung entsprechend in einem Log File speichern. Den Log File bitte folgendermaßen benennen [meineURL]_[Datum] => z.B. themoneytizer_com_02012019

2) Bitte den Log File umgehend senden an folgende E-Mail-Adresse:

confiant@themoneytizer.com

3) Idealerweise in der selben E-Mail weitere Informationen zu der Weiterleitung hinzufügen:

Launch Page der Weiterleitung (Source Page)
Gerät / Plattform / Browser
Ort (Postleitzahl oder Ort / Bundesland)
Zielseite (Landing Page)

4) Geschafft.

Solche Angelegenheiten haben bei uns höchste Priorität. Dementsprechend werden sämtliche Informationen direkt mit den Kollegen bei Confiant kommuniziert, damit die schnellst möglich eine Blocking Rule in Kraft setzen können.

-----------------------------------------------

Wir sind natürlich auch dran, mit Confiant eine für den Publisher angenehmere Lösung zu entwerfen. Davon werdet ihr natürlich erfahren, sobald die steht.

Vielen Dank in jedem Fall schon einmal vorneweg für eure Kooperationsbereitschaft.

Und nachgeschoben: Ein frohes neues Jahr! Alles Gute dafür!

*Wir arbeiten pro Format ja außerdem mit einem dynamischen Floor Price Algorithmus, um (a) den CPM „auszureizen“ und (b) Weiterleitungen zu verhindern, die mit dem billigen Erwerben von Werbeinventar assoziiert sind.
Sollte es nun zu Weiterleitungen kommen, besprechen und führen wir ggf. Floor Price Anpassungen durch: Wir lassen dann also nur noch jene Echtzeitgebote auf Werbeinventar zu, die einen gewissen fixen Mindestschwelle liegen. Diese Schwelle ist u.a. in Abhängigkeit vergangener Gebots-Daten gewählt.

Slicky
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 4
Registriert: 01.01.2019, 17:52

Beitrag von Slicky » 03.01.2019, 14:51

Danke für eure ausführliche Stellungnahme!

Das Problem besteht aber weiterhin, obwohl eurerseits ja schon einige Maßnahmen ergriffen wurden.
Ich verstehe auch, dass das für euch nicht so trivial und einfach ist, ihr müsst aber auch verstehen, das wir als Publisher, eure Plattform zur Verbreitung der Werbung sind.

Mich erreichen aus meiner Community zunehmend Beschwerden, dass mein Blog nicht lesbar-, wegen der aggressiven Weiterleitungen, ist. Da hilft es mir auch nicht, nur einer der 20.000 zu sein, bei denen es keine Probleme gibt :/
Letztendlich ist das für mich geschäftsschädigend und vergrault meine Leser, da es einfach hochgradig unseriös ist, wenn solch eine Spam Werbung auftaucht.

Gute Werbeeinnahmen sind wichtig, klar. Aber nicht auf Kosten von solchem Spam.

Ich bitte euch, TheMoneytizer, das bitte umgehend in den Griff zu bekommen. Gerne auch auf Kosten reduzierter Einnahmen, Hauptsache meine User können meine Seite wieder uneingeschränkt nutzen.

Lieben Gruß,
Karim.

themoneytizer
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 11
Registriert: 17.08.2018, 11:34

Beitrag von themoneytizer » 03.01.2019, 15:13

Slicky hat geschrieben:Danke für eure ausführliche Stellungnahme!

Das Problem besteht aber weiterhin, obwohl eurerseits ja schon einige Maßnahmen ergriffen wurden.
Ich verstehe auch, dass das für euch nicht so trivial und einfach ist, ihr müsst aber auch verstehen, das wir als Publisher, eure Plattform zur Verbreitung der Werbung sind.

Mich erreichen aus meiner Community zunehmend Beschwerden, dass mein Blog nicht lesbar-, wegen der aggressiven Weiterleitungen, ist. Da hilft es mir auch nicht, nur einer der 20.000 zu sein, bei denen es keine Probleme gibt :/
Letztendlich ist das für mich geschäftsschädigend und vergrault meine Leser, da es einfach hochgradig unseriös ist, wenn solch eine Spam Werbung auftaucht.

Gute Werbeeinnahmen sind wichtig, klar. Aber nicht auf Kosten von solchem Spam.

Ich bitte euch, TheMoneytizer, das bitte umgehend in den Griff zu bekommen. Gerne auch auf Kosten reduzierter Einnahmen, Hauptsache meine User können meine Seite wieder uneingeschränkt nutzen.

Lieben Gruß,
Karim.
Hallo Karim,

Weiterleitungen gibt es dort, wo Confiant noch "versagt".

Jetzt kannst du uns helfen, die Mal Ad zu detektieren, um diese zu eliminieren (wie in der PM an dich erwähnt): Kannst du uns bitte einen HttpWatch Log File durchgeben, der eine Sitzung mit der Weiterleitung dokumentiert?

Dann wird Confiant mit aller Macht versuchen, eine Blocking Rule zu bewirken.

Danke.

Übrigens: Die E-Mail zu Handlungsanweisungen haben wir jedem Publisher zukommen lassen, von dem wir wissen, dass dieser bis dato von Weiterleitungen betroffen war. Wir werden auch jeden in Zukunft betroffenen Publisher entsprechend jene Handlungsanweisungen zukommen lassen.
So erreichen wir im Falle initial unerkannter Weiterleitungen dann mit der Hilfe unserer Publisher möglichst schnell ein ganzheitliches Blocken auf Netzwerkebene durch Confiant.

Radio
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 29.12.2018, 14:38

Beitrag von Radio » 06.01.2019, 13:37

Darf man fragen ob ihr schon zwischenzeitlich diverse Spam URLs gefunden habt?
Oder liegen noch deutliche Beeinträchtigungen vor?

Ich habe leider nicht die Zeit das mit Netzwerk Tools selbst zu prüfen.
Habe alle Codes gelöscht und vielleicht auch schon ein wenig zu voreilig meine 2 Accounts mit Guthaben gelöscht.
War halt sehr erschrocken über diese unseriösen Werbeeinblendungen.

Slicky
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 4
Registriert: 01.01.2019, 17:52

Beitrag von Slicky » 07.01.2019, 02:24

Ich in meinem Fall habe keine Rückmeldung mehr zu dem Problem bekommen! Nach wie vor Spam-Weiterleitungen ohne sichtbare Verbesserung!

Ich habe es gemacht wie du und als Konsequenz allen Werbecode aus meiner Seite ausgebaut!
Ich in meinem Fall bin mit TheMoneytizer durch. So leid es mir auch tut, aber ich kann es einfach nicht weiter verantworten, da es nur negativen Einfluss auf meine Seite hatte. Das Feedback aus meiner Community war desaströs und das zu Recht.

Ebenfalls ist es für mich keine Option, bei Fehlern selbst Hand anlegen zu müssen, um die Fehler dann zu lösen.

Radio
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 29.12.2018, 14:38

Beitrag von Radio » 07.01.2019, 07:16

Schade und nun hast Du ausschließlich Google AdSense drin?
Oder welchen Anbieter nutzt du ?

Slicky
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 4
Registriert: 01.01.2019, 17:52

Beitrag von Slicky » 07.01.2019, 13:36

Genau, die Vergütung ist zwar nicht ganz so gut, aber immerhin laufen mir dann meine User nicht mehr weg und das ist mir um einiges wichtiger.

Matthews
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 25
Registriert: 18.09.2017, 09:03

Beitrag von Matthews » 10.01.2019, 08:34

Habe seit wenigen Tagen ebenfalls Tags von The Moneytizer eingebunden und war sehr zufrieden damit. Jedoch bekam ich von meinen Besuchern ebenfalls Beschwerden wegen den oben genannten Weiterleitungen was mich leider zwang die Werbung wieder auszubauen.

Das ärgert mich selbst, da die Vergütung echt gut war, aber letztendlich vertreibe ich mir damit so momentan nur meine Besucher.

Ich hoffe das The Moneytizer das in den Griff bekommt, da ich sie schon gerne nutzen würde.

Radio
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 29.12.2018, 14:38

Beitrag von Radio » 10.01.2019, 19:41

Mit Adsense habe ich leider über 50% weniger Einnahmen.
Ich bin auf der Suche nach jemanden der viele TKP Kampagnen liefert.
Über weitere Infos wäre ich dankbar.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1694
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 10.01.2019, 20:10

Wie schon zuvor hier geschrieben: Yieldlove kann ich sehr empfehlen! Adflare ist auch gut. Und Carambola hat bei mir wahnsinnig hohe TKPs, kann aber sinnvoll nur in einer einzigen Platzierung pro Seite genutzt werden.

Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 619
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag von Lollipop » 11.01.2019, 10:40

Wie ist denn der RPM von Adflare bei dir? Als ich das voriges Jahr angetestet hatte, lag der im Vergleich zu Moneytizer nur bei etwa 50% bei mir.

Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 619
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag von Lollipop » 11.01.2019, 11:30

So, hab jetzt mal ein wenig Selbsthilfe betrieben, da The Moneytizer das mit den Spam Redirects bis jetzt noch nicht so wirklich in den Griff bekommen haben.

Ich hab mir ein kleines PHP Skript gebaut mit dem ich die Anzeigenauslieferung zeitlich steuern kann. Da bei mir bisher der Spam nur Abends und Nachts aufgetreten ist (zumindest habe ich noch nichts anderes beobachtet), habe ich mich entschlossen einfach keine Werbung mehr zwischen 22.00 Uhr und 8.00 Uhr auszuliefern. Der Einnahmeverlust sollte sich in Grenzen halten, da in dieser Zeit eh nicht so viel auf meinen Seiten los ist.


Klar, das kann kein Dauerzustand sein und den Spam sicher verhindern kann ich damit auch nicht, aber ich bin im Moment noch nicht bereit da einfach die Brocken hinzuschmeißen. Und ich kann so vermutlich zumindest die übelsten Spitzen aus der Geschichte rausnehmen.


Heute teste ich das ganze mal ausführlich an einer Webseite und wenn sich das bewährt, werde ich das morgen bei meinen anderen Seiten auch implementieren. Wer Lust hat, kann mit dem Skript ja auch mal experimentieren. Vielleicht habt ihr ja auch noch eine andere Verwendung dafür.

<?php
$now = date("H:i:s");

if ($now > "22:00:00" and $now < "23:59:59") {
echo "";
} elseif ($now > "00:00:00" and $now < "08:00:00") {
echo "";
} elseif ($now > "08:00:01" and $now < "21:59:59") {
echo <<<ADSCRIPT

ADSCRIPT;
}
?>


Das Skript einfach an der Stelle in die Webseite einbauen, wo die Werbung erscheinen soll. Für jeden Werbeplatz müsst ihr das Script einzeln integrieren.

Der Adcode kommt einfach in die Zeile zwischen <<<ADSCRIPT und ADSCRIPT;

Micha_Es
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 203
Registriert: 23.03.2008, 20:29

Beitrag von Micha_Es » 12.01.2019, 16:18

Yieldlove kann ich sehr empfehlen! Adflare ist auch gut. Und Carambola
@Hanzo
Mit Yiellove war ich auch schon in Kontakt, ist aber schon 2 Jahre her. Damals konvertierten die nicht gut, da sie einfach nur ein Mittler im Google AdSense verband waren (wir optimieren für Sie...). Kann sein, dass das mittlerweile anders ist.

Wie konvertieren die beiden anderen denn auf dem deutschen Markt?

Kennt jemand MSO-Digital?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag