ABAKUS on Tour in Shenzhen – das chinesische Silicon Valley

28. Oktober 2015 von Bonnie Küster

Ein weiterer Tag der Delegationsreise nach China neigt sich dem Ende.

Heute gab es wieder einiges spannendes für den Oberbürgermeister Stefan Schostok und der Delegation zu sehen. Der Tag stand ganz unter dem Motto „Kreativwirtschaft“. Ein Besuch bei Shenzhens Oberbürgermeister Xu Qin stand heute auf dem Programm. Dabei wurde eine Absichtserklärung zur weiteren Intensivierung der Kontakte beider Städte unterzeichnet.

abakusgoeschina-17

Sowie ein Besuch bei Huawei:

abakusgoeschina-18

Später fand ein Gespräch mit dem Generalsekretär – Herrn Ting Xu – und weitere Vertretern der „Shenzhen City of Design Promotion Association“ – SDPA – zum Thema UNESCO Creative Cities Network und Designwirtschaft statt. Dabei ging es darum, dass Shenzhen als „City of Design“ von der UNESCO ernannt wurde. Mittlerweile arbeiten dort mehr als 100.000 Designer – vorwiegend in den Bereichen Schmuck, Mode und Produktdesign in mehr als 6.000 Firmen. Ein Großteil der chinesischen Designleistung kommt dabei aus Shenzhen. Die Stadt bietet Kreativen eine Art Startup-Campus an, bei dem das erste Jahr mietfrei für sie ist und vereinfacht damit jungen Designern den Einstieg in China. Hannover und Shenzhen werden in Zukunft das Netzwerk [kre|H|tiv] in den Verbund aufnehmen, um einen noch höheren Austausch von Kreativen zu ermöglichen.

Zum Abschluss des Tages fand ein Treffen mit Vertretern der Deutschen Handelskammer im Süd-und Südwesten China (AHK South and Southwest China) statt. Die AHK hilft Unternehmen sich in China auf dem Markt zu etablieren und dort Fuß zu fassen.

Shenzhen könnte man mit dem amerikanischen Silicon Valley vergleichen. Die Stadt war vor knapp 20 Jahren noch ein kleines idyllisches Fischerdorf und hat jetzt ca.16 Millionen Einwohner – ein Wolkenkratzer ist beeindruckender als der nächste und viele sind davon noch im Bau.

Hier ein Eindruck der Stadt vom Hotel Futian Shangri-La, wo die Teilnehmer der Reise aktuell übernachten:

abakusgoeschina-16

Eine Antwort hinterlassen

Verwandte Beiträge

ABAKUS Rückblick Teil 3
15 Jahre ABAKUS – Rückblick Teil 3

Unglaublich: ABAKUS wird im April 2017 schon 15 Jahre alt! Nachdem wir nun schon so viele Jahre bestehen, ist es an der Zeit, einmal die Zeit Revue passieren zu lassen… In den letzten beiden Wochen haben wir bereits den ABAKUS Rückblick Teil 1 und Teil 2 veröffentlicht, in denen vor allem die Anfangszeit und die mehr…

15 Jahre ABAKUS – Rückblick Teil 2

Unglaublich: ABAKUS wird im April 2017 schon 15 Jahre alt! Nachdem wir nun schon so viele Jahre bestehen, ist es an der Zeit, einmal die Zeit Revue passieren zu lassen… Letzte Woche wurde bereits der ABAKUS Rückblick Teil 1 aus der Zeit 1999 bis 2003 veröffentlicht, in dem überwiegend die Anfangszeit beschrieben wird. Im Rückblick mehr…

15 Jahre ABAKUS – Rückblick Teil 1

Unglaublich: ABAKUS Internet Marketing wird im April 2017 schon 15 Jahre alt! Nachdem wir nun schon so lange bestehen, ist es an der Zeit, einmal die Zeit Revue passieren zu lassen: Wie hat damals alles angefangen, woher kam die Idee ein Unternehmen für Suchmaschinenoptimierung zu gründen? Und wofür steht eigentlich der Name „ABAKUS“? Ich habe mehr…

Ausbildung zum SEO Manager: Möglichkeiten und Alltag eines SEO Trainees bei ABAKUS

Heute ist Nicole an der Reihe, die die ABAKUS Internet Marketing GmbH bereits seit einiger Zeit kennt. Wir bei ABAKUS bieten SEO & Social Media Beratungs- und Umsetzungsleistungen an, die Unternehmen aus dem B2B-Bereich oder E-Commerce-Shops dabei unterstützen sollen, ihr Google Ranking oder ihre Sichtbarkeit im Social Web zu verbessern. Da wir unser Know-how gern mehr…