ABAKUS on Tour: Analytics Summit 2015 – Mini-Recap

24. November 2015 von Bonnie Küster

Als SEOs arbeiten wir fast täglich mit Google Analytics – Grund genug, nach Hamburg zu fahren und die neuesten Infos auf der einzigen Google Analytics Konferenz in Deutschland abzuholen. Als großer Glückspilz gewann ich das Ticket im Blog der Internetkapitäne – Vielen Dank nochmals an dieser Stelle.
Was nun folgt ist ein kleiner Erfahrungsbericht:

Nach der Ankunft in Hamburg und einem Spaziergang auf der imposanten Rothenbaumchaussee fand ich mich im Curio-Haus ein.
Los ging es mit der Begrüßung im Ballsaal durch Timo Aden von Trakken, dem Organisator des Summits. Mit der Bitte, die Konferenz App herunterzuladen und Bluetooth zu aktivieren leitete er den Feldversuch ein, der direkt folgen sollte.
Marco Schierhorn startete anschließend ein interessantes Live-Experiment: Mithilfe von Beacons, die an diversen Punkten der Location platziert wurden, sollte das Offline-Verhalten der Teilnehmer getrackt und mittels Google Analytics analysiert werden. Die spannenden Ergebnisse präsentierte er am Ende der Veranstaltung. Als nächstes betrat Stefan Schnabl als erster von insgesamt fünf anwesenden „Googlern“ die Bühne. Seine Keynote trug den Titel „Valuing Moments That Matter – The Future of Marketing Attribution“. Ein wichtiges Learning daraus: Fahrt nicht allein nach China und nicht im Februar ;-).

Nach einer kurzen Kaffeepause gingen die Sessions weiter, diesmal parallel in zwei Sälen. Ich entschied mich zunächst für Quentin Muhlert von Payleven mit dem Thema „Building a culture of testing with Google Analytics“. Er erklärte auf kurzweilige Weise, wie man unternehmensintern Maßnahmen wie A/B-Tests vermarktet. Allerdings hatte ich mir laut Beschreibung eigentlich ein paar Insights zur Nutzung von Google Analytics bei Payleven erhofft, was leider komplett ausgeklammert wurde.

Dafür entschädigte jedoch der nächste Vortrag mit dem Titel „Big Data – Google Analytics Rohdaten-Nutzung in Verbindung mit einem DWH“ von Till Junkermann und Adrian Berger von Immonet. Die beiden gaben Infos zur Verbindung von Google Analytics mit dem eigenen Data Warehouse System und reicherten diese mit interessanten Beispielen aus ihrem Arbeitsalltag an. Es war faszinierend zu sehen, was z.B. mit BigQuery möglich ist und wie man aus Big Data Smart Data produziert.

Nach der Mittagspause stand der OffTopic-Vortrag zum Thema „Smart Data im Profifußball“
von Ralf Lanwehr an. Der Wirtschaftspsychologe erhebt und verarbeitet u.a. Fußballdaten und zeigte, welche Informationen Vereine daraus gewinnen können.
Im Profifußball wird zwar schon mit „Big Data“ gearbeitet, jedoch ist hier noch sehr viel Potential vorhanden – Laut Lanwehr arbeitet noch kein einziger Data Analyst in diesem Bereich.

In der nächsten Session namens „Instant Data Validation & Troubleshooting“ stellte Jens Trapp ein Feature vor: Google Tag Assistant Recordings. Hierbei handelt es sich um einen Teil der Chrome Extension „Google Tag Assistant“. Damit ist es möglich, Nutzerflüsse in Echtzeit aufzuzeichnen, zu verfolgen und zu analysieren. Sobald Google Tag Assistant Recordings aktiviert ist, können Tags, Ereignisse und Interaktionen für eine Abfolge von Seiten getrackt werden. Ziel ist es, mögliche fehlerhafte Daten zu identifizieren und zu überprüfen. Anwendungsbeispiele gibt es hier. Bertrand Etienne, Head of User Conversion bei Foodpanda, hielt den nächsten Vortrag: „How data needs to scale up to drive consistent insights in a complex multi platform environment“. Etienne gab Praxistipps dazu, wie man konsistente und valide Daten in einem internationalen Umfeld generiert und somit “Actionable Insights” erzeugt und an die richtige Stelle im Unternehmen weiterleitet.

Im Anschluss betrat der nächste Googler die Bühne: Toby McAra, Head of Sales für Adometry – Googles Cross Channel Analyse Tool. Seine Session hieß „Does measurement matter? Understanding all your marketing channels“. Adometry wurde 2014 von Google gekauft und ermöglicht es, Performance über verschiedene Kanäle hinweg zu messen und Maßnahmen abzuleiten, die u.a. den ROI verbessern können. Den Abschluss des Tages bestritten nacheinander Alexander Sauer (Ads Solutions Consultant) und Daniel Waisberg (Analytics Advocate), ebenfalls beide von Google. Alexander schlug den Bogen zur Integration von AdWords und DoubleClick und Daniel stellte u.a. ein Framework namens TITE vor. Die TITE Matrix steht für – Time – Interactions – Trends – Events und hilft dabei, Ableitungen aus gesammelten Daten zu treffen und – wieder einmal – aus Big Data Smart Data zu machen und somit Daten in Kontext zu setzen. Als letztes betrat Marco Schierhorn von Annalect nochmals die Bühne und präsentierte die Ergebnisse des Live-Versuchs:

Die Ergebnisse des Offline-Tracking-Feldversuchs von Marco Schierhorn, man höre und staune…. #analyticssummit

Posted by Trakken Web Services on Thursday, November 19, 2015

Ein weiteres Highlight neben den Vorträgen und dem erstklassigen Catering war das Graphic Recording von Anna Lena Schiller. Mit Kombinationen aus Wort und Zeichnung dokumentierte sie live alle Vorträge, die im Ballsaal stattfanden:

Fazit

Der Google Analytics Summit war eine gelungene und top organisierte Veranstaltung. Interessante Themen und Speaker sowie ein Blick über den SEO-Tellerrand sind mir am meisten in Erinnerung geblieben und boten Inspiration für die eigene Arbeit. Ansonsten teile ich die Meinung aus Stefan’s Recap und würde mich über noch mehr Beispiele aus der Praxis freuen. „Thumbs up“ von meiner Seite und hoffentlich bis zum nächsten Mal!

Über die Autorin: sabine-behrendt-signatur
Sabine Behrendt ist SEO Manager bei ABAKUS. Zuvor studierte sie an der Hochschule Hannover Informationsmanagement mit Schwerpunkt auf audiovisuellen und interaktiven Medien.

Eine Antwort hinterlassen

Verwandte Beiträge

Google Zukunftswerkstatt 2017
Google zu Gast in Hannover: Google Zukunftswerkstatt 2017 – Das ist passiert

Autor: Domenic Dombrowski, ABAKUS Praktikant Ende August waren einige neue Mitarbeiter von ABAKUS Internet Marketing bei den Trainings der Google Zukunftswerkstatt in Hannover zu Gast. Als Neuling in der Online Marketing Branche sollte ich dort einen ersten Einblick in das Online-Marketing bekommen. Es wurden vorrangig Tools und weitere praktische Werkzeuge und Anwendungen aus dem Hause mehr…

Online Marketing Hochseeangeln 2017 Recap

Vor drei Jahren haben sich einige Onlinemarketing-Fachleute gedacht: „Lasst uns doch mal zusammen angeln gehen“. So entstand das von SUMAGO nun jährlich organisierte „Online Marketing Hochseeangeln“. Aufgrund der gewachsenen Teilnehmeranzahl wurden in diesem Jahr zwei Schiffe gebucht. Ein Angel-Wettkampf erwartete uns. Am Freitag vor der Veranstaltung trafen wir uns traditionell im Restaurant „Zum alten Salzspeicher“ mehr…

FiBloKo Recap: So war es auf der ersten Fitnessbloggerkonferenz in Deutschland

Es gibt Fashionblogger Events, Foodblogger-Camps, Elternblogger-Meetups und vieles mehr. Doch wie sieht es für die Fitnessblogger aus? Der Blogger Jahn Sterley von Fitvolution vermisste eine Veranstaltung, die sich speziell an Fitnessblogger richtete und entschied sich mit der FiBloKo, die Organisation selbst in die Hand zu nehmen. Mit der ersten Fitnessbloggerkonferenz Deutschlands, welche am 12.08.2017 und mehr…

Recap OMLIVE 2017
Recap: OMLIVE 2017

Eine schöne Idee, die der Nils da hatte. Berlin im Juni, strahlend blauer Himmel, Sonnenschein und ein Haufen Online Marketing Geeks & Nerds, die sich in einer herausragenden Location, dem Huxleys Neue Welt in Neukölln, versammeln. Und warum? Die erste OMLIVE in Berlin ruft! Doch das schöne Wetter täuscht, am Vorabend gab es zerstörte Oberleitungen mehr…