Pinterest Analytics – Eigenes Unternehmens-Profil analysieren

Anna Pianka  Anna Pianka in Online Marketing am 22. Juni 2015

Als Unternehmen können Sie sich in dem sozialen Netzwerk Pinterest präsentieren, indem Sie digitale Pinnwände anlegen, die thematisch zu Ihrem Unternehmen passen und diese mit ansprechenden Bildern (Pins) befüllen.

Die Organisation der Bilderdarstellung ähnelt der Erstellung von digitalen Fotoalben, jedoch mit dem Unterschied, dass sich auf Pinterest in Alben auch Pins anderer Nutzer (Repins) befinden dürfen. Die Bilder sind für alle Pinterestnutzer (Pinner) zugängig, sofern im Account nichts anderes eigestellt wurde.

Die Nutzung von Pinterest für Unternehmen bietet unter anderem eine weitere Möglichkeit, Ihre Zielgruppen im Social Web zu erreichen und die eigene Bekanntheit als Unternehmen / Marke zu steigern.

Wenn Sie Ihr Unternehmen auf der Social Media Plattform Pinterest angemeldet haben, können Sie Ihr Umnehmens-Profil und die damit im Zusammenhang stehenden Interaktionen anhand von Pinterest Analytics analysieren.

Pinterest Analytics
Pinterest bietet Unternerhmen dazu einen Pinterest Analytics Guide in englischer Sprache zum Download an.
Nachfolgend finden Sie die Auswertungsmöglichkeiten zu Pinterest Analytics kurz zusammengefasst.

Um die Pinterest Analytics zu Ihrem Pintertest-Profil aufzurufen, können Sie die folgende URL eingeben https://analytics.pinterest.com/ oder alternativ Ihr Profil auf Pinterest öffnen und Analytics in den Einstellungen auswählen.

Nach dem ersten Aufruf erhalten Sie  eine kleine Führung mit Erläuterungen von Pinterest.

Das klare, moderne Design stellt die Informationen übersichtlich dar.

Auf der linken Seite wird eine Vorschau zu „Ihr Pinterest-Profil“ angezeigt. Mit Hilfe von den Profil Metriken lassen sich die eigenen Pinnwände und Pins analysieren. Diese geben an, welche Pinnwände und Pins bei den Pinterest-Nutzern beliebt sind.

02-Pinterest-Analytics

In diesem Fenster wird die durchschnittliche Anzahl der Aufrufe und der Betrachter pro Tag angegeben. In unserem Beispiel handelt es sich um ein neues Profil, die Daten werden somit mit 0 ausgegeben.

Klickt man auf mehr, kommt man zu den Pinterest-Profil Details.
In den Details kann man kann sich die Informationen für alle, aber auch für einzelne Zugriffsquellen / Geräte anzeigen lassen (bei Pinterest Apps genannt).

Folgende Zugriffsquellen können jeweils abgefragt werden:
• Android-Tablet
• Android-Telefon
• iPad
• iPhone
• Mobiles Internet
• Web

Zu den Zugriffsquellen lassen sich folgende Profil Metriken abfragen:
• Aufrufe
• Klicks
• Repins
• Gefällt mir
• Pinart

Sortiert werden diese Informationen nach:
• Häufigste Pinaufrufe der letzten 30 Tage
• Pinnwände mit den häufigsten Pinaufrufen der letzten 30 Tage
Die Daten können über die Exportfunktion als CSV gespeichert werden.

In der Mitte befindet sich das Fenster zur Vorschau zu „Ihre Zielgruppe“.

03-Pinterest-Analytics

Dort werden die durchschnittliche Anzahl der Besucher im Monat und die durchschnittlichen Interaktionen angezeigt.

In den Details werden folgende demografische Informationen zur Zielgruppe ausgegeben:
• Land
• Gebiet
• Sprache
• Geschlecht

05-Pinterest-Analytics

Die Interessen der Zielgruppen werden nach folgenden Übergeordneten Punkten gezeigt:
Interessen: Was Ihre Zielgruppe interessiert
Pinnwände: Pinnwände Ihrer Zielgruppe(n) mit vielen Ihrer Pins
Marken: Unternehmen, die Ihre Zielgruppe ansprechen

–> Diesen Informationen helfen, sich für die nächsten Pins inspirieren zu lassen.

Wenn Sie die im Profil hinterlegte eigene Internetseite verifiziert haben, erhalten Sie Aufschluss darüber, wie oft Pins von Ihrer Website weitergepinnt wurden und wie viele Besucher über die Pins auf Ihre Internetseite gelangten (Click-Through-Rate). Pinterest ist somit eine gute ergänzung zu Bilder SEO und Consulting.

Beitrag kommentieren

EINE ANTWORT HINTERLASSEN

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.



  • Top 10 der Woche 26/15 – SEO-united.de Blog

    30.06.2015, 11:02 Uhr

    […] Pinterest Analytics: Unternehmenprofil analysieren – Als Unternehmen können Sie sich bei Pinterest präsentieren, indem Sie digitale Pinnwände anlegen, die thematisch zu Ihrem Unter-nehmen passen und diese mit ansprechenden Bildern befüllen. Weiter… […]

Anna Pianka

Über Anna Pianka

Leitung SEO OffPage Team
Anna Pianka treibt als Teamleitung den Linkaufbau bei ABAKUS voran. Die gelernte Mediendesignerin ist seit 2011 leidenschaftlich im Online Marketing tätig und berät namhafte Kunden zum nationalen und internationalen Linkbuilding. Außerdem ist sie eine gefragte Speakerin zum Thema OffPage-Optimierung.
Alle Artikel von:

Verwandte Beiträge

Local SEO & Google My Business (GMB) Eintrag in 2020 optimieren – auch und besonders in Krisenzeiten

Manchmal kommen Krisenzeiten unerwartet und plötzlich. Die Corona-Krise hat uns und die Wirtschaft fest im Griff, manchem beschert das zusätzliche Zeit. Zeit für Tätigkeiten, für die sonst kein Platz war und damit die Chance, sich jetzt auf Dinge zu konzentrieren, die sonst wenig Beachtung gefunden haben. Eine nützliche Strategie Ihr Google My Business Profil zu

> WEITERLESEN …

 
Amazon SEO – Rankingfaktoren und Marketplaceoptimierung

Der Begriff „Amazon SEO“ sollte spätestens seit 2016 bei SEOs und Online Marketing Agenturen Aufmerksamkeit erregen; schließlich startet laut einer Studie jeder dritte Kauf eines Produktes bei Amazon – Amazon ist demnach sogar noch vor Google die bevorzugte Suchmaschine für Produktinformationen. Amazon SEO bezeichnet die Optimierung der einzelnen Produktseiten in der Suchergebnisliste bzw. dem Marketplace

> WEITERLESEN …

 
LinkedFridayBeitragsbild
#LinkedFriday – Mehr Reichweite auf LinkedIn über Empfehlungen

Wie es bereits auf Twitter den #followfriday gibt, ist das Empfehlungsprinzip inzwischen auch auf der Businessplattform LinkedIn angekommen. Jeden Freitag können im Rahmen des #LinkedFriday Empfehlungen für LinkedIn Kontakte gegeben werden, die sich in einer Dienstleistung oder der Zusammenarbeit besonders positiv hervorheben. Über den Hashtag gelangen die Nutzer auf LinkedIn zu weiteren Empfehlungen, so steigt

> WEITERLESEN …

 
Podcast SEO 2020 (Audios für Google optimieren)

Schon mal über einen eigenen Podcast nachgedacht? Podcasts erfahren seit einigen Jahren einen ungeahnten Aufschwung. Technik, Lifestyle, Sport, Kunst, Business, Politik, Marketing – die Themen sind kaum mehr überschaubar. Überall in Deutschland produzieren Laien, professionelle Anbieter und Medienhäuser immer mehr und neue Podcasts. Aber der Podcast-Markt ist immer noch am Anfang und es lohnt sich

> WEITERLESEN …

 

Besonderes ABAKUS Angebot: Hilfe zur Selbsthilfe

Ihre Online-Vermarktung muss nun mehr denn je in den Vordergrund rücken. Wir möchten in dieser Phase „Hilfe zur Selbsthilfe“ geben.

Mehr Informationen gibt’s hier