Erste TECHTIDE Konferenz – Niedersachsens Fachleute diskutieren die Zukunft der Digitalisierung

Georg May  Georg May in Veranstaltungen am 19. Dezember 2019

Wenn es um Digitalisierung geht, stehen sich Regierungen und Unternehmensverbände oft in kopfschüttelndem Unverständnis gegenüber. Den Unternehmen geht es nicht schnell genug. Sie  fordern von der Politik unterstützende Infrastrukturmaßnahme und ansonsten am besten pauschale Zustimmung und Nichteinmischung. Regierungen wittern zügellose Wildwest-Mentalitäten, befürchten soziale Verwerfungen und versuchen ihren Einfluss durch Regelungen zu sichern, die bei Erlass aber oft schon wieder veraltet sind. Die Balance zwischen Wirtschaft und Gesellschaft gerät in Gefahr.

TECHTIDE Eingangsbereich

Genau diese Balance will das Land Niedersachsen mit seiner Digitalstrategie bewahren. Die Maßnahmen sollen den Wandel der Wirtschaft durch die Digitalisierung fördern, Hindernisse beseitigen und die gesellschaftlichen Folgen ins Positive wenden. Die Chancen sollen genutzt, die Risiken minimiert und das Verständnis für den Wandel und füreinander soll gestärkt werden. Verständnis braucht Dialog und deshalb hat Niedersachsens Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung die Initiative zur neuen Konferenz TECHTIDE ergriffen, die am 3./4.12.2019 im Convention Center des Messegelände Hannover zum ersten Mal stattfand.

Der Gesprächsbedarf ist wohl tatsächlich gewaltig, denn statt der erwarteten 500 kamen weit über 1000 Fachleute zur ersten TECHTIDE, deren Wiederauflage der Nds. Minister für Wirtschaft und Digitalisierung angesichts des großen Interesses schon bei der Eröffnung versprach.  In sechs parallelen Tracks diskutierte die TECHTIDE wichtige Digital-Themen wie Industrie 4.0, Zukunft der Arbeit, Nachhaltigkeit, Digitale Zukunft 2030, Cybersicherheit/Datenschutz und Künstliche Intelligenz.

Digitalisierung Niedersachsen

Die Präsentationen niedersächsischer Start-ups machte das Thema Digitalisierung auch unmittelbar erlebbar. Oft sind Start-ups Treiber des digitalen Wandels, weil sie aus Forschungsprojekten heraus neue Produkt- oder Prozessentwicklungen mit digitalen Effizienzgewinnen auf den Markt bringen. Startups aus der VentureVilla  sowie dem Student Accelerator „Robotics and Automation“ der Leibniz Universität Hannover präsentierten im Workshop „Start-up – Buzzword oder Zukunft der Wirtschaft?“ ihre Technologien in den Bereichen „Industrie 4.0“, „Digital Factory“ und „Smart Production“.

Die AgTech-Unternehmensgründer rund um das das Osnabrücker Startup-Zentrum Seedhouse zeigten auf beeindruckende Weise, wie unter dem Stichwort „Smart Farming“ die Digitalisierung die Landwirtschaft und die Nahrungsmittelindustrie verändern wird. Die Plattform „HAIP“ erkennt Pflanzenkrankheiten mittels neuer Technologien, kombiniert mit KI, schneller. Die Landwirte können dank digitaler Landmaschinen betroffene Teile von Feldern gezielter und schonender behandeln. Saatgut wird vom Start-up „SeedForward“ mittels neuer Analyse- und Behandlungstechniken ummantelt und für den Einsatz unter veränderten Klimabedingungen optimiert.  Und der Insektenburger des Start-ups „Bugfoundation“ ist eine schmackhafte Antwort auf die wachsende Weltbevölkerung, die mit Fleisch bald nicht mehr satt zu bekommen sein wird.

Bugfoundation kann auch dank eines Investments der großen Fleischmarke „Wiesenhof“ schnell wachsen. Wiesenhof experimentiert seit längerem mit veganem Fleischersatz, Insekten als Nahrung und Fleisch aus Laborzellen und investiert in erfolgversprechende Start-ups in diesen Bereichen. Es ist ein gemeinsames Kennzeichen der vorgestellten erfolgreichen Start-ups, dass sie frühzeitig Kooperationspartner in der etablierten Wirtschaft gesucht haben. Sowohl mit etablierten Industrieunternehmen ihrer Branche, aber auch mit den inzwischen 10 Gründerzentren, die in Niedersachsen Beratung und Förderung anbieten. Auch mit  Marketing- und  SEO-Agenturen, die z.B. den Markenaufbau und den Weg in die Internationalisierung unterstützen, und mit Branchenverbänden, die mit ihren Netzwerken Kontakte vermitteln und so weitere Win-Win-Situationen eröffnen können, wurden Kooperationen eingegangen.

Vortrag Nebenwirkungen der Digitaliserung
„Cybersicherheit“ ist weiteres Digitalisierungs-Thema, nicht nur ein Thema für Start-ups, sondern für jedes Unternehmen. Wie Verfassungsschutz-Mitarbeiter Markus Böger deutlich machte, ist leider auch in diesem kriminellen Bereich der digitale Wandel in vollem Gange und mittlerweile werden Unternehmen jeder Größe bedroht, erpresst, gefährdet. Gegen die immer perfekteren Methoden hilft Technik nur noch bedingt. Wichtig ist die Einführung einer Kultur der digitalen Aufmerksamkeit im gesamten Unternehmen, damit Angriffe schnell erkannt und abgewehrt werden können. ABAKUS-Geschäftsführer Kamillo Kluth empfiehlt nicht nur die IT-Techniker, sondern auch SEO-Teams zum Thema Cybersicherheit zu schulen. Eine durch einen erfolgreichen Angriff abgehängte Website kann z.B. für Online-Shops schnell zu hohen Verlusten führen.

Der Nds. Verfassungsschutz empfiehlt den Unternehmen erheblich mehr Anstrengungen in Cybersicherheit zu stecken. Welche Schutzmaßnahmen planen Sie 2020 umzusetzen?




Beitrag kommentieren

EINE ANTWORT HINTERLASSEN

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.



Georg May

Über Georg May

ABAKUS SEO OffPage Team
Als Journalist und Medienproduzent in TV und Radio hat Georg May viele Jahre praktische Erfahrungen mit der digitalen Transformation in der Medienbranche gesammelt. Mit viel Interesse hat er die Potentiale des Online-Marketings studiert und eingesetzt. Dieses Wissen gibt er nun im ABAKUS SEO-OffPage Team zum Nutzen der Kunden weiter.
Alle Artikel von:

Verwandte Beiträge

E-Commerce BB 2022 Recap
Recap E-Commerce BBQ 2022

Am 02.09.2022 fand das E-Commerce Marketing Event „E-Commerce BBQ 2022“ statt und feierte dabei 5-jähriges Jubiläum. Aufgrund des BBQs in der Benennung ließe sich annehmen, ein Event mit einigen Vorträgen zu E-Commerce und Logistik vorzufinden, welches mit einem gemeinsamen Grillen in kleinerer Runde von etwa 150 Personen abgerundet wird. Der E Commerce BBQ war jedoch

> WEITERLESEN …

 
ABAKUS auf der E-Commerce BBQ am 02.09.2022

Diesen Freitag, den 02. September 2022, findet in Bielefeld zum fünften Mal das E-Commerce BBQ statt. Im Fokus bei diesem Online-Marketing-Event steht der Wissensaustausch aus verschiedenen Bereichen des digitalen Handels. ABAKUS nimmt mit SEO OffPage Leitung Anna Pianka ebenfalls an dem E-Commerce BBQ teil. Sie sind auch auf dem Event und interessieren sich für SEO?

> WEITERLESEN …

 
IHK Hannover Seminar am 28.11.2022 – Content-Optimierung für SEO

Content-Optimierung und Content SEO – Wenn Sie redaktionelle Arbeit an Ihrer Unternehmenswebseite leisten, ist dieses praxisnahe SEO Seminar genau richtig für Sie. Diesen Herbst haben Sie, wie schon im Sommer, wieder die Möglichkeit, in einem halbtägigen IHK-Seminar am 28.11.2022 vielseitiges Fachwissen auf dem Gebiet der Content-Optimierung für SEO zu erlangen. Der SEO-Experte Kamillo Kluth zeigt

> WEITERLESEN …

 
IHK Hannover Seminar am 07.10.2022 – Sichtbarkeit der eigenen Website mit SEO OffPage steigern

Sie möchten, dass Ihr Unternehmen im Internet schneller auffindbar ist? Diesen Herbst haben Sie, wie schon im Sommer, in einem halbtägigen IHK-Seminar am 07.10.2022 die Möglichkeit zu erfahren, auf welche Weise Sie mittels SEO OffPage die Reichweite Ihrer Webseite vergrößern und die Wichtigkeit dieser verstärken können. Erlangen Sie vielseitiges Fachwissen auf dem Gebiet der Suchmaschinenoptimierung

> WEITERLESEN …