Suchmaschinenoptimierung für OXID Onlineshops mit ABAKUS

Bei ABAKUS erhalten Sie individuelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Ihre Webseite – unabhängig vom genutzten Shopsystem. OXID gehört ebenfalls zu den E-Commerce Lösungen, zu denen wir Sie gern beraten. Bei OXID eSales handelt es sich um ein Shopsystem, das E-Commerce Lösungen sowohl für B2B als auch für den B2C Handel bietet. Der folgende Artikel gibt einen Überblick über die verschiedenen OXID Versionen sowie die Möglichkeiten der Suchmaschinenoptimierung mit diesem System.

ABAKUS ist Mitglied bei:

Unsere offiziellen Partner:

Wir arbeiten mit:

Über OXID eSales

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Freiburg wurde 2003 gegründet und hat sich über die Jahre zu einem der führenden Anbieter für Multichannel E-Commerce Lösungen entwickelt. OXID bietet Open Source Shopsoftware in verschiedenen Versionen an.

Der Zertifizierungsanbieter und Plattform Partner Trusted Shops hat die Software bewertet und bescheinigt so das Einhalten der Qualitätskriterien.

Mit der OXID Commons organisiert der Softwareanbieter seit mehreren Jahren eine eigene E-Commerce Konferenz und Networking-Messe.

Wie Magento wurde OXID ebenfalls in PHP entwickelt und verwendet mySQL-Datenbanken mit flachen Hierarchien. Das wirkt sich wiederum auf die Performance der Shops aus, was einen klaren Vorteil für die Suchmaschinenoptimierung darstellt.

Abb. 1: OXID eSales: Optimale Verknüpfung aller Touchpoints

Des Weiteren gestaltet sich die Einbindung von nativen Apps für iOS und Android sowie mobil optimierten, systemunabhängigen Templates einfach und intuitiv.

Vorteil für die Besucher von OXID Shops ist u.a. die gute Usability: Produktbeschreibungen können zum Vergleich nebeneinander angesehen werden und Produkte können kommentiert und weiterempfohlen werden. Weitere Features wie Wunsch- und Merkzettel sowie eine Preisalarm-Funktion sind ebenfalls möglich.

 

OXID eSales ist beispielsweise gut geeignet für mittelständische Unternehmen, die mittelgroße bis große Shops betreiben möchten. E-Payment Lösungen können unkompliziert mittels verschiedener Module integriert werden. Tools für Kundengewinnung und Kundenbindung (z.B. Gutscheinaktionen) werden ebenfalls angeboten.

Auch für die Mitarbeiter im Ladengeschäft bietet OXID Unterstützung in Form von In-Store Lösungen wie z.B. Augmented Reality Features und Verkaufs-/ Beratungsunterstützung.

Die verschiedenen OXID Lösungen

Es gibt drei Varianten von OXID eSales

OXID eShop Enterprise Edition

Die Version bietet den größten Funktionsumfang und ist somit auch die kostenintensivste Lösung. Sie beinhaltet vorab integrierte Sprachmodule sowie ein Übersetzungsmanagement zur Lokalisierung der unterschiedlichen Inhalte.

Schnittstellen u.a. zu verschiedenen ERP-, CMS- und CRM-Systemen sowie Produktsupport sind gleichermaßen vorhanden. Wählt man dieses Angebot, muss mit ca. 12.000€ für das Paket kalkuliert werden. Die Enterprise Version ist besonders für große Organisationen und Unternehmen geeignet und bringt eine Vielzahl an Templates sowie eine umfassende Rechteverwaltung mit sich.

OXID eShop Professional Edition

Hierbei handelt es sich um die zweitgrößte Produktvariante, die sich besonders auf die Bedürfnisse von Händlern spezialisiert hat. Die Anbindung an andere Systeme ist gleichfalls möglich. Auch in der Professional Edition ist ein persönlicher Herstellersupport mitinbegriffen. Die Kosten betragen hier ca. 2.000€, wobei hier auch diverse variable Templates und eine individuelle Rechteverwaltung angeboten werden.

Abb. 2: OXID eShops ermöglicht die Anbindung an verschiedene weitere Systeme

OXID eShop Community Edition

Diese Version ist kostenlos verfügbar. Vor Installation sollte man u.a. darauf achten, dass die MySQL Datenbank für den Shop inkl. Benutzer bereits vorab angelegt wird sowie PHP ab 5.2.x genutzt wird. Sie bietet aufgrund der Offenheit des Systems eine hohe technische Flexibilität und ist daher gut individualisierbar. Der Funktionsumfang lässt sich auch hier durch Erweiterungen anpassen – es sind jedoch nicht alle Module verfügbar, die für die Enterprise und die Professional Edition angeboten werden. Das liegt meist daran, dass nicht alle Modulanbieter der „Creative Commons Attribution – Noncommercial – No Derivative Works 3.0“-Lizenz folgen.

 

Produktdaten lassen sich wie auch bei den anderen Editionen schnell und einfach pflegen, denn die Benutzeroberfläche lässt sich im Backend intuitiv bedienen. Um zusätzliche Inhalte anzuzeigen, kann die Version mit Content Management Systemen wie z.B. TYPO3 kombiniert werden. Die Gratis-Version beinhaltet zwar Funktionen, die für eine internationale Ausrichtung eines Online-Shops benötigt werden, jedoch können hier nicht mehr als vier Sprachen eingerichtet werden. Eine weitere Einschränkung zeigt sich im Shopmanagement: Mit der Community Version ist es nicht möglich, mehrere Shops gemeinsam zu verwalten. Für solche Zwecke muss die Enterprise Version verwendet werden.

Erweiterungen für OXID Shops

Es gibt rund 1.000 verschiedene Module für OXID eShops, die man über den virtuellen Marktplatz OXID eXchange (teilweise gratis) herunterladen kann. Je nach genutzter Shopversion, kann die Verfügbarkeit der Module variieren.

Drittanbieter, die Erweiterungen entwickeln, können diese durch OXID prüfen und zertifizieren lassen (OXID Certified Extensions) und erhalten dadurch ein Gütesiegel. Weiter gibt es noch OXID eFire Extensions, die ebenfalls von zertifizierten Drittanbietern stammen. Diese Erweiterungen werden mit der eFire Plattform automatisch an den Shop angebunden. Als dritte Variante existieren Erweiterungen von externen Anbietern, die nicht durch OXID zertifiziert wurden. Support für diese Module bieten dann ausschließlich die jeweiligen Anbieter wie z.B. diverse Solution Partner oder Community Mitglieder an.

Suchmaschinenoptimierung mit OXID

OXID eShops bieten integrierte Elemente für SEO, wie z.B. die automatische Erzeugung sprechender URLs für Kategorien und Artikel. Andere wichtige Funktionen wie die Erstellung einer XML Sitemap zum Einreichen in der Google Search Console sind über Module zu realisieren. Es lohnt sich auch ein Blick in das Community Forum, dort werden Informationen und Rat zu diesen und vielen weiteren Fragestellungen angeboten.

Abb. 3: Erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit durch Suchmaschinenoptimierung

Im Shop-Backend unter Stammdaten⁄Grundeinstellungen⁄SEO können Angaben für den Seitentitel in folgender Form eingetragen werden: Präfix | Suffix. Für die Startseite gelten abweichende Angaben; hier wird kein Suffix verwendet.

Die URL-Struktur wird sprechend gestaltet – dies ist sowohl für Benutzer als auch für die Suchmaschinenoptimierung von Vorteil. URLs, die beispielsweise lange Parameter enthalten, werden umgeschrieben und zeigen statt kryptischen Zeichenfolgen den Kategorie- und Artikelnamen.

Auch Sonderzeichen und Umlaute werden aufgelöst. Für den Fall, dass Artikel oder Kategorie-Titel aus mehreren Wörtern bestehen, werden diese standardmäßig mit einem Bindestrich getrennt und nicht wie häufig mit einem Leerzeichen. Sollten mehrere Artikel denselben Namen besitzen, kann dies mit dem „SEO Suffix“ geklärt werden: Legen Sie eine Zeichenfolge fest, die ans Ende der URL angehängt wird, um identische URLs zu vermeiden.

Auch die individuelle Gestaltung von Seitenbeschreibungen (Meta Descriptions) auf Produkt- und Kategoriebasis ist möglich. So können Sie für jede Ebene einzigartige Texte erstellen.

Die Meta Description sollte in jedem Fall ausgefüllt werden: Ist das nicht der Fall, generiert das Shopsystem selbständig eine Seitenbeschreibung aus Title und Produkttext. Diese hat meist eine geringe Qualität und sollte an die jeweilige Seite angepasst werden. Um die Seitenbeschreibung anzupassen, wählen Sie in der Artikel- oder Kategorieansicht im Backend den Reiter „SEO“ aus und fügen die Description im Beschreibungstext für Meta-Tags ein. Damit wird die Description aus den Stammdaten überschrieben. Falls eine internationale Strategie verfolgt wird, können unter „Stichworte für Meta Tags“ die Meta Keywords ergänzt werden. Google und Bing berücksichtigen diese jedoch nicht mehr.

Abb. 4: Meta Description für Artikel einfügen

Produktvarianten

In OXID eSales gibt es die Möglichkeit, verschiedene Varianten von einem Artikel zu erstellen, wenn das Produkt z.B. in verschiedenen Farben oder Größen erhältlich ist. Dafür erstellen Sie zunächst den Hauptartikel (in OXID „Vaterartikel&auot; genannt). Sie können dabei selbst festlegen, ob der Vaterartikel an sich kaufbar ist oder nicht. Die Einstellung kann an dieser Stelle geändert werden:

Abb. 5: Vaterartikel als kaufbar markieren

Anschließend klicken Sie in der Artikelansicht auf den Reiter „Varianten“ und fügen dort unter „Name der Auswahl“ die gewünschte Auswahl hinzu und speichern abschließend. Es können ebenfalls multidimensionale Varianten angelegt werden: Dazu können zwei Eigenschaften nebeneinander in das Feld eingetragen werden, getrennt durch „|“. Damit die Variante aktiviert wird, setzen Sie einen Haken in das Kästchen „Aktiv“.

Abb. 6: Produktvarianten anlegen

Mobilfreundlichkeit

Um Besuchern von mobilen Endgeräten eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, gibt es z.B. das responsive Standard-Theme „OXID eShop mobile theme“. Dieses muss im Administrationsbereich aktiviert werden (siehe Abb. 7.). Dort wird eine Vorschau des mobilen Shops angezeigt sowie weitere Einstellungen angeboten. Hier kann festgelegt werden, welche Pixelgröße Artikelbilder, Icons und Thumbnails in der mobilen Version haben sollen. Des Weiteren kann hier die Anzahl der angezeigten Artikel pro Seite beschränkt werden. Dies ist insbesondere hinsichtlich der Performance wichtig: werden zu viele Artikel geladen, kann das die Geschwindigkeit des Shops negativ beeinflussen, was wiederum zu vermehrten Absprüngen führen kann.

Abb. 7: OXID eShop mobile theme aktivieren

Das mobile Theme nutzt das Open-Source-Framework Bootstrap und ist dadurch gleichzeitig performant sowie für die Darstellung auf jedem mobilem Endgerät geeignet und für Besitzer aller OXID eShop Versionen verfügbar. Der Quellcode ist auch auf GitHub frei erhältlich und kann bei Bedarf weiterentwickelt oder angepasst werden.

Dynamische XML Sitemaps

Für die Erstellung einer dynamischen und somit stets aktuellen XML-Sitemap sollte ein kostenpflichtiges Modul verwendet werden. Unsere Tests mit Gratis-Modulen haben keine zufriedenstellenden Ergebnisse erzielt. Eine XML-Sitemap ist gerade bei umfangreichen Shops von Vorteil. Damit stellen Sie den Suchmaschinen eine vollständige Liste aller URLs zur Verfügung und geben den Crawlern u.a. so die Möglichkeit, Ihre Website schneller zu crawlen.

URL-Stuktur

Wenn z.B. ein Relaunch einer Website vorgenommen wird oder der Name eines Artikels wechselt, ändern sich häufig die URLs. In OXID ist es möglich, die URL festzulegen und zu fixieren:

Abb. 8: Auswahl und Fixierung einer Artikel-URL

Die „SEO-URL“ wird automatisch erzeugt und inhaltlich sprechend gestaltet. Damit werden kryptische URLs, die z.B. Parameter enthalten, umgeschrieben und somit besser lesbar. Mit der o.g. Funktion können Sie den Wortlaut der jeweiligen URL selbst festlegen.

Cross-Selling

Für jeden Artikel können manuell ein oder mehrere Artikel zum Cross Selling angelegt werden. Diese werden bei Aufruf des jeweiligen Artikels mit angezeigt, z.B. mit dem Hinweis: „Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch …“. Damit gibt es die Möglichkeit, den Umsatz pro Auftrag zu erhöhen. Ein weiterer Vorteil aus der Sicht der Suchmaschinenoptimierung ist die Optimierung der internen Verlinkung, die dadurch erreicht werden kann. So kann man als Shopbetreiber sicherstellen, dass alle relevanten Produkte ausreichend verlinkt und somit besser erreichbar sind.

Strukturierte Daten

Im OXID eShop können verschiedene Informationen in Form von strukturierten Daten ausgezeichnet werden. Dadurch können in den Ergebnislisten von Suchmaschinen sogenannte Rich Snippets erzeugt werden. Dabei wird das Suchergebnis durch weitere Fakten angereichert und zieht somit mehr Aufmerksamkeit auf sich als ein normales Ergebnis.

Abb. 9: Beispiel eines Rich Snippets für die Suchanfrage &qout;pfannkuchen rezept“ bei Google

In OXID werden RDFa-Daten mithilfe von GoodRelations integriert, das ein spezielles Vokabular für den eCommerce zur Verfügung stellt. Die Suchmaschinenanbieter Google, Yahoo und Bing unterstützen GoodRelations und sind in der Lage, diese Informationen auszuwerten und darzustellen.

Dazu bringt das System selbst gleich das nötige Rüstzeug mit: Im Admin-Bereich im Reiter „RDFa“ können strukturierte Daten an unterschiedlichen Stellen ausgezeichnet werden. Um die Funktion zu nutzen, muss sie zuerst aktiviert werden:

Abb. 10: Aktivierung der Auslieferung von strukturierten Daten

An dieser Stelle können ebenfalls Daten zum Shop sowie spezielle Artikel-Informationen hinterlegt werden. Dazu zählen z.B. die Adressdaten der Firma, Lagerbestand, Bewertungen sowie der Gültigkeitszeitraum der Preise der Artikel. OXID bietet hier gute Möglichkeiten einer umfangreichen Auszeichnung mit RDFa; bei Bedarf können jedoch weitere Module zur Auszeichnung mit weiteren Mikrodaten implementiert werden.

Alt-Attribute bei Bildern

Bei OXID ist es leider nicht ohne weiteres möglich, eigene Alternativtexte einzufügen. Standardmäßig wird hier der Bildname verwendet. Aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung sind Alt-Attribute wichtig, um dort beschreibende, relevante Suchbegriffe zu ergänzen. Des Weiteren sind sie für eine barrierefreie Internetnutzung von Vorteil: Wird das Bild oder die Grafik im Browser nicht angezeigt, erhält der User den Alt-Text als Alternative und kann somit den Inhalt des Bildes trotzdem erfassen. Um Alt-Attribute im OXID eShop zu ändern, ist die Einbindung eines Moduls notwendig. Dafür eignet sich z.B. tabsl|ImageTags CE. Weitere Module können Sie hier finden.

Fazit

OXID eSales eignet sich optimal zum Einsatz für mittelgroße bis große Shops. Die kostenlose Community Version bietet bereits ein solides Grundgerüst an Funktionen, dass durch die Offenheit des Systems gut erweitert werden kann. Wird die Installation nicht ausgelagert, können hier Vorkenntnisse von Nutzen sein. Die Professional und die Enterprise Version bieten Lösungen für höhere Ansprüche sowie einen deutlich erweiterten Funktionsumfang.

Insgesamt ist OXID eSales ein benutzerzentriertes Shopsystem, dass sowohl im Frontend als auch im Backend Usability groß schreibt. Wie oben beschrieben wird durch die flache Hierarchiebene der MySQL Datenbanken eine gute Performance gewährleistet, die sich positiv auf die Ladezeiten und somit auf die SEO und Nutzerfreundlichkeit auswirkt.

Die Suchmaschinenoptimierung lässt sich bei allen drei Versionen gut umsetzen. Teilweise sind – je nach Version – zusätzliche Module notwendig.

Unsere OXID Onlineshop Optimierungsleistungen umfassen:
  • SEO Keywordrecherche
    • Ermittlung relevanter Suchbegriffe
    • Analyse Keywords Top-Shop-Wettbewerber
  • Komplette Shopanalyse
    • Seitenstruktur (OXID Template optimieren)
    • Produktseitenaufbau
    • Seitenkodierung (z.B. Title -Tags)
    • Verbesserung der internen Verlinkung
    • Keyworddichte, -verteilung und -prominenz
    • suchmaschinenfreundliche URL-Formate
    • Domain- bzw. IP-Popularität
  • Reporting / Rankingbericht
    • einmalig Status Quo/vorab
  • Umsetzung der OnPage-, und OnSite-Optimierung
    • nach technischer Prüfung
    • über das Shop Backend
    • inkl. abschließendes Arbeitsprotokoll

ODER (bei geplanter Inhouse-Optimierung)

  • Handlungsempfehlungen
    • schriftlich ausgearbeitet
    • Abschlussgespräch nach Umsetzung der Maßnahmen

Falls Sie noch mehr Fragen haben oder Interesse an einer Beratung können Sie sich gerne unter 0511 / 300325-0 in Verbindung setzen.

Sie können gern auch Ihre Kontaktdaten eingeben und wir lassen Ihnen umgehend ein passendes SEO Angebot zukommen.

Jetzt SEO für OXID anfragen:

(kostenfrei & unverbindlich)

Copyright All Rights Reserved ABAKUS © 2017

Sie lesen gerade: OXID Onlineshops