Suchmaschinenoptimierung für PrestaShop

PrestaShop ist eine europäische Open Source Plattform, die 2008 an der EPITECH in Frankreich entwickelt wurde. Das System basiert auf PHP und verwendet MySQL. Als offizieller PrestaShop Partner und Online Marketing Spezialist bietet ABAKUS Ihnen eine optimale Unterstützung für Ihren Onlineshop.

ABAKUS ist Mitglied bei:

Unsere offiziellen Partner:

Wir arbeiten mit:

Wie heutzutage üblich werden Funktion und Darstellung getrennt. Templates basieren auf Smarty und können auf dem PrestaShop Marktplatz erworben werden. Zahlungsverfahren und Versandmöglichkeiten der einzelnen Anbieter werden als Module integriert.PrestaShop verfügt seit Sommer 2015 über 8 verschiedene Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Polnisch und Holländisch).

Die Cloud Dokumentation ist aktuell in Französisch, Englisch und Spanisch vorhanden.

Für jemanden, der kein SEO betreiben will, ist die Cloud Version absolut ausreichend. Wenn man allerdings eine gute Performance in den Suchmaschinen erreichen will, kommt man um die Installation nicht herum.

Bei PrestaShop handelt es sich um ein zeitgemäßes, fast vollständig intuitiv bedienbares Shopsystem. SEO-relevante Punkte, die sich nicht über das Backend und Module lösen lassen, können einfach über das Template optimiert werden.

Von Hause aus ist das System SEO-technisch schon gut aufgestellt. Mit dem Default Theme bootstrap hat man bereits viele nützliche Features an Bord. Es ist auch responsiv.

Suchmaschinenoptimierung über Module

Cross-Selling

Für eine verbesserte interne Verlinkung der Produkte lässt sich das Cross-Selling Modul einfach installieren. Man kann bestimmen, wie viele weitere Produkte im unteren Bereich der Produktseite angezeigt werden.

Bereits vorinstallierte Module für die Verbesserung der internen Verlinkung sind „Beliebteste Artikel“ und „Beliebteste Kategorien“.

Google Sitemap

Das zweite wichtige Modul ist das Google Sitemap Modul, um eine XML Sitemap zu erzeugen. Bei der Einrichtung kann man bestimmen, welche Bereiche bei der Sitemap ausgeschlossen werden sollen.

Bei den Modulen hat man die Möglichkeit z. B. die Features für bestimmte Endgeräte zu deaktivieren.

Quelle: Backend PrestaShop

Suchmaschinenoptimierung über das Backend

URL Architektur

Als Erstes fallen die standardmäßig ausgegebenen URLs mit Parametern auf. http://www.example.com/index.php?id_product=3&controller=product&id_lang=2

Google sollte damit zurechtkommen. Für den User ist das allerdings zu kryptisch. PrestaShop bietet die Möglichkeit auf „Benutzerfreundliche URLs“ umzustellen. So kann man einfach(er) die URL z. B. am Telefon weitergeben.

Das URL Schema kann man ein Stück weit selbst bestimmen. So kann man z. B. den Title der Seite in die URL ziehen. Die IDs sind in der URL Pflicht.

Wenn die URLs umgeschrieben werden, wird auf Kategorieebene eine ID in die URL geschrieben, z.B.

http://www.example.com/7-blouses

Auf Produktebene ist die ID im Kategorieverzeichnis dann weg.

http://www.example.com/blouses/2-blouse.html

Das heißt, man (User, GoogleBot) kann nicht über die URL navigieren. Da Google tatsächlich so navigiert, um an möglichst viele Inhalte zu gelangen, haben wir hier aus SEO Sicht einen klitzekleinen Nachteil. Aber: PrestaShop nennt diese Funktion „Benutzerfreundliche URLs“.

Mit dem Modul „Advanced URL Module“ oder „Pretty URLs Module“ für je 35,69 € Inkl. MwSt. kann man die URLs perfekt gestalten.

robots.txt

Die robots.txt Datei kann und sollte im Backend generiert werden. So werden nicht-relevante Verzeichnisse für die Bots gesperrt.

Man kann die robots.txt auch später noch manuell modifizieren.

Bilder, JavaScript und CSS sind übrigens crawlbar. Das ist notwendig, da Google nur so die Seite vollständig rendern kann.

PageSpeed

CCC – Combine, Compress and Cache: Mit den Onboard Mitteln von PrestaShop kann bzgl. Ladezeit einiges erreicht werden.

Quelle: Backend PrestaShop

Im Versuch konnte der HTML Code um ca. 30 % reduziert werden. Die Ladezeit insg. konnte um ca. 40 % verbessert werden.

Suchmaschinenoptimierung über den Code

Footer Trick

Über das Template lässt sich der sog. Footer Trick einfach umsetzen. Wir schreiben den (bereits optimierten) Title der jeweiligen Seite dynamisch ans Ende der Seite. So schaffen wir eine höhere inhaltliche Relevanz für jede einzelne Seite. Wir fügen dazu in der footer.tpl den Title dynamisch ein.

Optimal ist es, wenn dieses Element vor dem eigentlichen Footer der Seite mit Social Media Buttons usw. eingefügt wird. Wir gehen davon aus, dass die Position eines Inhaltsstücks die Gewichtung dieses beeinflusst. Wir sprechen von primärem Inhalt und sekundärem Inhalt. Wenn der User den Inhalt sofort sehen kann, ohne zu klicken, oder zu scrollen, ist es primärer Inhalt. Muss der User erst eine Aktion ausführen, sprechen wir von sekundärem Inhalt. Würden wir den Title ganz am Ende, in die letzte Zeile schreiben, wäre die Gewichtung wahrscheinlich sehr gering.

Überschriftenhierarchie

Wir können außerdem die Überschriftenhierarchie optimieren. Beim Default Theme bootstrap werden, wie so oft, H-Tags für die Sidebar, für den Warenkorb usw. eingesetzt. Der inhaltliche Fokus wird so verzerrt, die Überschriftenhierarchie ist so nicht logisch. Deshalb wird dies korrigiert.

Quelle: Frontend bootstrap PrestaShop

Es ist möglich, Text auf die Kategorieseiten zu bringen. Im Default Theme wird allerdings der Text über der ersten H1 angezeigt. Korrekt wäre, wenn erst die Überschrift und dann der relevante Text erscheint. Das lässt sich einfach über die Datei category.tpl ändern.

Weitere SEO Maßnahmen

Es werden im PrestaShop standardmäßig keine Canonical Tags eingesetzt. Im Test war das auch absolut nicht notwendig. Das Einhängen von Produkten in zwei Kategorien ist absolut easy. Die URL wird nicht geändert, die Navigation passt sich allerdings dem Klickpfad des Users an. Sehr clever.

Auch die facettierte Navigation ist sehr gut gelöst. Sie vermeidet Duplikate, bzw. Quasi Duplikate durch den Einsatz von JS und der Verwendung von „#“ in der URL. Selbst, wenn Google an die URLs der Varianten käme, würde nur der Teil vor dem „#“ von Google gewertet.

Original: /1-faded-short-sleeve-tshirts.html

Variante: /1-faded-short-sleeve-tshirts.html#/1-size-s/14-color-blue

Fazit

Das Shopsystem PrestaShop bietet onboard viele gute Voraussetzungen für eine starke Performance in den Suchmaschinen. Einige Punkte können / müssen über das Template optimiert werden. Insgesamt ist das System flexibel und durch die verschiedenen Module eine echte E-Commerce Maschine.

Im Vergleich zu den anderen Shopsystemen wie Shopware und der xt:commerce Abspaltung Modified kommt der nachfolgende, umfangreiche Test zu dem Schluss, dass Prestashop mehr überzeugt als die anderen zwei Systeme – lesen Sie selbst:

Unsere Prestashop Optimierungsleistungen umfassen:

  • SEO Keywordrecherche
    • Ermittlung relevanter Suchbegriffe
    • Analyse Keywords Top-Shop-Wettbewerber
  • Komplette Shopanalyse
    • Seitenstruktur (PrestaShop Template optimieren)
    • Produktseitenaufbau
    • Seitenkodierung (z.B. Title -Tags)
    • Verbesserung der internen Verlinkung
    • Keyworddichte, -verteilung und -prominenz
    • suchmaschinenfreundliche URL-Formate
    • Domain- bzw. IP-Popularität
  • Reporting / Rankingbericht
    • einmalig Status Quo/vorab
  • Umsetzung der OnPage-, und OnSite-Optimierung
    • nach technischer Prüfung
    • über das Shop Backend
    • inkl. abschließendes Arbeitsprotokoll

ODER (bei geplanter Inhouse-Optimierung)

  • Handlungsempfehlungen
    • schriftlich ausgearbeitet
    • Abschlussgespräch nach Umsetzung der Maßnahmen

Falls Sie noch mehr Fragen haben oder Interesse an einer Beratung, können Sie sich gerne unter 0511 / 300325-0 mit uns in Verbindung setzen.

Sie können auch gern Ihre Kontaktdaten eingeben und wir lassen Ihnen umgehend ein passendes SEO Angebot zukommen.

Jetzt SEO für PrestaShop anfragen:

(kostenfrei & unverbindlich)

Copyright All Rights Reserved ABAKUS © 2017

Sie lesen gerade: PrestaShop