Click Through Rate (CTR)

Die Click-Thorugh-Rate (CTR) ermittelt das Verhältnis der Klicks auf ein Objekt (Banner, Link) zur Anzahl der Impressionen.
Formel zur Berechnung der Click Through Rate

Wird eine Suchergebnisseite 100-mal aufgerufen und ein SERP-Snippet wird 2-mal angeklickt, dann liegt die CTR bei 2 Prozent.
Beispielrechnung zur Click Through Rate

Diese Klickrate ist eine wichtige Kennzahl im Online-Marketing. Je größer diese Zahl ist, umso effektiver wirkt eine bestimmte Maßnahme.

Mit geeigneten SEO Tools lässt sich diese Zahl problemlos ermitteln. Die Interpretation der Werte hängt vom Kontext ab, in dem sie erhoben werden.

  • Im Bereich der Werbung hilft die CTR dabei, die Effektivität von bestimmten Werbemaßnahmen zu beurteilen. Wie häufig erscheint ein Banner und zu welchem Prozentsatz wird er angeklickt? Daraus abgeleitet ergeben sich bestimmte Maßnahmen zur Verbesserung der Werbewirkung.
  • Bei Newslettern stellt man durch diesen Wert fest, zu welchem Prozentsatz der Newsletter geöffnet wurde. Diese auch Open Rate genannte Zahl gibt beispielsweise Aufschluss über die Attraktivität des Betreffs.
  • Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung ist von besonderer Bedeutung, wie oft eine Seite auf der ersten Suchergebnisseite erscheint und wie oft sie dann angeklickt wird. Gut optimierte SERP Snippets erreichen hier eine hohe Klickrate. Allerdings ist auch die Return-to-SERP-Rate zu beachten, also wie viele der User direkt nach Besuch der Website zurück zu den SERPs gehen. Ist dieser Wert sehr hoch, erfüllen die Inhalte nicht die Suchintention der Nutzer.

Tipps zur Erhöhung der Click-Through-Rate (CTR)

  1. Binden Sie eine Aufforderung ein: jetzt klicken, nicht verpassen, anfordern … Oder erzeugen Sie zeitlichen Druck: solange der Vorrat reicht, nur bis zum 15. erhältlich, die ersten 20 erhalten einen Rabatt …
  2. Versuchen Sie durch Farben oder Texte Emotionen zu wecken, um eine positive Reaktion hervorzurufen.
  3. Machen Sie deutlich, dass ihr Banner oder Ihr Link angeklickt werden soll. Unterstreichen Sie den Link oder entwerfen Sie einen klickbaren Button, damit klar ist, dass hier geklickt werden soll.
  4. Erzeugen Sie durch Ihre SERP Snippets Aufmerksamkeit, optimieren Sie Ihre Metadaten und bauen Sie je nach Bedarf Sonderzeichen ein.

Wie hoch ist eine gute CTR?

Viele Fachleute setzen diesen Wert bei 2 Prozent an. Bei über 2 Prozent sprechen sie also von einer guten CTR-Rate. Diese Zahl ist nur ein grober Richtwert, schließlich kommt es maßgeblich auf die Branche und die Art der Werbung an. Für Emails wird dieser Wert mit etwa 2,5 Prozent angegeben. Wobei E-Mails von gemeinnützigen Organisationen oder aus dem Bildungsbereich deutlich höhere Werte als Mails von Einzelhändlern oder sonstige eindeutig werbliche Links aufweisen.
Eine Studie ergab, dass das erste Suchergebnis zu 28,5 Prozent angeklickt wird, während die Positionen 2 und 3 Klickraten von 15,7 bzw. 11 Prozent aufweisen. Womit auch diese Kennzahl die Wichtigkeit von guten Positionen in den SERPs beweist.

« | »