Linkbuilding Agentur – Worauf ist zu achten?

Eine Linkbuilding Agentur kümmert sich speziell um die OffPage-Optimierung durch Backlinks. Mehr als 50% der Ranking Faktoren werden durch OffPage-Faktoren bestimmt. Neben der Markenbekanntheit und Nennungen, sind Backlinks der wichtigste Faktor außerhalb der eigenen Website. Zusätzlich wird dadurch auch die Website gestärkt und ein nachhaltiges Ranking wird gefördert.

Gleichzeitig gibt es keine andere SEO Maßnahme, die nach wie vor so heiß diskutiert wird und umstritten ist, da ein gewisses Risiko, mit unsachgemäßen oder schlicht falschen Linkbuilding-Maßnahmen das eigene Ranking zu gefährden, natürlich besteht.

Do’s & Don’ts einer guten Linkbuilding Agentur

Damit ein Linkaufbau nach den Google Richtlinien erfolgt und damit das Risiko einer Abstrafung vermieden wird, benötigt die Linkaufbau Agentur gut ausgebildete Mitarbeiter. Nur so kann sichergestellt werden, dass Maßnahmen auch qualitativ hochwertig umgesetzt werden können. Damit die Mitarbeiter der Agenturen auf dem neuesten Wissensstand bleiben, sollten für den Bereich der OffPage Optimierung regelmäßig in interne und externe Schulungen investiert werden.

Die Grundlage für jede Optimierung ist die Backlinkanalyse. Ohne eine Analyse der Domainlinks kann keine Optimierung stattfinden, die auf Risikominimierung achtet. Demnach können auch automatisierte Linkaufbau-Prozesse grundsätzlich ausgeschlossen werden. Nicht nur verstößt dies gegen die Google AGBs, sondern bringt die Website in Gefahr. Erst nach der Analyse erfolgt eine an den Kundenbedürfnissen und SEO Erfordernissen orientierte Maßnahmen-Planung.

Risiken die beim Linkaufbau vermieden oder identifiziert werden sollten:

  • Zu schnelles unnatürliches Linkwachstum
  • Überoptimierung von Linktexten mit Keywords (Keyword-Anchor)
  • Unnatürliche Linktexte
  • Schlechte verlinkende Webseiten (Erotik, Glücksspiel, Made for SEO )
  • Einseitige Website Arten (Nur Blogs, nur Presseportale etc.)
  • Zu viele Keyword-Anchor von „User Generated Content“ Seiten
  • Häufige unnatürliche geografische Herkunft
  • Links aus offensichtlichen Marketingaktionen wie Influencer oder Blogger-Relations
  • Gastbeiträge mit klarem SEO Zweck
  • Links auf eigenen Seiten, die keinen Inhalt bieten
  • v.m.

Linkaufbau, aber wie mag es Google?

Google sagt ganz klar das jeder Webmaster für seine Seite Links aufbauen sollte. Dies soll nach Meinung von Google über Promotion laufen. Schreiben Sie guten Content und reden Sie darüber. Danach werden Sie verlinkt. Was genau bedeutet das für Sie? Kümmern Sie sich erst einmal um Ihre eigene Website. Erst wenn diese Verlinkungswürdig ist, sollten Sie über Links nachdenken. Warum sollte jemand auf Ihre Seite verlinken, wenn die Inhalte keinen Mehrwert bieten? Werden dann dennoch Links identifiziert, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Verlinkungen durch eine nicht Google konforme Maßnahme erfolgte.

Demnach ist die erste Maßnahme Inhalte auf Webseiten zu identifizieren, die eine Verlinkung überhaupt rechtfertigen.

Erfolgt eine Verlinkung soll der Nutzer einen Mehrwert erhalten. Ein guter Link ist ein Link der auch geklickt wird. Es handelt sich hierbei schließlich um eine Empfehlung auf die ein Webmaster sogar Stolz sein sollte. Dabei ist der Link-Text unerheblich, wenn er im Kontext Sinn macht. Das der Linktext mit einem Keyword dann die Linkzielseite puscht ist ein Effekt, den der verlinkende Webmaster bei einer natürlichen Verlinkung nicht einkalkuliert. Er macht schließlich kein SEO, sondern redaktionelle Arbeit. Deshalb sollte eine gute Linkbuilding Agentur Ihr Backlinkprofil im Auge behalten. Damit aber auch gleichzeitig dem Webmaster beratend zur Seite stehen und in seinem Sinne handeln. Natürlicher Linkaufbau führt nicht automatisch über zu einem sauberen und risikofreien Backlinkprofil.

Eine Grauzone sind Links, die ein Unternehmen bekannt machen. Darüber konnte man bei Google keine eindeutigen Informationen finden. Im Detail ist damit das Eintragen in seriöse Webkataloge und Branchenbücher gemeint. Diese, auch als vertikale Suchmaschinen zu bezeichnenden Domains, bieten dem Unternehmer den klaren Vorteil, dass eigene Business bekannter zu machen. Das Bedürfnis und die Notwendigkeit hat jedes Business. Erfolgen die Verlinkungen neutral, sollte es keine Probleme geben, da sie vor allem für die lokale Auffindbarkeit wichtig sind. Uns sind soweit keine Fälle der Abstrafung durch Google bekannt, die sich auf gute Webkataloge mit Domain oder Brand Verlinkung beziehen und im normalen Umfang erfolgten. Ein gutes Beispiel ist das Google selber dazu auffordert sich in ihr eigenes Branchenbuch „My Business“ einzutragen.

Ein natürliches Linkprofil ist wichtig

Wenn Sie eine Agentur anrufen redet diese von einem natürlichen Linkprofil. Aber was ist das eigentlich? Das weiß außer Google keiner – Dennoch gibt es Hinweise. Ein stetiges Wachstum ist ein Indiz. Mache man TV Werbung, sieht das schon wieder anders aus! Dadurch kommt man ins Gespräch und erhält im Idealfall vermehrt neue Links. Es gibt nach der reinen Wahrscheinlichkeit Linktext-Verteilungen, die je nach Branche und Region (Land) üblich sind. Weicht ein Profil zu stark von diesem Ideal ab, steigt die Gefahr einer algorithmischen Abwertung. Die häufigsten Linktexte sind der Domainname in seinen Varianten:

  • http://www.domainname.de
  • www.domainname.de
  • domainname.de
  • http://domainname.de
  • http://www.domainname.de/
  • www.domainname.de/
  • domainname.de/
  • http://domainname.de/

Danach folgen in der Regel die Brandvarianten:

  • Domainname
  • Domainname GmbH

Danach sind Stopwords wie „hier“, „Website“, „Infos“ etc.  zu finden. Aber auch Deep Links mit dem Domainnamen, wie domainname.de/unterseite/unterseite2.

Erst dann tauchen in der Regel Links mit vielen unterschiedlichen Keywords im Link-Text auf. Damit meine ich auch „Ein-Wort-Verlinkungen“ oder auch Linktexte, die aus mehreren Wörtern bestehen.

Als Faustregel gilt: Haben Sie mehr als 50% Keywords in der Gesamtheit der Linktexte, sollten Sie Ihr Backlinkprofil überprüfen lassen. Unter 40% ist in der Regel ungefährlich. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel – Leider.

Mit anderen Worten: Nur eine Überprüfung der Backlinkprofile Ihrer Wettbewerber gibt Ihnen zusätzlich die nötigen Informationen um Ihr Linkprofil zu bewerten. Sie müssen ein Gespür dafür bekommen was in Ihrer Branche üblich ist, und es besser machen.

Links kaufen, mieten oder natürlich wachsen lassen

Viele suchen nach dem Begriff Linkbuilding Agentur sofort nach Preisen für den Linkaufbau. Eines kann jetzt schon einmal festgestellt werden: Gute Qualität im Linkaufbau ist durch niedrige Preise auf Dauer nicht zu gewährleisten. Ein Link der 1 Euro bei eBay kostet kann nur automatisiert aufgebaut werden. Wie soll sich das sonst für den Anbieter rechnen?

Aber die Diskussion dreht sich meist über Mietlinks oder Kauflinks. Was sind die besseren Links? Kaufen oder mieten beschreibt erst einmal nur die vertragliche Komponente, die der Kunde zur Agentur hat und sagt nichts über die Qualität des Links aus. Ob ich den Link Kaufe oder Miete kann also eine strategische und kaufmännische Entscheidung sein. Nehmen wir mal an die Qualität ist gut und entspricht den Vorstellungen des Kunden, dann spielt die momentane Qualität, genauer gesagt die Qualitätssicherung auf Zeit, eine wichtige Rolle. Auch hier kommt es dann auf die konkrete Ausgestaltung des Vertrages und Agenturleistung an. Die dritte Variante ist dann der natürliche Link. Dies ist, wenn sie nicht auf planbare Ergebnisse angewiesen sind, eine Alternative. Aber auch bei dieser Variante ist nichts über die Qualität des Links ausgesagt. Ein natürlicher Link kann super gut, aber auch extrem schlecht sein. Deshalb gilt, dass eine Agentur die natürliche Links aufbaut – rein von der Handlung her – genauso gegen die Google Richtlinien verstößt, wie andere Linkaufbau Modelle auch. Es wird für den Linkaufbau bezahlt. Nicht der Webmaster erhält Geld, aber die Agentur mit dem eindeutigen Auftrag Links zu generieren.  Am Ende zählt das Ergebnis! Und das hängt von dem Know-how der Agentur, ihren Kontakten und dem Kunden ab.

Wie ist das Vorgehen einer guten Backlinkagentur

Es gibt viele Wege, aber einige Punkte sind wichtig, um Qualität im Aufbau von Verlinkungen zu bieten. Hier die wichtigsten Punkte:

  • Backlinkanalyse
  • Möglichkeiten und Rat zur Optimierung des bestehenden Profils
  • Linkaufbau mit Verstand
  • Monitoring des Linkprofils

Diese 4 Punkte sollte Ihre Agentur für Linkbuilding mindestens bieten können.

Linkaufbau im Ausland

Um einen Link mit Mehrwert für den Nutzer aufzubauen, muss nicht nur inhaltlich die Website und der Text verstanden werden, sondern es ist auch wichtig den kulturellen Kontext zu erfassen. Dies betrifft Mehrdeutigkeiten von Begriffen, aktuelle Diskussionen, feine Stimmungen, zwischen den Zeilen lesen können und das Verstehen der Nutzerintention. Im Idealfall kann dies ein guter Linkbuilder der im Land selber lebt, Muttersprachler ist und etwas von seinem Fach versteht. Links die mithilfe von Übersetzungstools aufgebaut werden, stellen ein Risiko dar. Wahrscheinlich hat jeder schon einmal solch einen Text mit Link entdeckt und kam aus dem Lachen nicht raus. Also Finger weg davon.

Eine gute Linkaufbau Agentur bietet Ihnen auch international eine gute und transparente Dienstleistung an.

Know-how im Linkbuilding ist entscheidend

Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, empfehlen wir Ihnen gleich selber einen Backlinkcheck durchzuführen. Dazu bieten wir Ihnen einen kostenfreien Zugang zu unserem Tool dem SEO DIVER an. Dort können Sie Ihre Links hochladen und eine erste Einschätzung erhalten. Der „Bad Score“ gibt an, welche Backlinks vielleicht gefährlich sein können. Wichtig! Kein Tool ist perfekt, sondern gibt Hinweise die Interpretiert werden müssen – Dadurch wissen Sie dann aber mehr über ihr Linkprofil. Eine andere kostenfreie Möglichkeit bietet die Google Search Console, auch dort haben Sie die Möglichkeit, sich Ihre Links anzuschauen.

Fazit

Eine Linkbuilding Agentur kann als Ergänzung zu einer bestehenden Agentur oder dem Inhouse  Team sinnvoll sein. Gehen Sie strategisch an die Optimierung heran und bewahren Sie Ruhe. In der OffPage Optimierung ist Geduld und Ruhe ganz klar ein positiver Ranking Faktor. Es ist ein Marathon und kein ein Sprint. Schützen Sie Ihre Marke vor Schnellschüssen und arbeiten Sie kontinuierlich und zielgerichtet an der Verbesserung.

Wir hoffen, dass wir Ihnen etwas weiterhelfen konnten und freuen uns auf Ihr Feedback und Ihre Fragen.  Bevor Sie keiner findet, rufen Sie uns lieber an oder kontaktieren uns auf Xing oder LinkedIn.

Sie lesen gerade: Linkbuilding Agentur