Für einen professionellen und strukturierten Auftritt in den sozialen Netzwerken wie Twitter, Instagram oder Facebook ist eine Strategie selbstverständlich. Ohne eine Planung und die Definition von expliziten Kommunikationszielen raten wir als Social Media Agentur zunächst von Aktivitäten auf sozialen Plattformen ab. Erst wenn die Ziele klar definiert sind, macht es Sinn, sich weitergehende Gedanken um das strategische und konzeptionelle Vorgehen auf Facebook zu machen.

Gern helfen wir Ihnen auch zunächst dabei, die auf Sie und Ihr Unternehmen passenden Social Media Ziele zu identifizieren.

Sobald sich Unternehmen klar darüber sind, was sie mit ihrer Facebook Fanpage oder ihrem Twitter‑Profil erreichen wollen und vor allem auch können, empfehlen wir eine detaillierte Analyse – auch Ihrer Mitbewerber. Ein durchdachtes Social Media Konzept, das sich die Bundesregierung schon mal 120.000 EURO kosten lässt, ist Voraussetzung, um eine mittel- bis langfristige Planungsbasis zu haben. Nichtsdestotrotz müssen Konzepte gleichzeitig flexibel auf aktuelle Geschehnisse und Social Media-Entwicklungen abgestimmt sein und hierfür offen bleiben. Bei der Entwicklung von Konzepten ist zwar ein Grundschema zu beachten – dennoch darf es daraus ergebende Handlungen nicht zu fest einschränken. Ein Socia Media Konzept ist vielmehr ein Mix aus Planung, Kontinuität und Spontanität.

Zu einer individuell entwickelten Facebook- oder Instagram-Strategie gehört auch immer ein strukturierter Redaktionsplan, der alle zu bedienenden sozialen Netzwerke, Blogs oder Foren enthält und darüber hinaus auch

  • den Zeitraum der Veröffentlichung
  • Autoren
  • Freigaben
  • Themen- und Bild- bzw. Videovorschläge
  • Themenplanung für feststehende Thementage oder firmeninterne Events
  • Bearbeitungsstand
  • Deadlines

Redaktionspläne

Vorteile: Wofür Sie einen Social Media Redaktionsplan brauchen

Ein Redaktionsplan soll vor allem dabei helfen, zu veröffentlichende Inhalte übersichtlich zu planen, Verantwortlichkeiten festzulegen und natürlich Zeit zu sparen. So können bereits alle im Vorfeld feststehenden Beiträge vorbereitet und zum anvisierten Termin publiziert werden. Zudem bietet ein Redaktionsplan auch eine übersichtliche Grundlage für die Auswertung bzw. Erfolgsmessung der Social Media Aktivitäten und damit auch gleichzeitig zur Optimierung zukünftiger Veröffentlichungen. Zum Beispiel lässt sich anhand der veröffentlichten Inhalte auch hinterher ablesen, zu welchen Tageszeiten die organische Reichweite am höchsten war und wann Fans und Follower am häufigsten interagiert haben. Welche Art Redaktionsplan Unternehmen oder Agenturen dabei nutzen, ist im Grunde jedem selbst überlassen. Hier gilt: Das, was am effektivsten und einfachsten den täglichen Workflow unterstützt, ist genau das, was Sie brauchen. Hier kann es unter anderem hilfreich sein, auf Excel-Tabellen, Google Tabellen oder spezielle Redaktions-Tools zurückzugreifen. Ein Beispiel für einen Social Media Redaktionsplan stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Nicht wegzudenken ist ein Redaktionsplan immer auch dann, wenn die Redaktion aus mehreren Mitgliedern besteht. Denn hier muss dann zwangsläufig festgehalten werden, welcher Autor für welche Themen Verantwortung trägt und in welchem Stadium sich die jeweilige Content-Erstellung befindet. Das sichert einen reibungslosen Ablauf im Team und versorgt alle Beteiligten mit den benötigten Informationen.

Wenn Sie mit ABAKUS zusammenarbeiten, profitieren Sie von unseren Möglichkeiten der redaktionellen Kooperation und unserem Ideenpool für Ihre Themen. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Hilfe bei der Erstellung Ihres individuellen Redaktionsplanes benötigen!

Copyright All Rights Reserved ABAKUS © 2017

Sie lesen gerade: Redaktionsplan für Social Media erstellen