Broken Links

Ein Broken Link verweist auf ein nicht mehr vorhandenes bzw. erreichbares Ziel. Meist erscheint dann eine 404 oder 410-Fehlermeldung. Oft verweist der Link auf eine Unterseite, die gelöscht bzw. umbenannt wurde.

Eingehende Broken Links
Es empfiehlt sich bei Löschungen oder Umbenennungen eine 301-Weiterleitung einzurichten, um keine wertvollen Links auf die eigene Seite zu verlieren.

Sie stellen die Geschichte Ihrer Firma auf
www.meinefirma/geschichte
dar. Diese interessante Seite hat einige externe Links. Jetzt stellen Sie die Struktur Ihrer Webpräsenz um und die Seite ist unter
www.meinefirma/ueberuns/geschichte
erreichbar.

Damit die Links von den externen Seiten nicht ins Leere laufen und zu Broken Links werden, empfiehlt es sich eine Weiterleitung von
www.meinefirma/geschichte auf www.meinefirma/ueberuns/geschichte
einzurichten.

Ausgehende Broken Links
Kontrollieren Sie regelmäßig die ausgehenden Links auf Ihrer Seite. User klicken auf die externen Links und erhalten nicht die gewünschten Informationen, sondern nur Fehlerseiten. Dadurch sinkt die Userzufriedenheit der Seitenbesucher. Außerdem folgen die Suchmaschinen-Bots den ausgehenden Links auf der Website. Gehen diese Links teilweise ins Leere erfolgt eine Abwertung.