Mobile First Index

Immer mehr Menschen gehen mit mobilen Endgeräten online. Google reagierte im April 2018 auf diese Entwicklung. Der Mobile-First-Index orientiert sich bei der Erstellung der Suchergebnisse an der mobilen Version der Website. Auch bei der Suche auf einem Desktop PC erscheinen daher Seiten mit optimierter mobiler Ansicht vor Websites, die nicht mobil optimiert sind.

Der mobile Crawler besucht und bewertet die Internetseite. Diese Bewertung ist maßgeblich für das Ranking in den Suchergebnissen. Was in der mobilen Ansicht nicht sichtbar ist, geht somit nicht in den Index mit ein. Daher sollte sich die Optimierung auf die mobile Ansicht konzentrieren und wichtige Informationen dürfen mobil nicht ausgeblendet werden.

Bislang ist diese Umstellung noch nicht komplett erfolgt. Einige nicht mobil optimierte Websites haben immer noch gute Rankings. Im März 2021 ist damit Schluss. Nach diesem Stichtag zählt bei Google nur noch die mobile Version einer Website.