Von der Content Strategie zu hochwertigen Inhalten

Eine Content Strategie bezeichnet im Online Marketing den strategischen Festlegungsprozess der Inhalte (Content) einer Webseite. Sie setzt die Definition von konkreten Zielen und Zielgruppen voraus. Daneben hat sie sich an die bestehenden Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel an die Unternehmens- und Marketingziele, zu orientieren: Geht es auf der Seite um die Bereitstellung von Informationen oder um den Verkauf von Produkten? Um B2B oder B2C? Um eine kleine Seite oder einen großen Online-Shop? Ist die Umsetzung als One-Man-Show oder als Zusammenarbeit eines (womöglich internationalen) Mitarbeiter-Teams vorgesehen?

ABAKUS Blog Artikel rund um Content Strategien

Die Teildisziplinen der Content Strategie

Die Content Strategie als Teil der Suchmaschinenoptimierung (SEO) lässt sich zur Vereinfachung in 4 Schritte zerlegen:

  • Content Analyse
  • Content Planung (inkl. Themen- und Keywordrecherchen)
  • Content Produktion
  • Content Management

Bei der Content Analyse wird der Status quo erhoben: Der vorhandene Content wird geprüft und dessen Wirkung auf den Nutzer mit Hilfe von SEO-Tools ausgewertet.

Danach erfolgt eine Priorisierung der vorhandenen Inhalte und eine konzeptionelle Planung des neuen Contents. Bei der Content Planung sind Themen- und Keywordrecherchen für die organische (Google-) Suche sowie ein zielführendes Clustering der Resultate die Mittel der Wahl. Nicht selten macht es Sinn, sich von uraltem Content zu trennen, wenn dieser weder Traffic erzeugt noch die geeignete Basis für eine Content-Aktualisierung darstellt. Im Schritt Content-Planung und Konzeptionierung kommt es auch darauf an, sich mit der Suchintention der Nutzer auseinander zu setzen. Welcher Content scheint zur Befriedigung der Konsumentenanfrage an welcher Stelle der Customer Journey am besten geeignet? Ebenso wichtig ist die Erkenntnis, dass Content nicht nur aus Text, sondern aus einer Vielfalt von Content-Arten wie z. B. Audio, Video, PDFs, Listen etc. besteht, die gut aufeinander abgestimmt, den Erfolg beflügeln.

Die Content Erstellung oder Content Produktion ist die konkrete Umsetzung der vorherigen Planung. Mit Hilfe eines Redaktionsplans wird festgehalten, was, wann und wo produziert und veröffentlicht wird.

Das Content Management oder Content Projektmanagement liefert die Rückkopplung: Es prüft kontinuierlich, ob die geplanten Prozesse eingehalten werden und hat darüber hinaus auch das Budget im Auge.

Mit Herzblut Bester werden – die Content Leadership

Top-Platzierungen im Google-Ranking kommen nicht von ungefähr. Mittlerweile ist die Suchmaschine so gut, dass sie problemlos hochwertigen und lieblosen Content algorithmisch voneinander unterscheiden kann. Deshalb ist es notwendig, die Content Strategie von vorn herein mit echtem Qualitätsanspruch zu unterlegen und, sofern es die Ressourcen zulassen, für die jeweiligen Themen den besten, verfügbaren Content im Netz zu platzieren. Der Fachbegriff dafür ist das Anstreben der Content Leadership, auch Content Führerschaft genannt.

Um dies zu erreichen, muss mehr Zeit, Geld und fachliches Know-how in den Content investiert werden, als es andere tun. Und es bedarf der nahezu ständigen Nacharbeit, um den Content relevant, rund und „fresh“ zu halten.

Unternehmen erarbeiten sich mit der thematischen Content Führerschaft die Basis, die eigene Wahrnehmung im Markt dauerhaft zu verbessern und ihre Marke zu stärken. Gleichzeitig empfehlen sie sich bei Google als Autorität. Weitere Benefits dieses besonderen Aufwandes sind:

  • Mehr Traffic
  • Mehr Conversions
  • Mehr Backlinks
  • Mehr Social-Signals

Der Weg zu überragenden Inhalten

Die Schaffung hochqualitativer Inhalte wie sie auch von Google eingefordert werden, ist kein Selbstläufer, sondern erfordert Planung, Anstrengung und Liebe zum Detail. Dabei sind mindestens folgende Regeln zu beachten:

  • Produzieren Sie interessante Inhalte für MENSCHEN mit Herz, Hirn & Humor.
  • Kommunizieren Sie zielgruppengerecht.
  • Liefern Sie einen erkennbaren Mehrwert.
  • Sorgen Sie für eine vollumfängliche Beschäftigung mit dem Thema, im Fachjargon gerne als „holistische“ (ganzheitliche) Landingpage bezeichnet.
  • Schaffen Sie zunächst Vertrauen, bevor es ans Verkaufen geht.
  • Orientieren Sie die Inhalte an der jeweiligen Stufe der Customer Journey z. B. an der Informationsphase, Abwägungsphase oder Entscheidungsphase.
  • Statten Sie Texte mit einer guten Struktur aus: Schriftgröße mindestens 16px, Absätze, Überschriften, Inhaltsverzeichnis und achten Sie auf eine korrekte Rechtschreibung.
  • Arbeiten Sie mit Sprungankern, um die Navigierbarkeit und Usability der neuen High-Class Page zu gewährleisten.

Fazit

Hochwertiger Content basiert auf einer durchdachten Content Strategie und der Bereitschaft, deutlich mehr Einsatz zu zeigen als die Konkurrenz. Er besteht aus dem optimalen Zusammenspiel von strukturiertem Text und anderen geeigneten Content-Arten.

Eine thematische Content Führerschaft im Internet liefert vielfältige Benefits. Sie sollte immer angestrebt werden, wenn sie im Rahmen der eigenen Ressourcen erreichbar erscheint.

 

Michael Schwerdtfeger

Über Michael Schwerdtfeger

SEO
Michael Schwerdtfeger ist nach langjähriger, selbständiger Unternehmertätigkeit im Medienbereich, Verbandsmanager und Pressesprecher seit 2016 für ABAKUS in Hannover tätig. Suchmaschinenoptimierung betreibt er mit Leidenschaft sowie einem besonderen Faible für guten Content & OnPage-Optimierung.
Alle Artikel von: