Internationales SEO. Teil 1: Frankreich

Für deutsche Unternehmen kann internationales SEO in Frankreich sehr interessant sein, denn das größte Nachbarland Deutschlands kann auch E-Commerce.

Dirk Lankenau Dirk Lankenau   Stefan Wall  Stefan Wall in Internationales SEO am 18.08.2022

Das zeigt nicht nur die Tatsache, dass das weltweit am häufigsten genutzte Shopsystem Prestashop aus Frankreich kommt. Im B2C Umsatz liegt Frankreich mit Großbritannien und Deutschland an der Spitze im europäischen Raum. Frankreich ist also ein sehr attraktiver Markt und durch eine gemeinsame Währung und freien EU Handel auch einfach zu handhaben.

Auch in Frankreich wird der Suchmarkt von Google dominiert. Alle anderen Suchmaschinen spielen fast keine Rolle mit Bing auf Platz 2 mit 3,6%. Als Einstiegspunkt machen nur Amazon und Cdiscount dem Suchriesen Konkurrenz.

SEO in Frankreich

Allgemein ist der französische Suchmarkt im Gegensatz zu Deutschland und UK noch etwas entspannter. Meist kann hier mit weniger Aufwand noch mehr erreicht werden als in Deutschland – zumindest bisher. Das gilt aber längst nicht für alle Branchen. Der hartumkämpfte Modemarkt ist hier sicherlich eine Ausnahme.
Google Trends: SEO in Frankreich
Quelle: Google Trends

Das Interesse an „SEO“ in Frankreich ist bis 2019 kontinuierlich angestiegen. Wie wir schon in 2017 vorhergesagt haben, hat sich der SEO Markt in Frankreich heute tatsächlich schon fester etabliert und wird häufig von Unternehmen für die eigenen Vorteile verwendet, ähnlich wie in Deutschland. Befindet sich der französische Markt in Ihrem Visier, gilt: Je früher Sie mit Suchmaschinenoptimierung in Frankreich anfangen, desto besser.

Was gibt es beim internationalen SEO in Frankreich zu beachten?

Wer in Frankreich Fuß fassen möchte braucht einen französischsprachigen Webauftritt. Vom Produkt bis zur Abwicklung. Franzosen lieben ihre Sprache und sind hier wenig kompromissbereit. Eine Keyword Recherche und eigener spezifischer französischer Content sind daher Pflicht. Falls möglich passen Sie auch Ihre Produktnamen und Markennamen an. Dann fühlt sich der Franzose abgeholt.

Die Debitcard und die  Kreditkarte sind das Zahlungsmittel Nummer Eins bei unseren Nachbarn. Ohne diese beiden Optionen werden schlechte Conversions oder hohe Absprungraten riskiert. Alles nicht gut für SEO. Auch wenn Paypal sich hier ebenfalls langsam im Markt etabliert hat, bleiben die beiden Bankkarten die beliebteste Zahlungsmethoden.

Auch darf die Präsentation der Ware ruhig etwas emotionaler sein. Die Usability- und Conversion-Optimierung sollte unbedingt separat durchgeführt werden. Etwaige  Ergebnisse aus dem deutschen Shop sollten nicht übertragen werden.

RankBrain wurde von Google auch in Frankreich ausgerollt und somit wirkt sich das Verhalten des Users auf das Ranking aus.

Hier ein paar Fakten laut worldsites-schweiz.ch:

•    45% der Internet-User nutzen ihr Smartphone
•    Frankreich ist die weltweit siebtgrößte Wirtschaftsmacht gemessen am BIP
•    Mit über 60 Millionen Internetnutzern gehört Frankreich zu den Top-20 Nationen der Welt.
•    82% der Internetuser suchen online nach Produkten und Dienstleistungen und 74% kaufen tatsächlich online Produkte
•    Coface bewertete im Juli 2021 das Risiko von Zahlungsausfällen mit A3 (zufriedenstellend)

Marktanteile der Suchmaschinen in Frankreich

Google   92,3%
Bing         3,6%
Yahoo      1,1%
Ecosia      1,0%
Qwant      0,9%
DuckDuckGo 0,6%
Marktanteile Suchmaschinen Frankreich
Quelle: worldsites-schweiz.ch

Die französische Suchmaschine Qwant, die Suchanfragen nicht trackt und keine persönlichen Daten erhebt, hat in den letzten 5 Jahren ihren Marktanteil von 0,25 Prozent auf 0,9 Prozent gesteigert.

Qwant
Quelle: https://www.webrankinfo.com/dossiers/etudes/parts-marche-moteurs

Onlineshops: Im Jahr 2021 gab es im Hinblick auf den Wert des E-Commerce Sektors in Frankreich eine Steigerung um 15,1% zum Vorjahr.

Website Autorität und E-A-T

Auch in Frankreich ist die Wichtigkeit des Wandels von einer lediglich beliebten Website zu einer anerkannten Website mit Autorität aus Googles Perspektive ein topaktuelles Thema. In diesem Punkt ähnelt der französische Suchmarkt den deutschen SEO-Themen – Auch hier spielt der Punkt Website Autorität nach wie vor eine enorme Rolle für effektive Suchmaschinenoptimierung. Die Fragen wie Google Autorität misst, wie sich Google Core Updates auf die Bewertung von Autorität auswirken und wie man hohe Autorität für die eigene Website erreichen kann stehen für Frankreich aktuell im Mittelpunkt.

Datenübertragung in die USA

Als Teil der Europäischen Union spielt auch für Frankreich das Thema Datenschutz eine wichtige Rolle für die Suchmaschinenoptimierung. Vor allem die Themen Google Analytics und genauer die Datenübertragung von Google in die USA bereiten französischen SEO-Experten Sorgen.

Mobile Commerce

Auch die Franzosen nutzen ihr Mobiltelefon immer mehr um online einzukaufen. Responsives Design ist auch in Frankreich mittlerweile weit verbreitet. Wer seine Seite nicht perfekt für die mobile Nutzung optimiert hat, hat auch in Frankreich keine Chance.  Die „Mobile First“ Strategie von Google macht schließlich auch vor Frankreich nicht halt.

Offpage Strategie in Frankreich

Der Google Algorithmus ist auch in Frankreich auf Backlinks eingestellt. Hier reicht oft etwas weniger Aufwand als in Deutschland. Eine gute PR Strategie muss aber auch hier etabliert werden. Marken -Traffic, Marken-Erwähnungen und Verlinkungen sind wichtig, da diese Signale nicht nur Google Vertrauen signalisieren, sondern auch dem Nutzer. Eine gute Reputation, Markenbekanntheit und starke Empfehlungen bilden das Fundament jedes Rankings.

Wie in jedem Land unterscheidet sich ein normales Linkprofil von einem aus Deutschland oder  den USA. Auch hier gibt es kulturelle Unterschiede.

Positiv wirken sich eine französische Anschrift und Telefonnummer aus. Dies bietet zusätzliche Möglichkeiten die Lokalisierung Ihres Webauftritts für den französischen Suchmarkt zu etablieren.

Französische SEO Märkte

Lohnt sich der Aufwand den Webauftritt zu übersetzen? Die Entscheidung dafür fällt leichter, wenn die weiteren französischsprachigen Märkte ins Visier genommen werden. Dazu zählen die Schweiz, Belgien, Kanada und weitere 20 Staaten. Selbst die USA hat frankophile Bewohner. Immerhin sprechen etwa 235 Millionen Menschen täglich französisch.

Und? Franzosen kaufen gerne in Deutschland ein. Das ist doch schon einmal etwas. Der grenzüberschreitende Handel nimmt zu.

OffPage, OnPage und E-Commerce in Frankreich

OffPage OnPage E-Commerce
Qualität des Linkprofils entscheidend Website Autorität ist ein wichtiger Faktor Debit- und Kreditkarte sind die beliebtesten Zahlungsmittel
thematischer Bezug der Verlinkungen
steht im Vordergrund
.fr Domain ist ein Muss Verbraucher aus Frankreich neigen am ehesten dazu, eine Bestellung wegen zu hoher Versandkosten zu stornieren.
Linkankertexte müssen variieren auf korrekte Grammatik achten und mit Muttersprachlern zusammenarbeiten. Telefonnummer in 2-er Schritten angeben 23-45-94 …

Fazit

Der Suchmarkt unterscheidet sich nur wenig vom deutschen Markt. Wer sich in Frankreich etablieren möchte, muss die Sprache perfekt beherrschen und benötigt eine individuelle Kommunikationsstrategie. Die Struktur des Webauftritts kann meist übernommen werden.

Der internationale SEO Markt in Frankreich bietet viele Chancen und ist vom Volumen sehr interessant.

Die Themen, die für den französischen SEO heute interessant sind, sind nicht all zu unterschiedlich von denen in Deutschland. Der Aufbau von Website-Autorität und das E-A-T Prinzip stehen aktuell klar im Mittelpunkt, aber auch die Sorgen zu Datenschutz und Datenübertragung in die USA lassen sich nicht wegdiskutieren.

Die SEO-Disziplinen scheinen im europäischen Raum immer homogener zu werden. Während selbstverständlich die Sprache eine enorme Rolle spielt und jedes Land seine eigenen Besonderheiten aufweist, bewegen uns ähnliche Themen und Google scheint einen weltweiten Ansatz zu bevorzugen, anstatt zukünftig einzelne Länder gesondert zu behandeln.

 




Beitrag kommentieren

EINE ANTWORT HINTERLASSEN

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.



Stefan Wall

Über Stefan Wall

SEO
Stefan Wall studierte „Medienkommunikation & Journalismus“ und arbeitete danach als Marketing Manager. Er kennt sich mit Google Ads, Google Analytics, der Google Search Console und dem Facebook Business Manager aus.
Alle Artikel von:

Verwandte Beiträge

Internationales SEO: Suchmarkt Spanien

Spanien ist mit einem prognostizierten E-Commerce-Umsatz von etwa 36 Milliarden Euro für 2022 eines der umsatzstärksten südeuropäischen Länder. In den letzten Jahren gab es ein kontinuierliches Wachstum in diesem Bereich. Klingt ganz interessant, oder? In diesem Artikel möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die Gegebenheiten im Suchmarkt Spanien geben, um Ihnen die Wahl für

> WEITERLESEN …

 
Internationales SEO: Suchmarkt Niederlande

Für die Niederlande wird 2022 ein E-Commerce Umsatz von 30,56 Milliarden Euro erwartet. 2016 lag der Umsatz noch bei 8,19 Milliarden Euro. Infolgedessen liegt unser Nachbarland Niederlande im Verhältnis zur Einwohnerzahl (17,59 Millionen Einwohner) auf einem vergleichsweise hohem Niveau.  96% der Bevölkerung nutzt das Internet und der durchschnittliche User kaufte im Jahr 2021 für insgesamt

> WEITERLESEN …

 
Internationales SEO: China

In der Vergangenheit assoziierte man mit China den Begriff „Fabrik der Welt“. China galt als das Land, in dem viele andere Länder preisgünstig produzieren und von dort aus in die Welt exportieren konnten. Marcus Pentzek in Internationales SEO am 23.08.2022 Doch das hat sich geändert. Die Bevölkerung Chinas wurde nach und nach wohlhabender und anspruchsvoller.

> WEITERLESEN …

 
Internationales SEO. Teil 1: Frankreich

Für deutsche Unternehmen kann internationales SEO in Frankreich sehr interessant sein, denn das größte Nachbarland Deutschlands kann auch E-Commerce. Dirk Lankenau     Stefan Wall in Internationales SEO am 18.08.2022 Das zeigt nicht nur die Tatsache, dass das weltweit am häufigsten genutzte Shopsystem Prestashop aus Frankreich kommt. Im B2C Umsatz liegt Frankreich mit Großbritannien und Deutschland an der Spitze im europäischen

> WEITERLESEN …