SEO-Grundlagen: HTML Coding II/III

Kommen wir nun zum <body> Text

Wir haben unsere Überschrift mit Unter-Überschrift, was auf einer Webseite in etwa so aussehen wird …

Immobilien Hamburg – Doppelhaus Miete

 Doppelhaus Miete Angebote

Nun müssen wir unseren eigentlichen, hauptsächlichen Inhalt der Seite hinzufügen.

Auch hier sollten wir wieder CSS benutzen (welches wir in unserer externen Datei definieren). So ist der Quellcode viel kompakter als wenn wir das <font>-Tag benutzen mit seinen vielen und häufig gebrauchten Attributen.

Keyworddichte

Wir haben nun festgestellt, dass unsere Keywords bzw. Keyword-Phrasen früh erscheinen sollten, wie oft, hängt allerdings von der Suchmaschine ab. Wir von Abakus haben nachgeforscht, wie oft ein Keyword in den meisten HTML-Elementen erscheinen sollte und auch wo sie erscheinen sollen, um eine hohe Platzierung zu erreichen. Das Folgende, als grobe Richlinie gedacht, sollte sehr gut funktionieren, um die wichtigsten Suchmaschinen abzudecken.

Setzen Sie Ihre Keywords früh in Ihren <body>-Text hinein. Der erste Abschnitt nach der Unter-Überschrift sollte Ihre wichtigsten Keywords/Keyword-Phrasen mindestens zweimal beinhalten, vorzugsweise als erstes Wort des Abschnitts. Machen Sie aber NICHT den Fehler vieler, einen Schlüsselbegriff dauernd zu wiederholen, so wie jedes anderes Wort. Das wird von den Suchmaschinen als Spam angesehen und sie könnten einen Bestrafung in Ihrer Platzierung erleiden.

Sobald der erste Abschnitt fertig erstellt ist und voller Schlüsselbegriffe, wenden Sie sich Ihrem restlichen <body>-Text zu. z.B. “ Immobilien Hamburg von ABAKUS Internet Marketing… „. Wenn Sie eine Grafik verwenden – in unserem Beispiel wäre ein Bild eines Doppelhauses wohl zutreffend – vergewissern Sie sich, dass sie das „alt“-Attribut für die Grafik benutzen wie es im Design-Abschnitt beschrieben wird. Natürlich sollte auch der eigentliche Text immer noch Keywords beinhalten – allerdings ist der Mittelteil Ihres <body>-Textes nicht ganz so wichtig wie der erste Abschnitt bzw. die ersten 300 bis 400 Buchstaben des <body>-Textes.

Am Ende Ihrer Webseite ist eine hohe Dichte an Schlüsselbegriffen wiederum wichtig. Normalerweise sind das Textlinks oder eine Zusammenfassung eines Produktes oder einer Dienstleistung. Schreiben Sie Ihre Keyword-Phrasen ruhig ein- oder zweimal fett und kursiv – solange Ihre Seite dadurch nicht seltsam aussieht. Eine gute Idee ist, ganz unten auf Ihrer Seite Keywords beinhaltende Textlinks zu setzen sowie eine Zusammenfassung, die ebenfalls Ihre Schlüsselbegriffe beinhaltet.

Sie sollten darauf achten, dass die Anzahl Ihrer Schlüsselbegriffe annähernd 5% bis 7% beträgt. Anders ausgedrückt: 5% bis 7% Ihrer Wörter aus dem <body>-Text sollten Keyword-Phrasen sein. Mit den beiden Hauptbereichen besonders hoher Dichte von Schlüsselgbegriffen am Anfang sowie Ende Ihrer Seiten. Einige Suchmaschinen achten bei der Ermittlung Ihrer Keyword-Dichte auf den gesamten Quelltext – dies schließt dann die Inhalte Ihres -Bereiches sowie soche Dinge wie das <alt>-Attribut mit ein. Ermitteln Sie Ihre Keyword-Dichte ganz einfach online unter http://www.keyworddensity.com/. Die Seite ist zwar in Englisch, jedoch selbsterklärend. Wir empfehlen Ihnen, „raw data comparison“ zu benutzen, um eine hervorragende Aufschlüsselung Ihrer Keyword-Dichte sowie deren Position zu erhalten. Es lässt sich sogar eine zweite URL-Adresse zu Vergleichszwecken hinzufügen. ‚Doppelhaus miete‘ in Google ;-)

Immobilien Hamburg

Mögliche Erschwernisse

In den meisten Fällen treten Erschwernisse auf, deren Sie sich bewusst sein müssen. Wir haben einige dieser in den „Aufbau“- und „Design“-Abschnitten aufgedeckt – so lassen Sie uns nun etwas tiefer in deren Lösung gehen …

Sie lesen gerade: SEO-Grundlagen: HTML Coding II/III