Neos CMS: SEO-Einstellungen erklärt

Marcel Sarman  Marcel Sarman in OnPage SEO am 4. August 2022

In den letzten Wochen haben wir Ihnen mit dem Adobe Experience Manager (AEM) und Noxum bereits zwei wenig bekannte CMS vorgestellt. Heute stelle ich Ihnen das Neos CMS vor.

Das Neos CMS basiert auf TYPO3 und zeichnet sich durch

  • Mehrsprachigkeit
  • individuelle Anpassbarkeit
  • effiziente redaktionelle Prozesse
  • und Inline-Editing

aus. Es eignet sich besonders für große Firmenwebsites, umfangreiche Onlineshops oder mehrsprachige Inhalte und wird bereits von einigen namhaften Unternehmen genutzt.

Die Grundlage des Systems bildet das PHP Flow Framework. Für Standardaufgaben muss hier nur wenig Code geschrieben werden und viele Konfigurationsoptionen sind einstellbar.

Im Gegensatz zu den meisten gängigen Systemen ist die Installation relativ kompliziert. Einmal installiert, bietet das System allerdings zahlreiche interessante Funktionen.

So sehen Benutzer die an der Seite durchgeführten Änderungen sofort (Inline-Editing).

SEO für Neos - dreigeteilter Bildschirm

Der dreigeteilte Bildschirm bietet links im Document Tree eine Übersicht der bisher angelegten Seiten. In der Mitte sehen Sie in der Live-Ansicht sofort die Auswirkungen der durchgeführten Änderungen, die Sie auf der rechten Seite vornehmen. Oben wählen Sie das gewünschte Display (Desktop, Table, Mobile) aus, auf dem Sie Ihre Website sehen wollen.

Suchmaschinenoptimierung für Neos

Ist kein Element ausgewählt, erscheinen rechts verschiedene Icons, von denen 3 für die Suchmaschinenoptimierung besonders wichtig sind. Hier haben Sie die Möglichkeit, wichtige SEO-Einstellungen vorzunehmen.

SEO für Neos - Screenshot

Unter Allgemeines legen Sie den Titel und die URL für die entsprechenden Seiten fest. Wählen Sie einen aussagekräftigen Titel und ändern Sie je nach Bedarf die Struktur Ihrer URL. Dabei bestimmt der Titel der Seite die URL. Legen Sie also eine Seite mit dem Titel „neue Unterseite“ an, lautet die URL: …/neue-unterseite. Entsprechen die Standardeinstellungen nicht Ihren Vorstellungen, ändern Sie an dieser Stelle einfach die Einstellungen.

 

Screenshot Neos
Unter Metadaten nehmen Sie einzelne Unterseiten aus der Indexierung heraus. Diese Nicht-Indexierung können Sie je nach Wunsch sogar zeitlich begrenzen.

 

Neos SEO Screenshot
Bei SEO hinterlegen Sie die Meta-Beschreibung, einen Canonical-Link und bestimmen die Änderungshäufigkeit der XML-Sitemap. Die Erzeugung der XML-Sitemap und der Canonical Tags erfolgen automatisch, nachträgliche Änderungen sind jederzeit möglich. Unmittelbat nach der Erstellung erscheint die neue Seite bereits in der Sitemap. Stellen Sie die Änderungshäufigkeit der Sitemap auf stündlich oder gar monatlich ein, um diese sofortige Aufnahme zu verhindern. Der Canonical Link verweist auf sich selbst, eine Veränderung ist auch hier leicht gemacht.

 

Zusätzlich können Sie Yoast SEO in Neos einbauen. Dann erhalten Sie eine SERP-Vorschau und eine SEO Analyse über die Textlänge, ausgehende Links, alt-Attribute und vieles mehr. Umsteiger von anderen System (WordPress) sehen dann zahlreiche bekannte Kennzahlen.

Ändern oder verschieben Sie eine URL, legt Neos automatisch die entsprechenden Weiterleitungen an. Für andere Umleitungen gibt es ein Backend-Modul zur Verwaltung, das Sie links oben über Weiterleitungen erreichen.

Neos Weiterleitungen
Hier setzen Sie die Weiterleitungen und konfigurieren die gewünschten Einstellungen (301-, 302- oder sonstige Weiterleitung).

Für die wichtigen strukturierten Daten erzeugt Neos den entsprechenden JSON-LD Code. Bilder werden in Neos erst beim Aufruf geladen, dadurch verbessert sich die Performance und bei den Core Web Vitals sind so gute Werte garantiert. Direkt beim Hochladen eines Bildes hinterlegen Sie den Alternativ-Text (alt-Tag) oder fügen einen Bildtitel hinzu. Außerdem ist die Festlegung einer individuellen 404-Fehlerseite möglich.

Fazit

Neos bietet zahlreiche SEO Features. Für die Suchmaschinenoptimierung wichtige Grundeinstellungen sind problemlos konfigurierbar. Die Installation des Systems ist allerdings vergleichsweise kompliziert. Für kleine Unternehmen ist der Aufwand relativ groß, während viele größere Unternehmen mit komplexen Webauftritten (1&1 Vertriebspartnerportale wie profiseller.de, t3n) auf das Neos CMS setzen. Besonders bei vielen Redakteuren kommen die Vorteile des Systems zum Tragen.

Kontaktieren Sie uns unter 0511 300 325-0,  falls Sie Neos oder ein anderes CMS installiert haben und Ihre Website optimieren wollen. Wir beraten Sie gern.




Beitrag kommentieren

EINE ANTWORT HINTERLASSEN

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.



Marcel Sarman

Über Marcel Sarman

IT-Abteilung

Marcel Sarman betreut die ABAKUS Website und entwickelt sie weiter. Er ist unser Experte für HTML5, CSS3 und WordPress und schreibt Beiträge für unsere Seite.
Alle Artikel von:

Verwandte Beiträge

Suchmaschinenoptimierung für Noxum

Das Noxum Publishing Studio ist ein auf XML basierendes Content Management System (CMS) und Redaktionssystem. Noxum ist im Vergleich zu WordPress oder Joomla ein relativ unbekanntes CMS. Dennoch überzeugt das System aktuell diverse namhafte Kunden und bietet somit eine erfolgsversprechende Plattform für Websites an. Besonderheiten von Noxum Das Besondere an Noxum ist die modulare Arbeitsweise

> WEITERLESEN …

 
Landingpage: Agentur beauftragen oder selbst machen?

Eine Landingpage dient dazu, den Nutzer zu einer Aktion (Conversion) zu bewegen. Die potenziellen Kunden erreichen diese Webseite meist durch Klick auf eine Anzeige oder direkt aus den Suchergebnissen. Die alternative Bezeichnung Zielseite deutet es bereits an: Die Seite verfolgt ein bestimmtes Ziel (Kauf eines Produkts, Newsletter-Anmeldung …). Vor und während der Erstellung einer solchen

> WEITERLESEN …

 
Adobe Experience Manager (AEM) und Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Der Adobe Experience Manager (AEM) wird von der Softwareschmiede Adobe als „Eine leistungsstarke Kombination für eure Anforderungen an Content-Management und Digital Asset Management“ bezeichnet und „verbindet Digital Asset Management mit der Leistungsfähigkeit eines Content-Management-Systems“, so Adobe. Mit dem Adobe Experience Manager haben wir einen riesigen Tanker oder eher ein Kreuzfahrtschiff im Bereich Content Management und

> WEITERLESEN …

 
CMS für SEO
Die besten CMS für SEO

Ein Content-Management-System (CMS) ermöglicht es jedem User, auch ohne HTML-Kenntnisse, Inhalte auf Webseiten zu verändern. Mittlerweile gibt es sehr viele dieser Systeme, die sich in den technischen Feinheiten unterscheiden. Nur wenige Websitebetreiber verzichten auf die Arbeitserleichterung durch ein CMS. Welches CMS für SEO? Bei Baukastensystemen haben Sie als User nicht die Möglichkeiten, bestimmte Einstellungen zu

> WEITERLESEN …