Suchmaschinenoptimierung für Noxum

Stefan Wall  Stefan Wall in OnPage SEO am 26. Juli 2022

Das Noxum Publishing Studio ist ein auf XML basierendes Content Management System (CMS) und Redaktionssystem. Noxum ist im Vergleich zu WordPress oder Joomla ein relativ unbekanntes CMS. Dennoch überzeugt das System aktuell diverse namhafte Kunden und bietet somit eine erfolgsversprechende Plattform für Websites an.

Besonderheiten von Noxum

Das Besondere an Noxum ist die modulare Arbeitsweise des Systems und der klare Fokus auf Publishing. Inhalte innerhalb des Systems werden als Inhaltsblöcke bzw. Einheiten aufgeteilt, um auf diese Weise, je nach den Anforderungen des jeweiligen Zielformats, immer wieder erneut zusammengefügt werden zu können. Dies ergibt für Unternehmen den Vorteil, dass weder für verschiedene Dateiformate Anpassungen ausgeführt werden müssen, noch für verschiedene Ziele des direkten Publishings.

Noxum setzt sich als Ziel, sich als CMS lückenlos in bereits vorhandene Strukturen integrieren zu lassen. Über verschiedene Programme lassen sich Inhalte in das Content Management- und Redaktionssystem Noxum importieren. „Medienneutral“ ist hier das Stichwort – verschiedene Formate werden in ein uniformes Grundgerüst umgewandelt. Auf Basis dieses Grundgerüsts lassen sich Inhalte über eine zentrale Datenbank verarbeiten und im Anschluss in den geforderten Dateiformate und Medienkanäle veröffentlichen.

Noxum wirbt mit einem Modul für das Übersetzungsmanagement. Dieses soll Kunden dabei unterstützen vor allem im Hinblick auf Expansionen in internationale Bereiche sprachliche Uniformität zu erreichen und auf diese Weise verschiedene Zielgruppen gezielt anzusprechen.

Suchmaschinenoptimierung für Noxum

Noxum SEO

Noxum bietet einige Möglichkeiten zur Optimierung für Suchmaschinen. Mit dem nötigen Know-How kann eine auf Noxum basierende Website vor allem im internationalen Raum definitiv wettbewerbsfähig sein. Das wird im Hinblick auf die Referenzen des CMS deutlich – verschiedene international bekannte Unternehmen verwenden das System und weisen in unterschiedlichen Branchen klare Erfolge auf.

Im Hinblick auf die SEO-freundliche Internationalisierung einer Website ist das Noxus CSM durch das vorhandene Modul des Übersetzungsmanagements bestens vorbereitet. Durch die effektive Übersetzung vorhandener Inhalte kann eine übersetzte Seite bereits von Anfang an hochwertigen Content in der Sprache des jeweiligen Marktes vorweisen. Während weitaus mehr zu internationalem SEO gehört, findet sich hier bereits ein klarer Vorteil gegenüber anderer Content Management Systeme.

Die gängigen Suchmaschinenoptimierungen lassen sich auch in Noxum umsetzen. Noxum ermöglicht, wie auch bei anderen CMS üblich, die Optimierung von Meta Angaben. Titles und Meta Descriptions können angepasst werden, sowohl nach den Unternehmens-spezifischen Anforderungen als auch nach den üblichen SEO Standards. Mit optimierten Meta Angaben kann eine Seite besser aufzeigen, wovon die Inhalte auf dieser handeln und den User davon überzeugen tatsächlich auf das Suchergebnis zu klicken. Meta Angaben lassen sich außerdem teilweise automatisieren, z.B. durch Hinzufügen des Brandings als Suffix im Title. Dies muss jedoch vorher dementsprechend eingerichtet werden, Meta Angaben erstellt das CMS nicht von selbst.

Die Möglichkeit zur Implementierung eines ergänzenden Shopsystems für E-Commerce Unternehmen ist bei Noxum vorhanden. Warenkörbe und Produktlistungen lassen sich auf verschiedenen Noxum Websites finden. Auch das Anlegen eines Besucherprofils ohne direkten Shop ist möglich.

Bei Mobilfreundlichkeit und Performance sind Optimierungen nötig, um das Maximum aus Noxum herauszuholen.

Das Design von Noxum kann individuell angepasst werden. Von klassischen Business-Websites mit Informationen im Mittelpunkt, zu moderneren Website-Designs mit Bildern als Navigationselemente im Header ist ein breites Spektrum an Erscheinungsbildern möglich. Vor allem Header und Footer lassen sich sehr unterschiedlich gestalten, was es vereinfacht, ein individuelles Auftreten beizubehalten. Es muss jedoch stets darauf geachtet werden, ob die bevorzugten Design-Elemente auch mobil User-freundlich sind.

Im Hinblick auf Plugins bzw. Module bietet Noxum im Vergleich zu anderen Systemen eine sehr eingeschränkte Auswahl.  Die Module werden von Noxum selbst zur Verfügung gestellt. Das Adobe InDesign Plugin  ermöglicht einen praktischen direkten Zugriff von Adobe InDesign auf Noxum.

Performance-technisch ist  Noxum gut aufgestellt.  Die Pagespeed Werte schwanken hier von 25 bis zu 92. Während hohe Werte also möglich sind, scheint es ein gewisses Maß an technischer Expertise zu brauchen, um dieses Potenzial tatsächlich zu erreichen. In Zeiten von Core Web Vitals ist eine technisch optimiert Website ein Muss, um durch positive User Signals bei Google zu punkten. Diese Vitals schwanken ebenfalls zwischen den getesteten Websites. Als vergleichsweise offenes System bietet Noxum also einige Möglichkeiten zur Optimierung der Core Web Vitals.

Im Punkt strukturierte Daten sind in Noxum durch freie Bearbeitung des HTML-Codes alle Möglichkeiten offen, jedoch wird auch hier ein gewisses Maß an Know-How benötigt, da das Tool die Erstellung strukturierter Daten nicht vereinfacht. Durch das Fehlen von Plugins in diesem Bereich gibt es keinen Weg zur schnellen Vereinfachung.

Noxum legt Wert auf Internationalisierung. Dies spiegelt sich auch bei den Websites wider, die dieses CMS verwenden. Herkunfts- und Sprachauswahlen finden sich direkt auf der Seite selbst und führen zu den jeweils passenden, sprachlich angepassten, Versionen der Seiten.

Vorteile Nachteile
Modular anpassbar Aufwendige Installation und Konfiguration. Besonders für große Unternehmen geeignet.
Fokus auf Publishing Out-of-the-box nicht besonders mobilfreundlich
Uniformes Gerüst von Inhalten statt verschiedener Formate Plugin-Auswahl sehr eingeschränkt, nur von Noxum selbst veröffentlicht
Vereinfachte Übersetzungsmöglichkeiten Eine zufriedenstellende Performance & starke Core Web Vitals können nur mit der nötigen Expertise erreicht werden
Gängige einfache Suchmaschinenoptimierungen werden einfach ermöglicht Keine vereinfachte Implementierung von strukturierten Daten
Ergänzendes Shop-Modul kann einfach implementiert werden
Individuelle Anpassungen von Designs

Mit unserer weitreichenden Erfahrung in verschiedenen Content Management Systemen, darunter auch Nischen-Systeme wie Noxum, erkennen wir, wo sich Schwachstellen befinden. Kontaktieren Sie uns  unter 0511 300 325-0 für Unterstützung zu Ihrer Noxum Website!




Beitrag kommentieren

EINE ANTWORT HINTERLASSEN

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.



Stefan Wall

Über Stefan Wall

SEO
Stefan Wall studierte „Medienkommunikation & Journalismus“ und arbeitete danach als Marketing Manager. Er kennt sich mit Google Ads, Google Analytics, der Google Search Console und dem Facebook Business Manager aus.
Alle Artikel von:

Verwandte Beiträge

Suchmaschinenoptimierung für Noxum

Das Noxum Publishing Studio ist ein auf XML basierendes Content Management System (CMS) und Redaktionssystem. Noxum ist im Vergleich zu WordPress oder Joomla ein relativ unbekanntes CMS. Dennoch überzeugt das System aktuell diverse namhafte Kunden und bietet somit eine erfolgsversprechende Plattform für Websites an. Besonderheiten von Noxum Das Besondere an Noxum ist die modulare Arbeitsweise

> WEITERLESEN …

 
Landingpage: Agentur beauftragen oder selbst machen?

Eine Landingpage dient dazu, den Nutzer zu einer Aktion (Conversion) zu bewegen. Die potenziellen Kunden erreichen diese Webseite meist durch Klick auf eine Anzeige oder direkt aus den Suchergebnissen. Die alternative Bezeichnung Zielseite deutet es bereits an: Die Seite verfolgt ein bestimmtes Ziel (Kauf eines Produkts, Newsletter-Anmeldung …). Vor und während der Erstellung einer solchen

> WEITERLESEN …

 
Adobe Experience Manager (AEM) und Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Der Adobe Experience Manager (AEM) wird von der Softwareschmiede Adobe als „Eine leistungsstarke Kombination für eure Anforderungen an Content-Management und Digital Asset Management“ bezeichnet und „verbindet Digital Asset Management mit der Leistungsfähigkeit eines Content-Management-Systems“, so Adobe. Mit dem Adobe Experience Manager haben wir einen riesigen Tanker oder eher ein Kreuzfahrtschiff im Bereich Content Management und

> WEITERLESEN …

 
CMS für SEO
Die besten CMS für SEO

Ein Content-Management-System (CMS) ermöglicht es jedem User, auch ohne HTML-Kenntnisse, Inhalte auf Webseiten zu verändern. Mittlerweile gibt es sehr viele dieser Systeme, die sich in den technischen Feinheiten unterscheiden. Nur wenige Websitebetreiber verzichten auf die Arbeitserleichterung durch ein CMS. Welches CMS für SEO? Bei Baukastensystemen haben Sie als User nicht die Möglichkeiten, bestimmte Einstellungen zu

> WEITERLESEN …