Local SEO & Google My Business (GMB) Eintrag in 2020 optimieren – auch und besonders in Krisenzeiten

Ulrike Di Carlo  Ulrike Di Carlo in Online Marketing am 26. März 2020

Manchmal kommen Krisenzeiten unerwartet und plötzlich. Die Corona-Krise hat uns und die Wirtschaft fest im Griff, manchem beschert das zusätzliche Zeit. Zeit für Tätigkeiten, für die sonst kein Platz war und damit die Chance, sich jetzt auf Dinge zu konzentrieren, die sonst wenig Beachtung gefunden haben. Eine nützliche Strategie Ihr Google My Business Profil zu erstellen oder zu pflegen, kann Ihr Unternehmen jetzt und auch in Zukunft stärken.

Es heißt, neue Leads zu generieren ist teurer als bestehende zu halten. Die Chance sein Unternehmen durch lokale Suchergebnisse online wie offline besser auffindbar zu machen und dabei noch potentielle Neukunden zu gewinnen, ist groß. Außerdem ist die Umsetzung nicht besonders schwierig. Ein Nutzer hat mit seiner Suchanfrage immer mehr eine ganz konkrete Kauf- oder Kontaktabsicht und Sie können sich durch optimierte lokale Rankings im richtigen Moment von der Konkurrenz vor Ort abheben. Dazu kommt die Verwendung der digitalen Sprachassistenten, die ebenfalls vom Nutzer in die lokale Suche nach Unternehmen, Entertainment oder Navigation mit einbezogen werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist zu wissen, dass 46 % aller Suchanfragen lokal sind und auf diese konkreten Absichten abzielen. Auf mobilen Endgeräten sind Suchanfragen mit lokaler Intention sogar noch höher, als auf Desktop Geräten. Eine Studie gibt an, dass

  • 72% der Verbraucher, die eine lokale Suche durchgeführt haben, ein Geschäft in unmittelbarer Nähe auch besuchen. (Quelle: HubSpot Marketing Statistics )
  • 88% der Suchanfragen nach lokalen Unternehmen auf einem mobilen Gerät rufen das Unternehmen innerhalb von 24 Stunden an oder besuchen es. (Quelle: Nectafy)
  • 18% der lokalen Smartphone-Suchanfragen führten innerhalb eines Tages zu einem Kauf, während nur 7% der nicht lokalen Suchanfragen zu einem Verkauf führten. (Quelle: Think with Google )
  • 92% der Suchenden wählen Unternehmen auf der ersten Seite der lokalen Suchergebnisse aus. (Quelle: SEO-Experte )
  • 4 von 5 Verbrauchern verwenden Suchmaschinen, um lokale Informationen zu finden. (Quelle: Think with Google)

Reflektieren wir einmal unser eigenes Verhalten, stellen wir fest, dass diese Angaben zutreffend sind. Außer der Suchmaschine können uns nur noch Freunde oder Familie eine, auf unsere Suche ausgerichtete, gute Empfehlung geben – egal ob es sich um einen Arzt, ein Restaurant oder eine Werkstatt handelt.

Wenn man dann aber doch Google fragt…
…wird mobil meist nach Öffnungszeiten, Standorten oder Wegbeschreibungen gesucht, geht der Fokus am PC zur Verfügbarkeitsabfrage von Produkten, aber ebenfalls auch nach Öffnungszeiten und Standorten.

Das macht deutlich, wie wichtig es ist, seine Webseite nach lokalen Kriterien zu optimieren und/oder sein Google My Business Eintrag zu pflegen. Das kostenlose Google Verwaltungstool enthält zudem noch Google Maps, das direkt mit eingebunden ist, also eine effiziente Bündelung wertvoller Services, die die lokale Suche beeinflussen.

Was ist Local SEO?

Definition: Unter Local SEO versteht man alle zielgerichteten Maßnahmen, die zu einer optimalen Platzierung in den lokalen Suchergebnissen einer Suchmaschine führen.
Voraussetzung hierfür sind vollständige und korrekte Profile in den Such- und Kartendiensten, wie Google, Apple Maps oder Bing. Hinzu kommen Einträge auf Facebook, Foursquare, Yelp und anderen Plattformen. Je mehr hochwertige und relevante Einträge auf Sie verweisen, umso mehr Relevanz ordnet Ihnen auch Google zu und umso besser wird Ihr lokales Ranking.

Wie werden lokale Suchergebnisse angezeigt? Und warum?

Bei Suchanfragen in Kombination mit einer Ortsangabe wie z. B. „Friseur in Hannover“ handelt es sich um eine eindeutig lokalisierte Suchanfrage. Google gibt hier Suchergebnisse aus, die eine Website bzw. lokalisierte Landingpage oder ein Ergebnis aus einem My Business Profil, welches Ihrem Standort entspricht, sein können. Aufgrund Ihrer IP-Adresse bzw. der Ortungsdienste weiß Google, wo Sie sich befinden. Ihr Standort gibt den eindeutigen Hinweis, Ihnen den relevantesten Inhalt mit regionalem Bezug anzuzeigen. Das ist das sogenannte Geotargeting.

Google My Business: Local Snack Pack am Smartphone 1
Ortungsdienste ausgeschaltet
Google My Business: Local Snack Pack am Smartphone 2
generisch mit Ortungsdiensten
Google My Business: Local Snack Pack am Smartphone 3
Suchanfrage mit lokalem Bezug

 

Zur Veranschaulichung sehen Sie drei Ergebnisse zur Anfrage nach einem „Schuhgeschäft“. Das erste Bild zeigt das mobile Suchergebnis mit ausgeschaltetem Ortungsdienst im Browser. Das Ergebnis ist vermutlich dem Standort des Internet-Providers geschuldet. Das zweite Ergebnis beinhaltet das generische Suchwort mit Ortungsdienst, das dritte mit Ortungsdienst und lokalen Bezug.

Je nachdem welche Einstellungen vorgenommen und Anfragen gestellt wurden, erhält man entsprechende Ergebnisse. Google will die Suchintention befriedigen und den Nutzer auf die Customer Journey schicken. Das heißt in diesem Fall, von der Online-Suche zum möglichen Offline-Kauf.

Die Darstellung von Google My Business

Schauen wir uns weiter die Darstellung eines Unternehmens in den lokalen Suchergebnissen an. Hier muss man wissen, dass keine Webseiten angezeigt werden, sondern Unternehmensprofile aus den Daten von Google My Business:

Lokales SEO: Google My Business Eintrag

Im Bereich der lokalen Suche müssen, wie auch bei der organischen Websuche, viele Voraussetzungen erfüllt werden, die Einfluss auf Rankings nehmen können damit die lokale Marketing  Kampagne Wirksamkeit zeigt.

Relevanz, Aktualität, Entfernung zu dem Standort des Suchenden und Vertrauenswürdigkeit des Unternehmens heißen die Faktoren, mit denen Sie in der lokalen Suche auffindbar werden. Die Nähe eines Unternehmens zum aktuell Suchenden ist zudem ein fester und nicht zu beeinflussender Rankingfaktor.

Setzen Sie auf die 3 Ps: Prominence, Proximity und Pertinence – Ihre Bekanntheit, die Entfernung zwischen dem Nutzer und was er sucht, sowie die Maßnahmen, mit denen die Marke relevanter gemacht werden kann.

Auch ohne Website wird ein Unternehmen bei Google im Knowledge Panel (Informationen  rechts neben den Suchergebnissen) gelistet. Das zeigt, dass Local SEO für ALLE regionalen und lokalen Dienstleister oder Händler von Bedeutung ist. Der Screenshot zeigt z. B. einen Schlüsseldienst ohne Webseite unter den ersten fünf lokalen Suchergebnissen an:

Google My Business: Lokales Suchergebnis ohne Website

Local Pack vs. Local Teaser

Was ist das Local Pack?

Bevor man sich die ersten lokalen Ergebnisse in den SERPs (search engine results pages) anschauen kann, gibt Google das sogenannte Lokal Pack aus. Diese ersten drei Suchergebnisse, auch Local Pack 3 oder Local Snack Pack genannt, zeigen, in Kombination mit Google Maps, die drei besten von allen lokalen und vor allen organischen Suchergebnissen an.

Die Darstellung variiert je nach Branche und es wird zum Teil, in einer oben prominent platzierten Box, eine Liste von Unternehmensverzeichnissen bzw. Links zu Drittanbietern angezeigt.

Google My Business:Local Pack 3
Local Pack 3
Google my Business: Drittanbieter Box über lokalem Suchergebnis
Drittanbieter Box über lokalem Suchergebnis

 

Egal nach welchem lokalen Angebot Sie vor Ort oder in einem Ort suchen, gibt Google das Local Pack als erstes aus. Die Informationen, die in diesen ersten drei Unternehmen im Local Pack enthalten sind, beinhalten NAPs (Name, Adresse u. Phone Number/Telefonnummer) sowie die Kategorie, Öffnungszeiten und Bewertungen.

Stichwort NAP: Die Schreibweise des NAP muss auf Websites, in allen Online Beiträgen, Verzeichnissen, Branchenbüchern und Social Media Plattformen gleich sein. Nur wenn der Firmenname (wie bei Firmengründung und im Impressum) und die Kontaktdaten (Google schlägt als Format für die Telefonnummer 030 12345678 vor) überall gleich geschrieben sind, kann Google diese eindeutig als zusammengehörig bewerten.

Wie schon geschrieben, macht eine große Anzahl an Eintragungen in verschiedenen Verzeichnissen ein Unternehmen glaubwürdiger und relevanter für den Crawler einer Suchmaschine. Das ist der Grund warum es so wichtig ist, auf eine korrekte und konsequent gleiche Schreibweise der Unternehmensdaten zu achten.

Ein Check unter https://uberall.com/de/check  lohnt sich und identifiziert mögliche, falsche oder fehlende Einträge.

Was ist der Local Teaser?

Der Local Teaser ist dem Local Pack sehr ähnlich, so dass man den Unterschied kaum bemerkt.  Der Local Pack enthält die drei wichtigsten lokalen Ergebnisse für eine Suchanfrage und die Ergebnisse in dem nebengestellten Kartenausschnitt.  Der Local Teaser zeigt für einige Branchen ein anderes Bild und wird anstelle des Lokal Packs gezeigt.

Google My Business: Local Teaser

Im lokalen Teaser werden anstatt der Adresse und Telefonnummer des Unternehmens, kurze Details angezeigt (z. B. „Wellness u. kostenloses WLAN“).

Anstelle von Links zur Website und Wegbeschreibungen zur Unterkunft werden Ihnen ein Foto und der Preis der Unterkunft des Unternehmens angezeigt und Sie haben die Möglichkeit schon einen bestimmten Zeitraum auszuwählen oder nach Eigenschaften zu sortieren. Wird dies vorerst auch nur für reservierungsorientierte Branchen angezeigt, sollte doch oberste Priorität sein, sein Unternehmen bzw. seinen Servicebereich, unter den ersten drei angezeigten Unternehmen zu präsentieren.

Vielleicht ist Google noch am Testen, wie der Lokal Teaser angenommen wird und zeigt nach und nach mehr Unternehmen, die Preisinformationen oder andere Buchungsmöglichkeiten, wie bei der Friseursuche, hinterlegt haben. So oder so, jedes Unternehmen sollte daran interessiert sei, seine lokale SEO-Strategie darauf auszurichten, besser in den lokalen Suchergebnisse zu ranken.

Google My Business: Local Teaser -Termin buchen

Wie optimiere ich meine Webseite und meinen Google My Business Eintrag nach lokalen Kriterien?

Informationen, die in Ihrem Google My Business Account hinterlegt sind, erscheinen auch in den lokalen Google Ergebnissen. Will man mit seinem Content für andere Orte ranken, müssen hierfür Landingpages erstellt bzw. optimiert werden. Diese haben dann zwar den lokalen Bezug für einen Ort, sie ranken aber in den organischen Suchergebnissen und nicht im Lokal Snack Pack! Strategien im Rahmen des Local SEO umfassen eine Onpage-Optimierung auf regionale Keywords, sowie weitere Einträge in Online-Branchenbüchern und Kartensystemen, wie u. a. Apple Maps.

Eine Ausnahme bildet Google My Business für Filialisten. Hier haben Sie die Möglichkeit in Ihrem Account mehrere Standorte zu erstellen und zu verwalten, die dann wiederum im Local Snack Pack vorkommen können.

Der Google My Business Eintrag ist kostenlos und kann auch von Laien (und ohne Website) durchgeführt werden. Wichtig ist hier zu wissen, dass wirklich JEDER, der ein Google Konto besitzt, diesen Eintrag beantragen kann, auch für ein Unternehmen, das ihm nicht gehört. Noch nicht beanspruchte Unternehmen, die sich im Besitz des Antragstellers befinden, werden hier selbstverständlich auch berücksichtigt. Mit einem Klick auf „Inhaber dieses Unternehmens?“ gelangen Sie zu der Eingabemaske von Google My Business.

Google My Business: Eintrag beanspruchen

Ihr Firmenprofil

Schauen Sie nach, ob Ihr Unternehmen bereits gelistet ist. Beanspruchen Sie dieses und durchlaufen Sie gründlich alle Anforderungen in der Anmeldung, bestätigen Sie, meist per Telefon, SMS oder Postkarte (weniger empfohlen, weil es einfach länger dauert) die Inhaberschaft und befüllen Ihr Profil.

Der Firmenname darf im Nachhinein nicht verändert werden, da dies unglaubwürdig ist und seitens Google bestraft wird. Ausnahme ist derzeit bspw. jedoch die Tatsache, dass Unternehmen „Lieferservice“ oder „Außer-Haus-Verkauf“ hinzufügen dürfen aufgrund der Coronakrise und der vielen Ladenschließungen. Ansonsten ist so etwas aber nicht gestattet.

Die Straßennamenbezeichnung muss so lauten, wie Google Maps diese selbst nutzt. Schauen Sie nach ob „Muster Str. 1“, „Musterstr. 1“ oder „Musterstraße 1“ gelistet ist. So wird sichergestellt, dass Google die Zuordnung auch wirklich ganz klar vornimmt.

Tipp: Füllen Sie Ihre üblichen Öffnungszeiten ganz normal aus. Nur für Fälle wie Feiertage oder bei Beschränkungen z. B. in der Corona-Krise können zusätzliche Sonderöffnungszeiten angegeben werden.

Schritte in Kurzform für Ihr Google My Business Profil

  1. Profil erstellen
  2. Inhaberschaft bestätigen
  3. Profil bestätigen
  4. Unternehmensinformationen ausfüllen
  5. Beschreibungen mit Keywords (kein Keyword-Stuffing) verfassen.
  6. Passende Kategorie(n) auswählen (die erste ausgewählte wird angezeigt)
  7. Bilder hinzufügen
  8. Um Bewertungen bitten
  9. Erwähnungen kontinuierlich verwalten und überwachen
  10. Statistiken überwachen

Es können durch unachtsames Ausfüllen der Informationen negative Szenarien auftreten. Wenn zum Beispiel Ihrem Geschäft eine falsche Nummer zugeordnet ist und diese auf dem Smartphone von einem potentiellen Kunden gewählt wird, dann wird dieser Kunde eventuell zur Konkurrenz wechseln.

Oder es wird nach den Öffnungszeiten Ihres Geschäfts gesucht, der Kunde fährt zu Ihnen, aber es ist geschlossen – er geht zur Konkurrenz. Füllen Sie Ihr Profil sehr sorgfältig aus!

  • Achten Sie beim Eintragen auf die Konsistenz des NAP (siehe oben).
  • Auch ohne festen Standort kann ein Unternehmen eingetragen werden.
  • Erstellen Sie eine aussagekräftige Beschreibung Ihres Unternehmens, achten Sie auf sinnvollen Content.
  • Be(ob)achten Sie auch mal die Wettbewerber, was machen diese besser?
  • Überprüfen Sie Ihren Eintrag mit einem Smartphone, ob alle angezeigten Elemente zur richtigen Aktion führen. Ist die Website aufrufbar, kann eine E-Mail geschrieben oder Anruf ein getätigt werden?
  • Lesen Sie die Google Richtlinien und beachten Sie die Empfehlung von Google, dass Sie Ihre entsprechenden Ziel-Keywords in der Beschreibung verwenden, welche das Ranking positiv beeinflussen könnten.
  • Überprüfen Sie regelmäßig auf Aktualität.

Meist gibt es keine zweite Chance für den ersten Eindruck! Bild- und Videomaterial tragen zu einem abgerundeten Firmenprofil bei und lt. Google rufen über 40 % der Suchmaschinennutzer eine Wegbeschreibung auf, wenn sich im Knowledge Graph Fotos befinden. Überzeugen Sie also mit gut überlegten und relevanten Informationen in der Beschreibung und verwenden Sie mehrere Bilder oder Videos.

Tipp: Alle Bilder sollten JPG oder PNG-Format haben, nicht größer als 10 MB sein und mindestens 720 × 720 Pixel haben.

Beiträge in Google My Business

Es ist möglich in einigen Kategorien Links zu speziellen Aktionen wie Produkte suchen, Tisch reservieren, Termin vereinbaren oder Bestellung aufgeben, hinzuzufügen. In unserem Beispiel wird mit einem Drittanbieter gearbeitet und man kann Termine direkt buchen oder Tickets bestellen.

Google My Business: Link im Profil
Google My Business: Beitrag für Tickets direkt bestellen

 

Erstellen Sie Events, Angebote, Produkte oder Neuigkeiten (bleiben 7 Tage online) Ihres Unternehmens. Jeder Beitrag kann optional mit einer Schaltfläche versehen werden, so dass der Nutzer die bereitgestellten Informationen, Bestellung oder einen Anruf direkt aus den Suchergebnissen heraus tätigen kann.

Tipp: Die Beitragsart „Event“ wird erst nach Erreichen des End-Datums wieder gelöscht und kann wegen der Laufzeit einfach für Neuigkeiten genutzt werden.

Rezensionen und Bewertungen  in Google My Business

Feedback ist die wichtigste Quelle von Einblicken und Ideen durch Nutzer, um Ihrem Auftritt oder Ihre Dienstleistung besser zu machen. Meinungen helfen Ihnen dabei zu erfahren, wie zufrieden jemand mit Ihnen ist. Lesen und beantworten Sie Ihre Rezensionen. Rezensionen zu beantworten ist eine Vertrauenssache, außerdem werden negative Reviews, die nicht beantwortet werden, doppelt negativ von Google bewertet.

Über folgenden Link kommen Sie auf die Google Developer Seite und können Ihre Place ID finden, mit der Sie dann den Direkt-Link generieren um z. B. eine Google Rezension zu erbitten. https://developers.google.com/places/place-id

Sie benötigen dann folgende URL, in der Sie Ihre Place ID einsetzen und haben damit die vollständige URL für Google Bewertungen:

https://search.google.com/local/writereview?placeid=[individual-pid]

Alternativ oder primär bietet Google das aber auch auf der My Business Startseite an. Über „Mehr Rezensionen erhalten“ lässt sich eine E-Mail generieren, der Sie den Short-Link entnehmen, oder aber auch direkt auf Facebook oder Twitter teilen können.

Google My Business: Rezensionen erhalten

Analyse- und Statistik Funktion in Google My Business

Ist eine ausreichende Datenbasis vorhanden, erhält man als Inhaber oder Administrator einige übersichtliche Reports, wie z. B. Suchanfragen, mit denen Ihr Unternehmen gefunden wurde, die Anzahl der Suchanfragen, wie oft Ihre Website über die lokale Suche besucht wurde oder die Wegbeschreibung aufgerufen wurde. Die Berichte könne nach Wochen, Monaten oder Quartalen angezeigt werden und geben einen interessanten Aufschluss über das Nutzerverhalten in Ihrem Google My Business Profil:

Google My Business: Suchanfragen Statistik

Google My Business: Nutzeraktion Statistik

Tipp: Schauen Sie sich die Google My Business App an. Die mobile Version von GMB erlaubt einfache Interaktion mit Kunden, die sogar zu Follower werden können. Ein Content Relationship Management System mit Features, die den täglichen Gebrauch effizient gestalten.

Zusammenfassung von Local SEO und Google My Business Account

Ohne Google My Business keine lokalen Suchergebnisse! Zumindest keine, die Sie selbst beeinflusst oder kontrolliert haben.

Alle Tipps aus diesem Artikel werden dazu benötigt, um wegen Relevanz, Entfernung und Bekanntheit Ihres Unternehmens in den lokalen Suchergebnissen als Treffer angezeigt zu werden. Nehmen Sie Einfluss auf diese Faktoren, indem Sie Ihren Eintrag detailliert und lückenlos ausfüllen.

Der Algorithmus, der hinter der lokalen Suche liegt, bedient genau diese Faktoren. Wenn eine lokale Suche oder eine organische Suche durchgeführt wird, von der Google glaubt, dass sie lokale Absichten hat, wie z. B. Pizza Hannover, erhalten Sie traditionell drei Ergebnisse oben auf der Karte und danach die darunter liegenden organischen Suchergebnisse.

Nutzen Sie das kostenlose Tool, mit dem Sie das Profil oder die Website Ihres Unternehmens in der Google-Suche und in Google Maps präsentieren können. So steigern Sie die Sichtbarkeit der lokalen Suchanfragen innerhalb der Google Suche, auf Google Maps und durch verschiedene Google My Business Beiträge.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat,  können Sie uns gern über Google eine freundliche Bewertung geben. https://search.google.com/local/writereview?placeid=ChIJayXfQpV0sEcR5wd9SkjqlEk (mit Place ID)

https://g.page/abakus-internet-marketing/review?rc (Kurz-URL)

 

Beitrag kommentieren

EINE ANTWORT HINTERLASSEN

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.



Ulrike Di Carlo

Über Ulrike Di Carlo

Ulrike Di Carlo ist Suchmaschinenoptimiererin bei ABAKUS Internet Marketing. Mit fachlicher Expertise und optimaler Strategie berät und unterstützt sie Kunden aus E-Commerce und E-Business. Angefangen als stellvertretende Leiterin des OffPage-SEO Teams, übernimmt sie seit 2019 im SEO-Team die Planung und Steuerung von Maßnahmen zur Steigerung der Rankings von Kundendomains.
Alle Artikel von:

Verwandte Beiträge

13 SEO Fehler – 13 neue Chancen

Bevor es um die 13 häufigsten SEO Fehler geht, sind ein paar Vorbemerkungen nötig: Die Arbeit eines Suchmaschinenoptimierers (SEOs) in einer SEO-Agentur ist eine wunderbare Herausforderung. Abwechslungsreich, spannend, bei Erfolg euphorisierend, manchmal aber auch recht mühselig. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn verschiedene Dienstleister mit unterschiedlichen Aufgaben gefordert sind, sich im Sinne eines Kunden

> WEITERLESEN …

 
App Blinkist mit kostenlosen Inhalten zur Coronazeit und ersten Online Marketing Büchern zum Hören

  Blinkist ist eine App für das Smartphone, mit welcher vom Anbieter zusammengestellte Informationen zu ausgewählten, meist aktuellen Büchern gehört werden können. Der Vorteil dieser App liegt darin, dass die wichtigsten Aussagen genannt werden und man die essenziellen Inhalte erfährt, ohne das Buch selbst lesen zu müssen. Täglich kommen neue Bücher in das Portfolio der

> WEITERLESEN …

 
Local SEO & Google My Business (GMB) Eintrag in 2020 optimieren – auch und besonders in Krisenzeiten

Manchmal kommen Krisenzeiten unerwartet und plötzlich. Die Corona-Krise hat uns und die Wirtschaft fest im Griff, manchem beschert das zusätzliche Zeit. Zeit für Tätigkeiten, für die sonst kein Platz war und damit die Chance, sich jetzt auf Dinge zu konzentrieren, die sonst wenig Beachtung gefunden haben. Eine nützliche Strategie Ihr Google My Business Profil zu

> WEITERLESEN …

 
Amazon SEO – Rankingfaktoren und Marketplaceoptimierung

Der Begriff „Amazon SEO“ sollte spätestens seit 2016 bei SEOs und Online Marketing Agenturen Aufmerksamkeit erregen; schließlich startet laut einer Studie jeder dritte Kauf eines Produktes bei Amazon – Amazon ist demnach sogar noch vor Google die bevorzugte Suchmaschine für Produktinformationen. Amazon SEO bezeichnet die Optimierung der einzelnen Produktseiten in der Suchergebnisliste bzw. dem Marketplace

> WEITERLESEN …