Twitter verdoppelt Zeichen: Ab sofort 280 Zeichen möglich

14. November 2017 von Jennifer Rosinke

Vor wenigen Tagen hat Twitter bekannt gegeben, dass Beiträge ab sofort doppelt so viele Zeichen beinhalten dürfen! Jahrelang war der Kurznachrichtendienst dafür bekannt, dass Beiträge hier lediglich maximal 140 Zeichen umfassen können. Mehr Zeichen waren schlicht nicht möglich. Doch dies hat sich nun geändert: Ab sofort können Twitter-User doppelt so viele Zeichen, nämlich 280, verwenden.

Twitter verdoppelt Zeichen auf 280

Die Redaktion von der Internet World Business hat sich gefragt, was die doppelte Zeichenzahl überhaupt dem Marketing bringt. Meine beiden Kollegen, Anna Pianka und Mustafa Demertzis, erhielten die Möglichkeit, sich hierzu zu äußern. Vielen Dank noch einmal für diese Möglichkeit!
Im IWB-Artikel Doppelte Zeichenzahl bei Twitter: Was bringt es dem Marketing? werden einige Antworten von Anna Pianka wiedergegeben.

Auch wir haben uns gefragt, welche Vorteile Unternehmen von der doppelten Zeichenzahl haben. Und wie attraktiv ist Twitter überhaupt für deutsche Unternehmen? Da sich meine Kollegen Anna Pianka und Mustafa Demertzis bereits für die IWB mit diesen Themen befasst haben, habe ich sie ebenfalls noch einmal dazu befragt.

Mehr Flexibilität für Unternehmen auf Twitter

Anna und Mustafa sind sich einig: Durch die doppelte Zeichenzahl können Unternehmen durchaus flexibler Beiträge und Unternehmensinfos auf Twitter teilen. Nicht jedes Unternehmen ist dazu in der Lage, Beiträge knapp und dennoch auf den Punkt bringend, zu verfassen. Durch die Verdopplung der Zeichen wird es für Unternehmen nun aber leichter, Botschaften passend zu formulieren, denkt Mustafa. Anna weist noch daraufhin, dass ein doppelter Beitrag ja auch doppelt so viel Platz auf dem Display einnimmt: Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, von seiner Zielgruppe wahrgenommen zu werden.

Grundsätzlich wird Twitter in Deutschland als Newskanals, zu Veranstaltungen mit eigenem Hashtag sowie für Unterhaltungen über Fernsehsendungen genutzt (z. B. #Tatort oder Circus HalliGalli), meint Anna. Gerade auch Privatpersonen, die Twitter tatsächlich als Meinungskanal verwenden, dürften sich über die Möglichkeit, nun doppelt so viel schreiben zu können, freuen.

Das Netzwerk ist oft nicht attraktiv für deutsche Unternehmen

Trotz der momentanen guten Resonanz auf die Optimierung, muss man sagen, dass Twitter für viele deutsche Unternehmen nicht interessant ist. Wenn man sich bei deutschen Unternehmen umhört, auf welchen sozialen Kanälen sie unterwegs sind, wird oft Facebook und Instagram genannt. Dies dürfte vor allem daran liegen, dass sich Facebook und Instagram im Gegensatz zu Twitter ständig weiterentwickeln und die Interessen der Nutzer verfolgen.

Besonders Produkte aus dem Einzelhandel und Fashionartikel haben es auf Twitter schwer, weiß Anna. Doch für welche Unternehmen eignet sich der Kanal überhaupt? Twitter ist ja dafür bekannt, dass wichtige Infos hier besonders schnell verbreitet werden können. Mustafa gab den Tipp, dass gerade Dienstleistungsfirmen aus dem B2C-Sektor von dieser Schnelllebigkeit profitieren können. Und er hat Recht: So nutzt ein bekannter Telefonanbieter beispielsweise überaus erfolgreich den Kurznachrichtendienst, um auf aktuelle Störungen hinzuweisen oder Kundenfragen zu beantworten.
Twitter, als schneller Support-Dienst, kann Unternehmen eine hohe Kundenzufriedenheit bieten, sagt Anna.

 

Werbung auf Twitter schalten

Ähnlich wie bei Facebook, können Unternehmen auch auf Twitter Werbung schalten. Doch genauso ernüchternd, wie die mangelnde Attraktivität von Twitter für Unternehmen ist, so ernüchternd ist auch die Meinung zu den Twitter Ads.  Anna und Mustafa sind der Meinung, dass das soziale Netzwerk auch hier Nachholbedarf hat. Facebooks Targeting-Optionen beispielsweise sind sehr umfassend und ausgefeilt, dies vermisst Anna bei Twitter.

Dennoch empfiehlt Mustafa die sogenannten „Twitter Cards“. Hierbei handelt es sich um eine Grafik mit Text, die angezeigt wird, wenn eine URL in einem Tweet verwendet wird. Cards fallen auf und verleihen dem Tweet eine zusätzliche Note.

Fazit zu Twitter und der Zeichenerhöhung

Meine Kollegen und ich sind davon überzeugt, dass Unternehmen (und Privatpersonen) durch die Zeichenerhöhung mehr Möglichkeiten auf Twitter erhalten. Die zu veröffentlichende Botschaft kann verständlicher und einfacher ausgedrückt werden.

Die Meinung in Deutschland bezüglich Twitters neuer Zeichenzahl ist übrigens durchweg positiv.

Dennoch: Wir sind davon überzeugt, dass sich Twitter auch künftig weiterentwickeln sollte, denn wer stehen bleibt, verliert bekanntlich.

▶ Wie finden Sie die Zeichenerhöhung des Kurznachrichtendienstes?

Eine Antwort hinterlassen

Verwandte Beiträge

Pinterest für Unternehmen

Pinterest zählt zu den größten Plattformen weltweit und ist gerade bei kreativen Menschen sehr beliebt. Viele Unternehmen sind sich jedoch uneinig, ob sie Pinterest im Marketing-Mix einbauen sollen oder nicht – und das, obwohl das Netzwerk mittlerweile sehr angesagt ist in Deutschland (in 2016 konnte das Netzwerk die Zahl seiner aktiven Nutzer nochmals um 50 mehr…

Instagram für Unternehmen

Instagram ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen und war in 2016 mit weltweit 500 Millionen Nutzern sogar auf Platz 4 der beliebtesten sozialen Netzwerke in Deutschland. Viele Unternehmen haben die Chancen des visuellen Netzwerks schon erkannt und begeistern ihre Follower regelmäßig mit tollen Bildern und Videos. Wir werden Ihnen aufzeigen, wann Instagram für Unternehmen mehr…

Social Networking im Jahr 2016 und 2017 – Rückblick und Trends

Wie sah das Social Networking im Jahr 2016 aus? Welchen spannenden Entwicklungen haben die sozialen Netzwerke durchlebt und wie entwickeln sich diese in 2017 weiter? Sind neue Features geplant? Heute möchten wir Ihnen die wichtigsten Entwicklungen und wie Sie diese für Ihren Content nutzen können, vorstellen. Facebook bietet immer mehr Interaktionsmöglichkeiten für Unternehmen Schon in mehr…

Social Media Marketing International – Workshop in Hannover

Im Rahmen des Festivals der Kultur- und Kreativwirtschaft „WIRKSTOFF“ der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg finden vom 1. bis zum 23. September zahlreiche branchenspezifische Veranstaltungen statt.  Dabei können sich Interessierte zum gemeinsamen Networken treffen, Akrobatik, Tanz und Clownerie bestaunen oder das Literaturfest besuchen. Das Enterprise Europe Network Niedersachsen an der Leibniz Universität Hannover lädt am mehr…